SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21 verliert trotz Führung 1:3 in Sonthofen.

Marcel Spitzer erzielte die Löwen-Führung in Sonthofen. 

Die Löwen-U21 verliert 2018 ihr erstes Spiel. Beim 1. FC Sonthofen reichte die Führung von Marcel Spitzer nach etwas mehr als einer Viertelstunde nicht zu Punkten. Manuel Schäffler (39.) vor der Pause und Andreas Maier (48.) sowie Jannik Keller (67.) trafen zum 3:1-Sieg der Allgäuer.

Bis auf Mohamad Awata konnte Trainer Christian Wörns auf keine Spieler des Regionalligakaders zurückgreifen. Zudem fehlten ihm einige U19-Spieler, so dass sogar drei A-Junioren aus dem jüngeren Jahrgang in der Startelf standen. Die Allgäuer bestimmten vom Anpfiff weg das Spiel. Bereits in der 7. Minute musste sich Tom Kretschmar im Löwen-Tor bei einem Schuss der Gastgeber auszeichnen. Umso überraschender die Führung der Sechzger. Einen Freistoß fälschte Marcel Spitzer im Strafraum zur Führung ab (16.). Nach einer Ecke von Aleksandar Kovacevic kam Sebastian Gebhart zum Kopfball, setzte die Kugel aber links neben das Tor (28.). Zehn Minuten später war es erneut Gebhart, der per Kopf mit seinem Versuch scheiterte. Im Gegenzug musste Kretzschmar gegen Andreas Maier abwehren (38.). Eine Minute später lag der Ball im Löwen-Tor. Manuel Schäffler, weder verwandt noch verschwägert mit dem früheren 1860-Spieler, traf nach Freistoßflanke per Kopf zum 1:1 (39.). Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff gelang den Gastgebern sogar die Führung. Maier verwandelte einen Freistoß zum 2:1 (48.). In der 54. Minute verpasste Armin Rausch das 3:1, als er in aussíchtsreicher Position den Ball neben den Pfosten setzte. Die endgültige Entscheidung fiel in der 67. Minute. Patrick Littig hatte mustergültig auf Jannik Keller abgelegt und der vollstreckte zum 3:1. Die Löwen gaben nicht auf, fanden aber kein adäquates Mittel, um die Defensive der Allgäuer zu überwinden. Im Gegenteil: Bei einem Schuss von Hiroki Fukuda, den Maximilian Bär abfälschte, hatten sie Glück, dass der Ball nur an den Pfosten klatschte (79.). In der Schlussminute scheiterte Marvin Zimmermann an der Sonthofener Abwehr, so dass es beim 1:3 blieb.

„Die Jungs haben das in der 1. Halbzeit gut gemacht“, fand Trainer Christian Wörns. „Wir gehen nach einem Standard in Führung. Leider bekommen wir dann nach einer Ecke noch vor der Pause den Ausgleich.“ Im zweiten Durchgang sei dann sein junges Team an seine Grenzen gestoßen. „In allen Bereichen“, wie der 46-Jährige erkennen musste.

STENOGRAMM, 28. Spieltag, 17.03.2018, 16 Uhr

1. FC Sonthofen – 1860 München II 3:1 (1:1)

1860: Kretzschmar (Tor) – Gebhart, Cyriacus (71., Montie), Siebdrat, Klassen (84., Greilinger) – Wallner, M. Spitzer, Hingerl – Zimmermann, Awata, Kovacevic (46., Heigl).

Tore: 0:1 M. Spitzer (16.), 1:1 Schäffler (39.), 2:1 Maier (48.), 3:1 Keller (67.).
Gelbe Karten: – M. Spitzer.
Zuschauer: 250 in der Baumit Arena Platz 2.
Schiedsrichter: Michael Kögel; Assistenten: Fridolin Angerer, Markus Schwenk.

Weitere Meldungen
25.06.2019IN-Software unterstützt die Löwen zukünftig als Partner.
 
24.06.2019Versicherungsgruppe die Bayerische erweitert ihr Engagement bei den Löwen.
 
23.06.2019Torhungrige Löwen bezwingen Plattling mit 10:0.
 
22.06.2019Löwen starten mit 5:2-Sieg über Garching in die Vorbereitung.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.