SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21: Vilzing nutzt seine Chancen & gewinnt 2:0.

Felix Bachschmid und die kleinen Löwen schafften es nicht gegen Vilzing, den Ball im Tor der Gäste unterzubringen. 

Die Löwen-U21 startete mit einer 0:2-Niederlage in die Rückrunde der Bayernliga Süd. Andre Luge brachte die DJK Vilzing in der 40. Minute in Führung. Andreas Jünger traf in der stärksten Phase der Gäste zum 2:0-Endstand (59.).

Nach einem ausgeglichenen Auftakt kamen die kleinen Löwen in der 21. Minute zur ersten Chance. Vilzings Keeper Ladislav Caba klärte außerhalb seines Strafraums gegen Alessandro Mulas, Felix Bachschmid kam an den Abpraller, wurde aber beim Schussversuch gefoult. Doch Schiedsrichter Florian Wernz ließ weiterspielen. Einen Schritt zu spät kam Martin Gambos nach einem langen Ball am Fünfmeterraum gegen Caba (36.). Aus dem Nichts heraus erzielten die Oberpfälzer die Führung. Andre Luge verwertete ein Zuspiel zum 1:0 für die Gäste aus Cham (41.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff nochmals die Chance für die Löwen zum Ausgleich. Eine Rechtsflanke von Sebastian Koch erreichte Bachschmid, doch Caba klärte die Kugel gerade noch über die Querlatte. So blieb es beim 0:1 zur Pause.

Stark präsentierten sich die Gäste in der ersten Viertelstunde nach Wiederbeginn. Eine gefährliche Hereingabe von Luge fand in der 57. Minute im Zentrum keinen Abnehmer. Zwei Minuten später war Hendrik Bonmann im 1860-Tor machtlos. Andreas Jünger hatte an der Strafraumgrenze abgezogen, noch abgefälscht fand der Ball zum 2:0 den Weg ins Tor (59.). Die Löwen wirkten in dieser Phase unsortiert. In der 60. Minute lief Luge alleine auf Bonmann zu, schoss aber links am Sechzger-Tor vorbei. Ein Freistoß von Lukas Aigner aus 20 Metern landete in der Vilzinger Mauer (64.). Zwei Minuten später besaß Alex Spitzer die Chance zum Ausgleich. Der Innenverteidiger kam im Strafraum der Gäste frei zum Schuss, doch sein Versuch wurde gerade noch geblockt. Der Abpraller fiel Noel Niemann vor die Füße. Aber anstatt abzuschließen, legte er nochmals quer, fand keinen Adressaten (66.). Nach einer Ablage von Bachschmid knallte Dennis Dressel zwar den Ball in die Maschen, doch der Unparteiische hatte vorher schon auf Abseits entscheiden (75.). Kurz danach traf der eingewechselte Michael Tiefenbrunner mit seinem Schuss nur das Außennetz (76.). Trotz aller Bemühungen schafften es die Löwen nicht, den Ball im Vilzinger Tor unterzubringen. So startet das Schellenberg-Team mit einer Niederlage in die Rückrunde.

„Es war ein hochklassiges Spiel von beiden Mannschaften“, kommentierte Löwen-Trainer Wolfgang Schellenberg die 90 Minuten. „Unsere Jungs haben in der 1. Halbzeit ein sehr gutes Spiel gezeigt. Das einzige, was zu bemängeln ist: der letzte Pass kam oft nicht an.“ Der Unterschied zwischen beiden Teams spiegelte lediglich das Ergebnis. „Vilzing war in der Chancenverwertung cleverer, macht aus drei gefährlichen Situationen zwei Tore.“

STENOGRAMM, 20. Spieltag, 31.10.2017, 19 Uhr

1860 München – DJK Vilzing 0:2 (0:1)

1860 II: Bonmann – Koch, Aigner, A. Spitzer, Klassen – Hursan – Gambos (64., Zimmermann), Dressel – Mulas (74., Tiefenbrunner), Bachschmid, Braun (55., Niemann).

Tore: 0:1 Luge (40.), 0:2 Jünger (59.).
Gelbe Karten:  Gambos, Aigner – Farber. 
Zuschauer: 219 Trainingsgelände an der Grünwalder Straße 114.
Schiedsrichter: Florian Wernz; Sascha Reus, Sascha Koch.

Download
 

Spielbericht Spieltag 20

Weitere Meldungen
23.11.2017Trauer um Meisterlöwe Otto Luttrop.
 
22.11.2017Entschuldigung & Dank: Buchbach-Tickets aufbewahren!
 
22.11.2017Sechzig auswärts in Rosenheim, oida.
 
22.11.2017THYSSEN DÜCK ist neuer Partner der Löwen.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner