SECHZIGMĂśNCHEN.
 

U19 gewinnt 1:0 beim 1. FC Schweinfurt – Mathis trifft.

Maurice Mathis erzielte in der 24. Minute bei den SchnĂĽdeln den entscheidenden Treffer. 

Die Löwen-U19 revanchierte sich für die 1:2-Niederlage im Hinspiel. Mit 1:0 gewann das Team von Trainer Christian Wörns beim 1. FC Schweinfurt 05. Das „Tor des Tages“ erzielte Maurice Mathis in der 24. Minute.

Das entscheidende Tor fiel bereits nach einem Viertel der Partie. Nach einem Freistoß von Okan Memetoglu, den er schnell in die Tiefe spielte, wurde der Ball quer gelegt. Die Flache Hereingabe schloss Maurice Mathis am Fünfmeterraum halbrechts mit einem Kontakt ab, traf zum 1:0 (24.). Zehn Minuten später hatten die Schnüdel ihre beste Chance, als sie nach einer Ecke der Junglöwen konterten. Cristian Fischer lief plötzlich alleine auf Tom Kretzschmar zu. Doch der reagierte glänzend, lenkte den Schuss zur Ecke (34.).

Im zweiten Durchgang entschärfte Kretschmar einen Schuss von Yasir Aldijawi (74.), Marvin Zimmermann vergab eine Konterchance. Eng wurde es für die Junglöwen nochmals in der Schlussphase. Erst parierte Kretschmar einen Schuss des eingewechselten Jannik Göller, dann zögerte Niklas Kommer in guter Position zu lange mit dem Abschluss (89.). Damit blieb es beim knappen 1:0, das aber zu drei Punkten reichte.

„Wir sind über einen Arbeitssieg nicht hinausgekommen“, lautete das Fazit von U19-Coach Christian Wörns. „Das Ergebnis war gut, wichtiger ist mir aber die Performance. Und da bin ich mit vielen Dingen nicht zufrieden. Das hat mit den Entscheidungen und Lösungen im Spielaufbau zu tun“, begründete der 46-Jährige. Oft habe die Geschwindigkeit in den Aktionen gefehlt, sein Team agierte zu pomadig und vorne konnten die Bälle nicht festgemacht werden. „Da müssen wir individuell zulegen.“ Defensiv sei es bis auf die letzten fünf Minuten n Ordnung gewesen. „Wir haben nicht viel zugelassen, nur am Ende haben wir geschwommen, als der Gegner alles nach vorne geworfen hat. Das wirkte alles fragil“

STENOGRAMM, 14. Spieltag, 24.02.2018, 13 Uhr

1. FC Schweinfurt 05 – 1860 München 0:1 (0:1)

1860: Kretzschmar – Rother, Heigl, M. Spitzer – Cyriakus, Memetoglu, Zimmermann, Kovacevic (46., Wallner) Klassen – Mathis, Montie (77., Till).

Tor: 0:1 Mathis (24.)
Gelbe Karten: Schmitt, Aldijawi, Müller, Brachat – Memetoglu, Cyriacus, Zimmermann. 
Zuschauer: 100 Kunstrasenplatz Willy-Sachs-Stadion.
Schiedsrichter: Kay Urbanczyk; Assistenten: Lukas Lorenz, Frederic Janßen.

Weitere Meldungen
24.06.2018Wissenswertes zum Löwentest beim TSV Wasserburg.
 
23.06.2018Löwen gewinnen nach 0:2-Rückstand 3:2 in Freising.
 
23.06.2018Die weiSS-blaue Transferliste.
 
22.06.2018Quirin Moll: „Ich habe gemerkt, was mir gefehlt hat!“
 

Hauptsponsor

 

AusrĂĽster

 

Premium Partner

         
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.