SECHZIGMÜNCHEN.
 

MAN & Junglöwen kooperieren.

In den Räumen der MAN Akademie in Karlsfeld wurde die Kooperation mit dem Nutzfahrzeughersteller schriftlich fixiert. 

Die Zusammenarbeit zwischen dem Nachwuchsleistungszentrum der Löwen und der MAN-Ausbildung wurde bereits in den vergangenen Jahren praktisch gelebt. Nun kooperieren beide Seiten auch offiziell. So können Spieler der Junglöwen ihre Schülerpraktika bei MAN absolvieren.

Auch gibt es bereits einen Jung­löwen, der bei MAN Truck&Bus im Münchner MAN Werk in Karls­feld seine Ausbildung begonnen hat. Beim Tag der offenen Tür im Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) und beim Tag der Ausbildung war der Kooperations-Partner vor Ort und informierte die Besucher der jeweiligen Veranstaltung.

Entstanden ist die informelle Zusammenarbeit mit den Löwen durch die Initiative des MAN-Betriebsrats, allen voran durch Saki Stimoniaris, der seit Sommer Mitglied im Verwaltungsrat des TSV 1860 München e.V. ist. Nun wurde diese Kooperation schriftlich fixiert und durch Prof. Heiko Gintz (Leiter Berufsausbildung MAN/Vice President), 1860-Geschäftsführer Markus Fauser und NLZ-Leiter Wolfgang Schellenberg in den Räumen der MAN Akademie in Karlsfeld in freundschaftlicher Atmosphäre unterzeichnet.

Der für die Junglöwen herausstechendste Punkt in dieser Vereinbarung ist die Möglichkeit der beruflichen Ausbildung für Jugendspieler des Klubs. Ähnlich wie das NLZ der Sechzger im Fußball zählt die MAN Truck&Bus zu einem der Topaus­bilder in Deutschland. „Dies zeigen die jährlichen Bewerberzahlen aus der gesamten Bundesrepublik.“, so Prof. Gintz. Auch die beruflichen Perspektiven der Absolventen von MAN sind ausgezeichnet. In der Regel werden alle Azubis im Konzern übernommen.

Als einen „entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Mitbewerbern in der Jugendförderung“ nannte Fauser den Kooperationsvertrag, der neben der Ausbildung auch berufsorientierende Maßnahmen für die Junglöwen und deren Eltern beinhaltet. Profitieren können auch die Auszubildenden von MAN. Ihnen werden Einblicke in das Leben von Leistungssportlern ermöglicht, die man sonst nur in Fernsehdokumentationen sieht.

Wolfgang Schellenberg wies in seiner kurzen Rede nochmals darauf hin, dass trotz der großen Durchlässigkeit im NLZ die Mehrheit der Junglöwen nicht im Profisport landet: „Gerade für diese Jungs bietet die Kooperation mit MAN Truck&Bus eine berufliche Perspektive bei einem der Global Player.“

Weitere Meldungen
19.01.2018Löwen testen gegen Ligarivale FC Memmingen.
 
19.01.2018Löwen stellen sich sportlich neu auf. Günther Gorenzel & Dieter Märkle kommen.
 
19.01.2018Tom Kretzschmar feiert 19. Geburtstag!
 
18.01.2018Ab sofort gibt's wieder Karten für Nürnberg & Illertissen.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner