SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21: Gute Leistung, aber nur ein Punkt gegen Schwabmünchen.

Kapitän Lukas Aigner erzielte gegen den TSV Schwabmünchen den einzigen Löwen-Treffer per Freistoß. 

Die Löwen-U21 spielte beim 1:1 gegen den TSV Schwabmünchen bereits zum 12. Mal Unentschieden im 25. Spiel. Damit sind sie die absoluten Remiskönige der Bayernliga Süd. Den Führungstreffer durch Kapitän Lukas Aigner (36.) glich der kurz zuvor eingewechselte Adriano Schmidt zum 1:1-Endstand aus (57.).

Trotz der Punkteteilung, bei der mit Alex Strobl, Lukas Aigner, Lennert Siebdrat, Lucas Genkinger, Tobias Steer, Dennis Dressel und Mohamad Awata sieben Spieler des Regionalligakaders Spielpraxis sammelten, zeigte sich Trainer Christian Wörns zufrieden. „Es war eine gute Leistung über 90 Minuten. Wir haben nur eine Torchance des Gegners zugelassen und die führte zum Ausgleich“, so der 46-Jährige.

Aigner hatte die kleinen Löwen mit einem direkten Freistoß in Führung gebracht. Nach Foul an Dressel 24 Meter vor dem Tor lief der Kapitän an, hämmerte die Kugel ins rechte Eck (36.). Adriano Schmidt sorgte zwei Minuten nach seiner Einwechslung für das 1:1. Gabriel Merane hatte ihn von rechts per Freistoßflanke bedient, Schmidt war mit dem Kopf zur Stelle, überwand Strobl (57.). Mehr als ein Aluminiumtreffer sprang für die Sechzger in der Schlussphase nicht heraus. Im Anschluss an einen Eckball scheiterte Dressel mit seinem abgefälschten Schuss am rechten Pfosten (72.). Ein elfmeterreifes Foul an Awata wurde von Schiedsrichter Florian Fleischmann nicht geahndet (81.) und der eingewechselte Leander Lask zielte in der 90. Minute knapp übers Tor.

„In der 2. Halbzeit hätten wir in zwei, drei Situationen das Spiel für uns entscheiden können. Schade, dass sich die Mannschaft für die wirklich gute Leistung nicht belohnt hat.“, so Wörns, der fehlende Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor dafür verantwortlich machte. „Wir sind gut hinter die Kette des Gegners gekommen, haben dann aber die falschen Entscheidungen getroffen.“

STENOGRAMM, 27. Spieltag, 10.03.2018, 13.30 Uhr

1860 München II – TSV Schwabmünchen 1:1 (1:0)

1860: Strobl (Tor) – Gebhart, Aigner, Siebdrat, Klassen – Genkinger, Dressel – Steer (68., Montie), Memetoglou (90., Ezekwem), Kovacevic (86., Lask) – Awata.

Tore: 1:0 Aigner (36.), 1:1 Schmidt (57.)
Gelbe Karten: Aigner, Genkinger – Schmidt, Uhde, Merane.
Zuschauer: 100 Kunstrasenpaltz Trainingsgelände Grünwalder Straße 114.
Schiedsrichter: Florian Fleischmann; Assistenten: Florian Garr, Dominik Fischer.

Download
 

Spielbericht Spieltag 27

Weitere Meldungen
13.12.2018SECHZIG - Das Löwenmagazin gegen den FC Carl Zeiss Jena.
 
13.12.2018René Eckardt: Der »Leader« beim FC Carl Zeiss Jena.
 
12.12.2018Schnell noch das passende Weihnachtsgeschenk sichern.
 
11.12.2018Lebkuchen backen im Jungen Löwen Rudel.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.