SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21 startet bei der DJK Vilzing in die Saison.

Wolfgang Schellenberg ist selbst gespannt, was ihn beim Bayernliga-Auftakt gegen die DJK Vilzing erwartet. 

Nach der Regionalliga-Mannschaft startet am Sonntag, 16. Juli 2017, auch die U21 in der Bayernliga Süd in die Saison 2017/2018. Im oberpfälzischen Cham geht es ab 16 Uhr gegen die DJK Vilzing, die von vielen Trainern als Favorit im Kampf um die Meisterschaft gehandelt wird.

Wolfgang Schellenberg selbst wird gemeinsam mit seinen U19-Co-Trainern Peter Ullbricht und Beppo Gutsmiedl das Team in der ersten Partie betreuen. Keine leichte Aufgabe für den 45-Jährigen. Die Mannschaft trainiert unter der Woche nicht gemeinsam, sondern rekrutiert sich aus Spielern des Regionalliga-Teams und der U19. In der Vorbereitung bestritt die U21 auch nur eine einzige Partie. Bei der DJK Ammerthal gab es ohne Verstärkung aus dem Bierofka-Team ein 2:2. Die Treffer für die Sechzger erzielten Marvin Zimmermann per Elfmeter und Johannes Kohl per Eigentor.

Die neue Liga ist für die Löwen eine Wundertüte. Schellenberg, Leiter des 1860-Nachwuchsleistungszentrums, gibt sich deshalb mit den sportlichen Zielen zurückhaltend. „Es wird erst mal nur darum gehen, die Liga zu halten. Alles andere ist unrealistisch. Gerade für die A-Jugendspieler ist die Männer-Bayernliga eine große Herausforderung, an der sie aber wachsen können.“ Lukas Aigner, Dennis Dressel, Martin Gambos und Mohamad Awata werden die U21 in der Oberpfalz verstärken.

Löwen-U21 geht in der Bayernliga Süd an den Start.

Da die U19-Bayernliga, die neben dem TSV 1860 München zehn weitere Mannschaften beherbergt, erst im September den Spielbetrieb aufnimmt, können sich die Nachwuchsspieler vorerst ganz auf die 2. Mannschaft konzentrieren. „Danach müssen wir sehen, was machbar ist. Zum Glück haben wir bis dahin noch ein bisschen Zeit“, sagt Schellenberg. „Für uns ist es derzeit noch schwer, das Niveau einzuschätzen. Ich bin gespannt auf die Partie gegen Vilzing. Danach wissen wir sicher mehr.“

Vilzing ist ein Stadtteil von Cham. Laut Wikipedia hat das Dorf knapp über 500 Einwohner. Die DJK wurde 1967 gegründet, spielt seit 2014 in der Bayernliga. 3.480 Zuschauer bietet das heimische Manfred-Zollner-Stadion Platz. Der bekannteste Spieler aus Löwen-Sicht, den der kleine Verein hervorgebracht hat, ist Christoph Janker. Mit 16 Jahren ins 1860-NLZ gewechselt, bestritt er vier Zweitliga-Spiele für die Löwen und 81 Regionalliga-Partien, viele davon als Kapitän der Amas. Derzeit steht er beim FC Augsburg unter Vertrag.

Die Oberpfälzer, letzte Saison Sechster in der Bayernliga, hegen Aufstiegsambitionen, haben sich mit Akteuren von Jahn Regensburg und mit regionalligaerfahrenen Spielern verstärkt. „Vilzing gilt als Favorit“, erzählt Schellenberg, „das ist gleich ein großer Maßstab für uns.“

LIVETICKER

Weitere Meldungen
24.11.2017Wochenendvorschau U19 & U21: Wörns fordert Leidensfähigkeit.
 
24.11.2017Bierofka appelliert vor Rosenheim an die Grundtugenden.
 
24.11.2017GFREIDAYS! - im Online-Fanshop der Löwen.
 
23.11.2017Trauer um Meisterlöwe Otto Luttrop.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner