SECHZIGMÜNCHEN.
 

Wochenendvorschau U19 & U21: Allgäuer Heimspieltage.

Marcel Spitzer und die U21 müssen schauen, dass sie in der Bayernliga Süd nicht hinten reinrutschen. 

Doppelter Heimspieltag: Sowohl die U19 als auch die U21 spielen dieses Wochenende auf dem Trainingsgelände an der Grünwalder Straße 114. Die A-Junioren empfangen am Samstag, 24. März 2018, Anpfiff: 11.30 Uhr, den FC Memmingen. Tags darauf, am Sonntag, 16 Uhr, kommt der TSV 1874 Kottern nach München.

U19: Spiel auf Augenhöhe
Für Trainer Christian Wörns ist es ein „Spiel auf Augenhöhe“. Der FC Memmingen liegt in der Tabelle nur zwei Punkte hinter den Junglöwen auf Platz drei, hat aber ein Spiel weniger. Die Personalsituation ist weiterhin angespannt. „Wir haben viele Langzeitverletzte aus der Vergangenheit. Daran wird sich bis zum Saisonende nichts Großartiges ändern.“ Die U19 hat nach der Partie gegen die Allgäuer eine Pause, doch muss sie die U21 bestücken. „Wir trainieren und spielen voll durch, haben im April viele Doppelspieltage.“

U21: Verstärkung von den Profis
Eine schwere Aufgabe hat die U21 in der Bayernliga Süd vor der Brust. Am Sonntag kommt mit dem TSV 1874 Kottern der Tabellensechste an die Grünwalder Straße. Trainiert werden die Allgäuer von Frank Wiblishauser. Der namhafteste Spieler im Team ist Robin Volland, der jüngere Bruder von Ex-Löwe Kevin Volland.

„Kottern ist kampfstark und spielt sehr körperbetont, aber auch Fußballerisch haben sie etwas in die Waagschale zu werfen“, sagt Wörns. Mit drei Punkten Rückstand auf Rang drei und einem Spiel weniger können sich die Kemptener berechtigte Hoffnungen auf den Relegationsplatz zur Regionalliga machen, da der auf Rang zwei platzierte SV Pullach aufgrund der Stadionsituation in den vergangenen Jahren immer auf einen Aufstieg verzichten musste. Ganz anders ist die Problematik bei der Löwen-U21 geartet: „Wir müssen schauen, dass wir nicht hinten reinrutschen, wenn wir die U21 in der kommenden Saison erhalten wollen“, so der 45-jährige Wörns. Es sei ein Spagat, „weil wir auch mit der U19 die Saison nicht herschenken wollen“. Zumindest sind Signale von der Regionalliga-Mannschaft gegeben, „dass wir für die U21 Unterstützung von den Profis bekommen“.

LIVETICKER

Weitere Meldungen
15.06.2019Die sieben Neuen der 3. Liga – Teil drei: Viktoria Köln.
 
14.06.2019Löwen starten in die Vorbereitung.
 
14.06.20193. Liga stellt offiziellen Spielball für die Saison 2019/2020 vor.
 
13.06.2019Weiss-Blauer werden & Dauerkarten-Vorkaufsrecht sichern.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.