SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21 im Abschlusspech: 0:2-Niederlage gegen Pullach.

Alex Strobl hielt die Löwen-U21 in der 2. Halbzeit lange im Spiel, doch es wollte einfach nicht der Anschlusstreffer fallen. 

Die Löwen-U21 unterlag in der Bayernliga Süd Tabellenführer SV Pullach mit 0:2. Beide Treffer für die Gäste erzielte Ex-Sechzger Christoph Dinkelbach vor der Pause (9. und 29.). Mehr als ein Lattentreffer durch Lukas Aigner (67.) sprang für das Schellenberg-Team nicht heraus.

Nach ausgeglichenem Beginn ging der amtierende Meister der Bayernliga Süd mit der ersten Chance des Spiels in Führung. Christoph Dinkelbach kam an der Strafraumgrenze frei zum Abschluss, überwand Alexander Strobl im Löwen-Tor zum 1:0 (9.). Die erste gefährliche Situation kreierten die Sechzger in der 17. Minute. Nach einer abgewehrten Ecke kam Alessandro Mulas an den Ball, seine flache Hereingabe verpasste Mohamad Awata um Zentimeter. Ein Zuspiel von Martin Gambos von der rechten Seite kam zu Awata, der die Kugel aus 14 Metern weit übers Tor donnerte (26.). Das war bis dahin die beste Löwen-Chance. Wesentlich effektiver präsentierte sich der Tabellenführer. Nach einer Strafraumszene, die bereits geklärt schien, kam Dinkelbach nochmals an den Ball, schob aus kurzer Distanz zum 2:0 ins 1860-Tor (29.). In der Folge scheiterte Tobias Steer mit einem Schuss aus spitzem Winkel (31.) und Lukas Aigner aus der Distanz (34.). So blieb es beim 0:2 zur Pause.

Die erste Möglichkeit nach Wiederanpfiff hatten die Pullacher. Lukas Dotzler kam nach einem langen Ball zum Abschluss, schlenzte die Kugel aus 16 Metern knapp neben das Tor (48.). Okan Memetoglou zielte in der 51. Minute aus 30 Metern um Zentimeter über den Querbalken, im Gegenzug scheiterte Martin Bauer mit einem Drehschuss an Strobl (52.). Sechs Minuten später stand der Löwen-Keeper erneut im Blickpunkt, als er einen Schuss aus kurzer Distanz von Jan Penic entschärfte (58.). Eine Minute später klärte Strobl nach einem Konter gegen Andreas Roth (59.). In der 67. Minute hatten die Löwen durch einen 17-Meter-Freistoß aus halbrechter Position plötzlich die Chance zum Ausgleich. Doch Kapitän Aigner traf mit seinem Schuss nur den Querbalken. Beim nächsten Angriff lag der Ball sogar im Tor, aber Schiedsrichter Andreas Dinger wollte zuvor ein Foul von Awata an SVP-Schlussmann Marjan Krasnic gesehen haben (68.). Ein Kopfball von Tobias Steer nach einer Rechtsflanke strich am kurzen Eck vorbei (73.). Dann zielte Martin Gambos aus 14 Metern neben das Tor (78.). In der 80. Minute sahen die Löwen einen Kopfball von Steer bereits hinter der Linie - nicht aber der Unparteiische. Er ließ weiterspielen. Zweimal verhinderte Krasnic per Glanzparade den Anschlusstreffer (83. und 85.). Aigner, den es nicht mehr hinten hielt, kam in der 88. Minute aus acht Metern zum Abschluss, doch ein Pullacher blockte seinen Schuss. So stand die Löwen-U21 am Ende trotz guter Leistung ohne Tore und Punkte da.

STENOGRAMM, 15. Spieltag, 04.10.2017, 19 Uhr

1860 München – SV Pullach 0:2 (0:2)

1860 II: Strobl – Genkinger (46., Gebhart), Aigner, Dressel, Zivkovic – Lask – Memetoglu (60., Zimmermann), Gambos – Steer, Awata, Mulas (72., Kovacevic).

Tore: 0:1 Dinkelbach (9.), 0:2 Dinkelbach (29.).
Gelbe Karten:  –.
Zuschauer: 200 auf dem Trainingsgelände Grünwalder Str. 114.
Schiedsrichter: Andreas Dinger; Manuel Müller, Florian Islinger.

Download
 

Spielbericht Spieltag 15

Weitere Meldungen
20.10.2017Top-Angebote & zwei Gratis-Artikel dazu.
 
19.10.2017Wochenendvorschau: U19 & U21 wollen nachlegen.
 
19.10.2017Nicolas Feldhahn: Der »Leader« beim FC Bayern München II.
 
19.10.2017Premiere beim Derby: Live-Spieldaten von den Löwen auf SPORT1.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner