SECHZIGMÜNCHEN.
 

Löwen gratulieren Eishockey-Legende Lenz Funk zum 70.

Lenz Funk kann das Löwen-Team von 1965, das gegen den AC Turin gewann, bis heute aufwendig aufsagen. 

Selbst ist er eine Legende – im Eishockey. Daneben ist er ein großer Sechzger-Fan. Lorenz „Lenz“ Funk feiert heute seinen 70. Geburtstag. Die Löwen gratulieren.

Zu Hause ist der Lenz in Greiling bei Bad Tölz. 225 Länderspiele, 13 Weltmeisterschaften, drei Mal Olympia, 1976 Bronze in Innsbruck. Drei Mal Deutscher Meister, 1966 mit Tölz, 1974 und 1976 mit dem Berliner SC. Später Trainer und Manager in Berlin, bei Preußen, Dynamo, den Eisbären, den Capitals. Seit 2004 lebt er wieder in Oberbayern. Viel Freude hatte Lenz Funk zuletzt nicht. Eine Krebserkrankung macht ihm seit 2015 zu schaffen.

Trotzdem informiert er sich regelmäßig über die Münchner Löwen. Funk ist ein Tiefblauer seit er im Mai 1965 im strömenden Regen als Fan beim Europacup-Halbfinale im Züricher Letzigrund dabei war. Beim Entscheidungsspiel gegen den AC Turin. Die Sechzger gewannen 2:0, das größte Spiel in der Klubgeschichte, wie der frühere Eishockey-Crack findet. Funk kann heute noch die Elf von damals auswendig aufsagen.

Die Löwen wünschen Lenz Funk alles Gute zum 70. Geburtstag, vor allem Kraft, weiter gegen die schwere Krankheit anzukämpfen. Wir würden uns sehr freuen, wenn es mal wieder mit einem Stadionbesuch klappt.

Weitere Meldungen
21.08.2017Bierofka vor Dorfen: „Ich hol‘ die Jungs aus dem Himmel.“
 
21.08.2017Faktenkarussell. GröSStes Pflichtspiel der Klubgeschichte.
 
20.08.2017U21 verschläft Auftakt gegen Neumarkt & verliert 1:2.
 
19.08.2017U21 gegen Neumarkt: Das Bestmögliche herausholen.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner