SECHZIGMÜNCHEN.
 

Stephan Hain: Der »Leader« bei der SpVgg Unterhaching.

Stephan Hain (re.) führt mit 13 Treffern die Torschützenliste in der 3. Liga an. 

tsv1860.de stellt Stephan Hain, den »Leader« bei der SpVgg Unterhaching vor. Alle weiteren Informationen zum nächsten Löwen-Gegner gibt es im aktuellen Stadionmagazin.

Der erste, der bei der Bezeichnung „Leader“ protestieren würde, wäre Stephan Hain (30) selbst. „Ein Leitwolf bin ich nicht – das ist bei uns Sascha Bigalke. Ich helfe durch meine Spielweise“, sagt er über sich. Doch ohne die Tore des aus Zwiesel im Bayrischen Wald stammenden Stürmers wären die letzten Jahre in Unterhaching nicht annähernd so erfolgreich gelaufen.

Im Sommer 2007 war Hain zur zweiten Mannschaft des FC Augsburg gewechselt schaffte schnell den Sprung zu den Profis, erzielte 2011 das entscheidende Tor zum Bundesliga-Aufstieg der Schwaben. Nach 75 Einsätzen (16 Tore) kam er 2013 zu den Löwen. Aufgrund von Verletzungen kam er nur auf 13 Zweitliga-Spiele (1 Tor) für die Sechzger. 2015 wechselte er dann zur SpVgg Unterhaching. Dort blieb er von größeren Rückschlägen bislang verschont und fand zurück zu seiner alten Torgefährlichkeit.

Seitdem hat 69 Mal in Pflichtspielen getroffen, verdrängte bereits in der Vorrunde Francisco Copado von Platz eins der ewigen Torjägerliste des Vereins. Kürzlich wurde der bis 2020 laufende Vertrag des studierten Betriebswirts bis 2023 verlängert.

Weitere Meldungen
24.08.2019Bierofka: „Diese Niederlage ist schwer zu verdauen!“
 
24.08.2019Magdeburg deklassiert Löwen mit 5:1.
 
23.08.2019HeiSSe Ware im Löwen-Fanshop.
 
23.08.2019BR Fernsehen zeigt Löwen in Magdeburg live.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

       
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.