SECHZIGMÜNCHEN.
 

Kurz gebrüllt, Löwe.

Sebastian Boenisch schnürte am Mittwoch wieder die Laufschuhe. 

Der Präsident ist da
Bereits am Dienstagabend erreichte Präsident Peter Cassalette die Halbinsel Tróia, checkte ins Teamhotel ein und empfing Vitor Pereira und seine Mannschaft nach dem Kartfahren in der Lobby. Zunächst ging es zum #gemeinsamen Abendessen. Am Mittwochvormittag schaute er erstmals beim Training mit dem neuen 1860-Chefcoach zu: „Vitor geht sehr akribisch vor und ist bei jeder Übung voll dabei“, so sein erster, sehr positiver Eindruck.

Sebastian Boenisch läuft
Positive Nachricht gab es am Mittwochvormittag auch aus der medizinischen Abteilung: Sebastian Boenisch schnürte nach eineinhalb Tagen Trainingspause wieder die Laufschuhe. Der Linksverteidiger hatte nach einem Schlag aufs Knie pausiert.

Daniel Adlung setzt aus
Im Anschluss an die Trainingseinheit am Dienstagvormittag schleppte sich Daniel Adlung gekrümmt in die Kabine. Ein aufrechter Gang war trotz Behandlung am Nachmittag noch nicht möglich. Nach wie vor schmerzte der Rücken. Anstatt zur Übungseinheit auf den Rasen, ging es für den 29-Jährigen zur Mobilisierung in den Hotelpool.

Radlgruppe
Auf dem Fahrrad neben Nico Karger (Probleme mit dem Sprunggelenk) nahm diesmal Maxi Wittek (muskuläre Probleme) Platz.

Behandlung für Krisztian Simon
Für Comebacker Krisztian Simon stand lediglich Behandlung auf dem Programm. 

Bildergalerie
Weitere Meldungen
22.02.2017Erfolg erfordert kooperative Zusammenarbeit.
 
22.02.2017Kurz gebrüllt, Löwe.
 
22.02.2017Sechzig auswärts an der Alten Försterei, oida.
 
22.02.2017Ama-Derby: Vorverkauf gestartet!
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner