SECHZIGMÜNCHEN.
 

Marin Pongracic verlässt die Löwen.

Nach einem Jahr bei den Löwen zieht es Marin Pongracic zum Österreichischen Meister. 

Marin Pongracic wechselt zu FC Red Bull Salzburg. Der Innen­verteidiger, der vor einem Jahr von der A-Jugend des FC Ingolstadt zum TSV 1860 München kam und über den Großteil der Saison in der U21 der Löwen eingesetzt wurde, machte zuletzt mit starken Leistungen bei den Profis auf sich aufmerksam.

Sechzig entsprach dem Wechselwunsch des Kroaten und erteilte ihm die Freigabe aus dem bis 2018 laufenden Vertrag. „Natürlich trennen wir uns nur ungern von einem Spieler wie Marin Pongracic“, erklärt 1860-Geschäftsführer Markus Fauser. „Wir wollten einem jungen Spieler aber auch nicht die Möglichkeit verbauen, in Salzburg international zu spielen. Am Ende stimmten für uns nach intensiven und sehr fairen Verhandlungen mit Salzburg die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Deshalb haben wir grünes Licht für den Transfer gegeben. Ich denke, dass alle Parteien mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein können.“

Der 19-Jährige unterschrieb beim Österreichischen Meister einen Vierjahresvertrag. Über die Transfermodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Pongracic lief insgesamt sechs Mal für die Löwen in der Zweiten Liga auf sowie im Relegationshinspiel gegen Jahn Regensburg. Zudem spielte er 17 Mal für die U21 in der Regionalliga Bayern. Sein einziges Tor erzielte er im kleinen Derby gegen den FC Bayern II nach einem Solo über den halben Platz beim 2:0-Erfolg.

Der TSV 1860 München bedankt sich ganz herzlich bei Marin Pongracic für seinen Einsatz und wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute und viel Erfolg.

Weitere Meldungen
24.11.2017Wochenendvorschau U19 & U21: Wörns fordert Leidensfähigkeit.
 
24.11.2017Bierofka appelliert vor Rosenheim an die Grundtugenden.
 
24.11.2017GFREIDAYS! - im Online-Fanshop der Löwen.
 
23.11.2017Trauer um Meisterlöwe Otto Luttrop.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner