SECHZIGMÜNCHEN.
 

U19 verliert 1:3 gegen Illertissen und wird Dritter.

Der Treffer von Maurice Mathis reichte den Junglöwen im letzten Saisonspiel nicht zum Sieg gegen Illertissen. 

Mit fünf Spielern aus der U17, die aufgrund der prekären Personalsituation aushalfen, verlor die U19 in der Bayernliga ihr letztes Saisonspiel mit 1:3 gegen den FV Illertissen und rutschte in der Endabrechnung auf Platz drei ab. Die Führung von Maurice Mathis (12.), egalisierte Tim Bergmiller direkt nach der Pause (46.). Maximilian Jenuwein sorgte mit einem Doppelpack für die Entscheidung (58. und 75.).

„Die Voraussetzungen waren schwierig“, wollte Trainer Christian Wörns sich nicht zu lange mit der Analyse der Niederlage aufhalten. „Wir haben den Fokus auf die U21 gelegt. Um überhaupt eine Mannschaft zusammen zu bekommen, mussten wir fünf Spieler aus der U17 dazu nehmen“, erklärte der 45-Jährige und sprach von einem „zusammengewürfelten Haufen. Einige haben auf Positionen gespielt, die sie noch nie bekleidet hatten. Aber irgendwie mussten wir ein Team zusammenflicken, um überhaupt elf Spieler auf den Platz zu bringen.“

Trotz des Handicaps begann es gut für die Junglöwen. In der 12. Minute dribbelte Daniel Zivkovic durchs Zentrum, steckte dann auf Maurice Mathis durch, der Matthis Benkovic im Tor der Schwaben keine Chance ließ. Eigentlich hätte Alessandro Mulas kurz vor der Pause auf 2:0 erhöhen müssen. Doch der Stürmer scheiterte frei vorm FVI-Keeper (44.).

Das Tor fiel dann 30 Sekunden nach Wiederanpfiff auf der andren Seite. Die Junglöwen waren nicht weit genug eingerückt, Tim Berbgmill3er hatte genug Platz, erzielte das 1:1 (46.). Der Führung der Schwaben ging ein krasser Abwehrfehler voraus. Ein Rückpass auf Torhüter Maximilian Obermeier geriet zu kurz, Maximilian Jenuwein sprintete dazwischen, vollendete zum 2:1. (58.). Jenuwein war es auch, der mit dem 3:1 endgültig die Partie für die Gäste entscheid.

STENOGRAMM, 22. Spieltag, 13.05.2018, 13 Uhr

1860 München – FV Illertissen 1:3 (0:1)

1860: Kretzschmar (46., Obermeier) – Tiefenbrunner, Zivkovic, Behrens (80., Agbowo), Kuljanac – Lombaya (62., Halimi), Lask, Kovacevic – Mulas, Mathis, Bretorius (46., Kocso).

Tore: 1:0 Mathis (12.), 1:1 Bergmiller (46.), 1:2 Jenuwein (58.), 1:3 Jenuwein (75.).
Gelbe Karten: Tiefenbrunner – Zeller.
Zuschauer: 50 Trainingsgelände Grünwalder Straße 114.
Schiedsrichter: Fridolin Hiefner; Assistenten: Leonhard Winkler, Deniz Ciftc.

Weitere Meldungen
20.10.2018U21-Siegesserie reiSSt beim Remis in Rain.
 
20.10.2018Bierofka lobt Aggressivität, Laufbereitschaft & Kampfgeist.
 
20.10.20182:0-Sieg im Löwen-Duell gegen Eintracht Braunschweig.
 
19.10.2018Löwengeschenk: Ein Sparschwein gratis dazu!
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.