SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21 besiegt zum Saisonabschluss Vize-Meister Rain.

Trainer Sebastian Lubojanski freute sich über den Sieg seiner jungen Mannschaft gegen den Vize-Meister. 

Die Löwen-U21 beendete die Saison in der Bayernliga Süd mit einem 3:0-Erfolg gegen den Tabellenzweiten TSV Rain/Lech. Die Treffer erzielten Antonio Trogancic (13.), Sebastian Gebhart (19.) und Oliver Stefanovic (48.).

Die kleinen Löwen fanden optimal ins Spiel und gingen bereits in der 13. Minute in Führung. Contrell Ezekwem hatte einen Chipball aus der eigenen Hälfte in die Tiefe gespielt, Rains Kapitän Fabian Triebel verschätzte sich, Antonio Trogancic war durchgelaufen, überlupfte an der Strafraumkante Ex-Löwe Kevin Maschke im Tor der Schwaben und traf zum 1:0 ins Netz. Sechs Minuten später erhöhte Sebastian Gebhart auf 2:0. Leon Klassen hatte vom linken Strafraumeck mit rechts die Seite gewechselt, Gebhart setzte aus 14 Metern die Kugel hoch ins linke obere Eck (19.). Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Oliver Stefanovic auf 3:0. Lucas Cyriacus hatte von rechts diagonal auf Marin Culjak gepasst, diesem lief Michael Belousow in die Hacken. Schiedsrichter Florian Wildegger entschied sofort auf Elfmeter. Maschke spekulierte auf die falsche Ecke, sprang nach rechts, Stefanovic zielte nach links (3:0).

 „Wir haben auch in der Höhe verdient gegen Rain gewonnen“, so das Fazit von Trainer Sebastian Lubojanski. „Im Spielaufbau sowie im Herausspielen von Torchancen hatten wir einige gute Szenen. Es freut mich besonders, weil wir fast ausschließlich 1999er und 2000er Jahrgänge auf dem Platz hatten. Dadurch waren wir fast eine U20.“ Nach der Pause sei das Spieltempo nicht mehr so hoch gewesen. „Unser Spiel war nicht mehr so flüssig. Trotzdem hatten wir Übergewicht, waren auch in der 2. Halbzeit überlegen.“ Besonders strich Lubojanski heraus, dass Torwart Tom Kretzschmar zu Null spielte. „Das gilt auch für die Abwehr insgesamt. Die Jungs haben Charakter bewiesen, gezeigt, dass sie das Optimale erreichen wollen, auch wenn es um nichts mehr geht. Dadurch haben wir in der Abschlusstabelle einen wunderbaren 8. Platz erkämpft.“

Die Abschlusstabelle

STENOGRAMM, 34. Spieltag, 18.05.2019, 14 Uhr

1860 München II – TSV Rain/Lech 3:0 (2:0)

1860: Kretzschmar (Tor) – Stefanovic, Ezekwem, M. Spitzer (62., Siebdrat), Klassen – Cyriacus, Fischer (65., Sulejmani), Trograncic (65., Kittel) – Gebhart, Durrans, Culjak.

Tore: 1:0 Trograncic (13.), 2:0 Gebhart (19.), 3:0 Stefanovic (48., Foulelfmeter).
Gelbe Karten: M. Spitzer, Durrans – Triebel.
Zuschauer: 35 Trainingsgelände an der Grünwalder Straße 114.
Schiedsrichter: Florian Wildegger; Assistenten: Daniela Göttlinger, Markus Rackl.

Download
 

Spielbericht Spieltag 34

Weitere Meldungen
24.08.2019Bierofka: „Diese Niederlage ist schwer zu verdauen!“
 
24.08.2019Magdeburg deklassiert Löwen mit 5:1.
 
23.08.2019HeiSSe Ware im Löwen-Fanshop.
 
23.08.2019BR Fernsehen zeigt Löwen in Magdeburg live.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

       
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.