SECHZIGMÜNCHEN.
 

Zwei Choreos bei einem Testspiel. Löwen freuen sich auf Leipzig.

Markus Ziereis ist gespannt auf die Choreograhien der Fans beider Vereine. 

Für die Löwen steigt nach vier Trainingstagen am Samstag, 13. Januar, Anpfiff 18 Uhr, gegen die BSG Chemie Leipzig bereits der erste Test 2018. Die Freundschaftspartie kam auf Initiative beider Fanlager zustande, der Gewinn daraus geht an Flutlichtprojekte beider Vereine sowie an die Münchner Kindertafel.

Hinweise zum Benefizspiel gegen Leipzig – Baustellen U1/U2.

Sowohl die Löwen-Fans als auch die Chemiker aus Leipzig, die per Sonderzug in die bayerische Landeshauptstadt reisen, haben eine Choreographie angekündigt. „Zwei Choreos bei einem Freundschaftsspiel zwischen zwei Regionalligisten – was die Fans bieten, ist einmalig“, freut sich 1860-Angreifer Markus Ziereis. „Ich bin besonders auf die der Leipziger gespannt.“ Für den 25-Jährigen ist es ein „absolutes Highlight“ und „ein guter Test, der uns sofort zeigt, wo wir stehen“.

Löwen-Trainer Daniel Bierofka kann bis auf die Rekonvaleszenten Timo Gebhart, Nicolas Andermatt und Daniel Wein aus dem Vollen schöpfen. Er plant, in der Pause komplett durchzuwechseln. „Die Trainingsbelastung in dieser Woche war so hoch, dass ich keinem Spieler zumuten kann, 90 Minuten zu spielen“, so seine Begründung. Selbst am Tag vorm Spiel kannte der 38-Jährige kein Pardon, ließ über zwei Stunden trainieren und schickte die Jungs danach noch in den Kraftraum. Auch am Spieltag selbst steht am Morgen noch eine Einheit auf dem Programm.

Stadionheft zum Benefizspiel: Spende für den guten Zweck.

„Einige Spieler, die bisher noch nicht zum Einsatz kamen, werden erstmals vor so einer Kulisse spielen“, so Bierofka, der Simon Seferings nach über einem Jahr Verletzungspause wieder aufs Feld schickt. Im Tor teilen sich Marco Hiller und Hendrik Bonmann die Arbeit. Jeder wird eine Halbzeit zwischen den Pfosten stehen.

Auch wenn für Trainer Bierofka der sportliche Wert nach der kurzen Vorbereitungszeit nicht allzu hoch angesiedelt ist, rechnet er für ein Freundschaftsspiel mit einer außergewöhnlichen Atmosphäre. „Die Mannschaft freut sich auf das Spiel.“

Weitere Meldungen
20.04.2018„Wir sind Olaf Bodden“: 10.000 Euro für Ex-Löwen-Stürmer.
 
20.04.2018Bierofka ohne Revanchegelüste gegen Augsburg.
 
20.04.2018Wochenendvorschau U21/U19: Zwei Spiele in zwei Tagen.
 
19.04.2018Efkan Bekiroglu: Der »Leader« beim FC Augsburg II.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner