SECHZIGMÜNCHEN.
 

U19 mit Doublette: Nur 1:1 gegen Schlusslicht Gundelfingen.

Semir Gracic traf per Kopf zur Führung der Junglöwen. Sein Tor sollte aber nicht zum Sieg reichen. 

Die Löwen-U19 patzte erneut in der A-Junioren-Bayernliga, kam im Heimspiel gegen Schlusslicht FC Gundelfingen nicht über ein 1:1 hinaus. Semir Gracic hatte in der 70. Minute die Führung erzielt, die zehn Minuten später Jan-Luca Fink mit einem äußerst zweifelhaften Elfmeter ausglich (80.).

Es war wie 14 Tage zuvor. Die Löwen-U19 dominierte den Gegner, ließ aber reihenweise Chancen liegen. „Es war eine Doublette des Spiels gegen Ansbach“, stellte Trainer Helmut Lucksch fest. „Wir machen einfach die Dinger nicht rein.“

Erneut ging sein Team in Führung. Einen Eckball von Leon Klassen verwertete Semir Gracic per Kopf zum 1:0 (70.). Auch danach waren Möglichkeiten da, das Ergebnis nach oben zu schrauben. Doch es wollte kein weiterer Treffer gelingen. Dann kam die Szene in der 79. Minute. Ein Löwen-Verteidiger klärte im eigenen Strafraum zur Ecke, der Gegenspieler fiel über das lange Bein und Schiedsrichter Dominik Kappelsberger pfiff zum Entsetzen der Sechzger Elfmeter. „Im Leben war das keiner. Das zeigt auch das Video“, echauffierte sich Lucksch. Jan-Luca Fink ließ sich das Geschenk nicht entgehen, lief an, traf zum 1:1-Endstand (80.).

„Ich will dem Schiedsrichter nicht die Schuld an dem Unentschieden geben. Letztlich liegt es an unserer mangelnden Chancenverwertung. So eine Fehlentscheidung kann immer mal wieder passieren.“ Der 48-jährige Lucksch monierte die fehlende Ruhe vor dem Tor. „Und dann läuft ein Film ab, der so nicht passieren darf. Deshalb ist das Ergebnis absolut enttäuschend.“

Nun stehen für die Löwen-U19 innerhalb einer Woche drei schwere Auswärtsspiele an. Zuerst geht es zu Tabellenführer Jahn Regensburg, dann zu Wacker Burghausen und zum Abschluss zum 1. FC Schweinfurt 05.

STENOGRAMM, 9. Spieltag, 20.10.2018, 17 Uhr

1860 München II – FC Gundelfingen 1:1 (0:0)

1860: Obermeier (Tor) – Gracic, Aracic, Rother, Klassen – Wallner (70., Kittel), Fischer, Ade – Greilinger, Ngounou Djayo (65., Moumou), Kovacevic (46., Richert).

Tore: 1:0 Gracic (70.), 1:1 Fink (80., Elfmeter)
Gelbe Karten: Ngounou Djayo, Ade, Gracic – Arslan, Fink.
Zuschauer: 150 Trainingsgelände Grünwalder Straße 114.
Schiedsrichter: Dominik Kappelsberger; Assistenten: Maximilian Heliosch, Gian-Luca Frino.

Download
 

Spielbericht Spieltag 09

Weitere Meldungen
14.12.2018Hinweise zum Heimspiel gegen FC Carl Zeiss Jena.
 
14.12.2018Bierofka vor Jena: „Uns fehlt die Blaupause!“
 
14.12.2018Schnell noch das passende Weihnachtsgeschenk sichern.
 
14.12.2018Löwen-Talent debütiert beim Turniersieg der U18 in Israel.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.