SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21: Bayernliga-Heimauftakt gegen Kirchanschöring.

Lukas Aigner verstärkt am Samstag als Kapitän die Hintermannschaft der U21. 

Ihre Heimpremiere in der Bayernliga-Süd feiert die Löwen-U21 am Samstag, 22. Juli 2017, gegen den SV Kirchanschöring. Anpfiff ist um 11.30 Uhr, Platz 5, auf dem Trainingsgelände an der Grünwalder Straße 114.

Vom Auftakt in Cham bei Mitfavorit DJK Vilzing brachten die kleinen Löwen beim 1:1 einen Punkt mit. „Das war gut, damit können wir zufrieden sein“, sagt Cheftrainer Wolfgang Schellenberg. „Vilzing war sehr stark. Wir mussten uns strecken. Der Punkt ist für uns ein Gewinn“, so das Fazit des 46-Jährigen. 

Nun geht es gegen den SV Kirchanschöring, der die letzte Saison in der Bayernliga auf Platz acht beendete. Im ersten Saisonheimspiel unterlag das Team von Spielertrainer Yunus Karayün zu Hause im Derby dem SB Traunstein mit 0:1. „Kirchanschöring ist für uns schwer einzuschätzen“, so Schellenberg, „aber es wäre gut, wenn wir nachlegen könnten.“

Gegen die Mannschaft vom Ostufer des Waginger Sees kann Schellenberg wieder auf das Quartett Mohamad Awata, Torschütze in Vilzing, Martin Gambos, Dennis Dressel und Lukas Aigner zurückgreifen. Ob noch jemand aus dem Kader von Daniel Bierofka hinzustößt, wird sich erst im Anschluss an die Regionalliga-Partie gegen Burghausen entscheiden. „Wir telefonieren danach, ob der eine oder andere noch bei uns zum Einsatz kommt.“

SPIELPLAN DER U21

Für die U21 ist das Spiel gegen Kirchanschöring der Auftakt zu einer Englischen Woche. Am Mittwoch geht es zum TSV Rain/Lech, am Sonntag empfangen die Amas den SV Heimstetten auf dem Trainingsgelände. „Wir spielen am Mittwoch zeitgleich mit der 1. Mannschaft, also werden wir mehr A-Jugendliche zum Einsatz bringen müssen.“

Gerade für die U19-Spieler, die den überwiegenden Teil des Teams stellt, sei die Bayernliga eine neue Erfahrung. „Die Jungs haben gemerkt, dass Herrenfußball im Meisterschaftsbetrieb was anderes ist als ein Freundschaftsspiel gegen Männerteams. Ich hoffe, dass sie die Umstellung möglichst schnell hinbekommen. Sollte das gelingen, können sie für ihre Zukunft nur profitieren.“

Tickets für das Spiel gibt es am historischen Kartenhäuschen auf dem Trainingsgelände. Ein Vollzahler-Ticket kostet 8 €, ermäßigt 6 €, Kinder bis 6 Jahre sind frei.

LIVETICKER

Weitere Meldungen
20.04.2018„Wir sind Olaf Bodden“: 10.000 Euro für Ex-Löwen-Stürmer.
 
20.04.2018Bierofka ohne Revanchegelüste gegen Augsburg.
 
20.04.2018Wochenendvorschau U21/U19: Zwei Spiele in zwei Tagen.
 
19.04.2018Efkan Bekiroglu: Der »Leader« beim FC Augsburg II.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner