SECHZIGMÜNCHEN.
 

7:0-Sieg in Dorfen - Doppelpack von Mölders & Ziereis.

Dosenöffner: Sascha Mölders erzielte in der 26. Minute den ersten Treffer für die Löwen. 

Die Löwen zogen souverän mit einem 7:0-Sieg beim TSV Dorfen ins Achtelfinale des bayerischen Toto-Pokals ein. Sascha Mölders gelang vor der Pause der einzige Treffer (26.). Nach Wiederanpfiff erhöhte der 32-Jährige Mölders auf 2:0 (52.), Nico Karger stellte auf 3:0 (55.). Markus Ziereis gelang innerhalb von 60 Sekunden ebenfalls ein Doppelpack (70. und 71.). Nicolas Andermatt machte per Foulelfmeter das halbe Dutzend voll (77.). Den Schlusspunkt setzte Felix Bachschmid (86[JM1] .).

Personal: Löwen-Trainer Daniel Bierofka musste auf Sebastian Koch Koch (Trainingsrückstand), Simon Seferings (Aufbautraining nach Knie-OP), Dennis Dressel (Trainingsrückstand), Benjamin Kindsvater (Innenbandteilriss), György Hursan (Trainingsrückstand), Johann Hipper (Meniskus-OP) und Kodjovi Koussou (Innenbandteilriss) verletzungsbedingt verzichten. Mohamad Awata, Lennart Siebdrat, Martin Gambos, Lukas Aigner, Tobias Steer, Nicholas Helmbrecht und Lucas Genkinger standen nicht im Kader. Ansonsten nahm der 1860-Coach einige Veränderungen vor, veränderte die Abwehr komplett und schonte Timo Gebhart.

STIMMEN Fußballfest in der Provinz - Bierofka lobt Dorfen

Spielverlauf: Die erste gute Szene hatten die Löwen in der 3. Minute. Nach einem Diagonalball von Phillipp Steinhart in die Spitze kam Sascha Mölders im Strafraum zum Abschluss, der Schuss des Löwen-Stürmers wurde aber geblockt. Ein Distanzschuss von Lino Tempelmann wurde fünf Minuten später zur Ecke geblockt (8.). Im Anschluss daran konterte Dorfen, Eric Weeger konnte den schnellen Alexander Heilmeier nur mit einem Foul stoppen, sah dafür Gelb (9.). Eine Hereingabe von links durch Steinhart nahm Mölders am Elfmeterpunkt direkt, sein Schuss kam aber genau auf Keeper Alexander Wolf, der damit keine Probleme hatte (13.). Eine Kopfballverlängerung von Nico Karger nach einer weiten Flanke setzte in der 15. Minute Markus Ziereis aus spitzem Winkel neben den rechten Pfosten. Eine Minute später legte Ziereis halbrechts quer in die Mitte auf Mölders, der den Ball nicht voll traf und an Wolf scheiterte (16.). Karger attackierte in der 21. Minute im Strafraum den Ballführenden, kam ans Spielgerät, legte quer auf den völlig freistehenden Steinhart, der aber nicht zum Abschluss kam. Vier Minuten später setzte sich Karger auf der linken Seite durch, Mölders rutschte jedoch an der Hereingabe vorbei (25.). Beim nächsten Angriff hatte er mehr Fortune: Ziereis hatte von rechts geflankt, der 32-Jährige kam sträflich frei zum Kopfball, setzte die Kugel aus acht Metern ins rechte Eck zum 1:0 (26.). Nach einer Ecke von links durch Steinhart kam Ziereis am zweiten Pfosten an die Kugel, sein Schrägschuss ins lange Eck klärte Benedikt Hönninger für seinen geschlagenen Keeper auf der Linie (35.). In der 40. Minute wurde Weeger im Dorfener Strafraum von den Beinen geholt. Die Löwen-Fans forderten lautstarkt Elfmeter, doch Schiedsrichter Thomas Berg ließ weiterspielen. Beinahe wäre dem Bezirksligisten vor der Pause der Ausgleich gelungen. Marco Zöller hatte von rechts geflankt, Maximilian Lechner verpasste am Fünfmeterraum den Ball nur um Zentimeter (43.). So blieb es bei der 1:0-Führung der Sechzger zur Pause.

Riesenchance für Ziereis kurz nach Wiederbeginn. Steinhart hatte von rechts geflankt, jedoch rutschte dem 24-jährigen Löwen-Angreifer die Kugel beim Kopfball über die Stirn, verfehlte das Tor (48.). Auch Dorfen blieb gefährlich. In der 51. Minute ging ein Schuss von Zöller aus halblinker Position über Alexander Strobl hinweg, strich knapp über die Querlatte. Im Gegenzug gelang Mölders das 2:0. Karger hatte den Ball halblinks im Strafraum erobert, legte quer auf den Torjäger, der frei vor Wolf die Nerven behielt und wie gegen Illertissen seinen Doppelpack perfekt machte. Drei Minuten später setzte sich Ziereis an der Grundlinie durch, überflankte Torhüter Wolf, Karger am zweiten Pfosten hatte keine Mühe, traf aus kurzer Distanz zum 3:0 (55.). Kurz danach nahm Daniel Bierofka die beiden Torschützen vom Feld, brachte mit Felix Bachschmid und Kilian Jakob zwei frische Offensivkräfte (60.). In der 65. Minute traf der eingewechselte Jakob nach Zuspiel von Lino Tempelmann aus 14 Metern nur den linken Pfosten, Ziereis scheiterte mit dem Nachschuss an Wolf. Ein 13-Meter-Schuss von Weeger aus halblinker Position kullerte am rechten Pfosten vorbei (68.). Die Löwen hatten nun gegen konditionell nachlassende Gastgeber Chance um Chance. Nach einer Freistoßflanke von Nico Andermatt köpfte Ziereis völlig freistehend zum 4:0 ein (70.). Und eine Minute später stieg der Neuzugang nach einer Hereingabe von Steinhart erneut am höchsten, traf per Kopf zum 5:0 (71.). In der 77. Minute brachte Timo Lorant Aaron Berzel im Strafraum zu Fall, den fälligen Elfmeter verwandelte Andermatt souverän zum 6:0. Bachschmid erhöhte nach Vorarbeit von Weeger auf 7:0 (86.). Das war auch der Endstand in einer unterhaltsamen Partie.

STENOGRAMM, Toto-Pokal, 2. Runde, 22.08.2017, 18 Uhr

TSV Dorfen – 1860 München 0:7 (0:1)

Dorfen: 1 Wolf – 2 Trokic, 19 Wetzel, 10 Kostner, 4 Lorant – 6 Hartl, 14 Hönninger, 23 Heilmeier, 19 Wetzel, 27 Mittermaier – 11 Lechner, 9 Thalmaier.
Ersatz: 28 Gunderlach (Tor) – 3 Dallmeier, 7 Zöller, 8 Ertl, 18 Shoshaj, 22 Brenninger, 31 Friemer.

1860: 37 Strobl – 2 Weeger, 22 Berzel, 6 Mauersberger, 36 Steinhart – 17 Wein – 5 Andermatt, 28 Tempelmann – 24 Ziereis, 18 Karger – 9 Mölders.
Ersatz: 1 Hiller (Tor) – 4 Weber, 10 Gebhart 11 Köppel, 21 Türk, 26 Jakob, 33 Bachschmid.

Wechsel: Zöller für Heilmeier (33.), Friemer für Mittermaier (70.), Dallmeier für Trokic (81.) – Bachschmid für Mölders (59.), Jakob für Karger (59.), Köppel für Steinhart (77.).

Tore: 0:1 Mölders (26.), 0:2 Mölders (52.), 0:3 Karger (55.), 0:4 Ziereis (70.), 0:5 Ziereis (71.), 0:6 Andermatt (77., Foulelfmeter), 0:7 Bachschmid (86.).
Gelbe Karten: Hönninger – Weeger.
Zuschauer: 2.500 Sportanlage Dorfen (ausverkauft).
Schiedsrichter: Thomas Berg (TSV Landshut-Auloh); Assistenten: Tobias Wittmann (SV Wendelskirchen), Thomas Pidhorianski (SV Oberglaim).
 

Bildergalerie
Download
 

Toto-Pokal Runde 2

Weitere Meldungen
23.11.2017Trauer um Meisterlöwe Otto Luttrop.
 
22.11.2017Entschuldigung & Dank: Buchbach-Tickets aufbewahren!
 
22.11.2017Sechzig auswärts in Rosenheim, oida.
 
22.11.2017THYSSEN DÜCK ist neuer Partner der Löwen.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner