SECHZIGMÜNCHEN.
 

U19 zeigt in Illertissen Herz & Leidenschaft.

Okan Memetoglu, umringt von seinen Mannschaftskollegen, brachte die Junglöwen in Führung. 

Die Löwen-U19 kam beim FV Illertissen zu einem 2:1-Sieg. Trainer Christian Wörns war von der Einstellung her mit dem Auftreten seines Teams zufrieden, das durch die Tore von Okan Memetoglu (32.) und Maurice Mathis (44.). bereits 2:0 führte. Durch einen verwandelten Foulelfmeter von Ronis Sadrijaj (72.) wurde es in der Schlussphase nochmals eng.

Die Junglöwen begannen dominant, hatten vier hochkarätige Chancen, während Illertissen nur einmal gefährlich vors 1860-Tor kam. „Es hätte auch 4:1 zur Pause stehen können. Illertissen stand sehr defensiv, hat auf Konteraktionen gespielt“, so Trainer Christian Wörns. „Wir haben das aber weitgehend verhindert, indem wir eine gute Mentalität an den Tag gelegt haben.“ Das 1:0 fiel durch einen Linksschuss aus 22 Metern durch Okan Memetoglu (32.). Kurz vor der Pause erhöhte Maurice Mathis auf 2:0 (44.).

„In der 2. Halbzeit hat Illertissen höher angegriffen, aber wir haben nicht viel zugelassen.“ Umso ärgerlicher war der Anschlusstreffer, der aus einem Foul resultierte. Der FVI-Angreifer lief aus dem Strafraum, der Löwen-Verteidiger ihm in die Hacken. Schiedsrichter Tobias Jehle entschied sofort auf Strafstoß, den Ronis Sadrijaj gegen Tom Kretzschmar sicher verwandelte (72.). „Wir haben den Gegner dadurch ins Spiel zurückgeholt“, ärgerte sich Wörns. „Danach hat Illertissen alles probiert, es mit langen Bällen in den Sechzehner versucht. Wir haben es gut verteidigt, aber die Gefahr besteht immer, dass die Kugel mal reinrutscht.“ Deswegen monierte der 45-Jährige auch, dass sein Team zu schludrig mit den Kontermöglichkeiten umging. „Wir hatten zwei, drei Situationen, die wir besser zu Ende spielen müssen. Dann hätten wir den Sack frühzeitig zumachen können.“

Trainer Wörns sah gegenüber dem Pokal-Aus in Ismaning eine deutliche Steigerung. „Es geht in die richtige Richtung. Wir haben mit Herz und Leidenschaft gespielt. Natürlich gibt es im Detail noch viel aufzuarbeiten.“

STENOGRAMM, 11. Spieltag, 18.11.2017, 16 Uhr

FV Illertissen – 1860 München 1:2 (0:2)

1860 II: Kretzschmar – Gebhart, A. Spitzer, M. Spitzer, Siebdrat – Hingerl – Cyriacus, Zimmermann – Memetoglu (90., Rother), Mathis, Niemann (76., Rexhepi).

Tore: 0:1 Memetoglu (32.), 0:2 Mathis (44.), 1:2 Sadrijaj (72., Foulelfmeter).
Gelbe Karten: Neuberger, Caravetta, Zeller, Kunze– Zimmermann, Gebhart. 
Zuschauer: 50 im Stadion Illertissen.
Schiedsrichter: Tobias Jehle; Moritz Osteried, Tobias Lutzenberger.

Weitere Meldungen
20.10.2018U21-Siegesserie reiSSt beim Remis in Rain.
 
20.10.2018Bierofka lobt Aggressivität, Laufbereitschaft & Kampfgeist.
 
20.10.20182:0-Sieg im Löwen-Duell gegen Eintracht Braunschweig.
 
19.10.2018Löwengeschenk: Ein Sparschwein gratis dazu!
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.