SECHZIGMÜNCHEN.
 

Achtungserfolg: Löwen ertrotzen Basel ein 1:1.

Sascha Mölders nutzte in der 10. Minute einen Fehler des Schweizer Torhüters zum 1:1. 

Die Löwen schlugen sich gegen den Champions-League-Qualifikanten FC Basel ordentlich, ertrotzten den Schweizern ein 1:1 (1:1). Die Führung durch Raoul Petretta nach 70 Sekunden glich Sascha Mölders nach einem Torwartfehler in der 10. Minute aus.

Im ersten richtigen Härtetest der Vorbereitung musste Daniel Bierofka auf die verletzten Nono Koussou, Nicholas Helmbrecht und Noel Niemann verzichten. Nicht im Kader standen Torwart Johann Hipper und Ugur Türk. Adriano Grimaldi und Sami Belkahia pausierten. Erstmals in dieser Saison waren Leon Klassen und Dennis Dressel bei den Profis dabei.

Nach 70 Sekunden bereits die Führung für die Schweizer. Joseph Oberlin flankte von der rechten Grundlinie in den Rückraum, Stefan Lex konnte Raoul Petretta aus 14 Metern nicht entscheidend am Schuss hindern, der ins linke untere Eck zum 1:0 traf (2.). In der 5. Minute kam Nico Karger am linken Strafraumeck zum Abschluss, aber Jonas Omlin tauchte ab, hielt den Schuss. Gefährlicher noch war der Drehschuss aus 14 Metern von Sascha Mölders zwei Minuten später. Omlin lenkte mit einem tollen Reflex die Kugel um den rechten Pfosten (7.). Auf der Gegenseite tauchte Albian Ajeti frei vor Hendrik Bonmann auf, scheiterte aber mit seinem 18-Meter-Schuss am glänzend reagierenden Löwen-Keeper (9.). Ein Riesenbock des Schweizer Torhüters brachte den Ausgleich. Sein Pass landete genau in den Füßen von Mölders, der das Geschenk zum 1:1 danken annahm (10.). Nach der ereignisreichen Anfangsphase beruhigte sich das Spiel beider Teams etwas. An eine Hereingabe von rechts durch Markus Ziereis kam Mölders in der 25. Minute nicht ganz heran, sodass Torhüter Omlin die Kugel aufnehmen konnte. Nach einer Flanke von rechts durch Eric Weeger war Mölders erneut mit dem Kopf zur Stelle, doch der Ball kam aus zehn Metern zu zentral auf den Keeper, der ihn sicher aufnehmen konnte (28.). Beinahe wäre Karger an eine etwas kurze Rückgabe von Fabian Frei auf seinen Torhüter herangekommen, doch Omlin konnte gerade noch per Fuß vor dem Löwen-Angreifer klären (35.). So blieb es beim 1:1 der Löwen zur Pause gegen ein Team, das am 24. Juli in die 2. Runde der Champions-League-Qualifikation gegen PAOK Saloniki einsteigt.

Frech führte sich Alessandro Abruscia in der 2. Halbzeit ein. Einen Freistoß an der linken Strafraumseite zirkelte er außen um die Mauer aufs kurze Eck, traf aber nur das Außennetz (49.). Simon Seferings schickte in der 55. Minute Marius Willsch auf rechts auf die Reise, seine Hereingabe konnte Efkan Bekiroglu aber nicht verwerten. Kurz danach zielte Benjamin Kindsvater von halblinks aus 14 Metern knapp am rechten Pfosten vorbei (55.). Ein Linksschuss von Abruscia aus 25 Metern landete in der 58. Minute am Außennetz. Ein weiter Ball von Aaron Berzel aus der eigenen Hälfte wollte Bekiroglu im Strafraum direkt aus der Luft aufs Tor weiterleiten, aber Omlin war ihm entgegengekommen, wehrte ihn mit den Fäusten ab (63.). Ein Abpraller am Löwen-Strafraum fiel Afimico Pululu vor die Füße, sein Schuss von der Strafraumkante ging aber knapp über den Querbalken (71.). Eine Freistoßflanke von Abruscia konnte Alessandro Stabile in der 73. Minute am langen Pfosten gerade noch vor dem hinter ihm lauernden Berzel zur Ecke köpfen. Kristian Böhnleins 50-Meter-Traumpass in die Tiefe verpasste Bekiroglu frei im Zentrum nur um Zentimeter (79.). Somit trennten sich beide Teams 1:1. Und die Löwen blieben auch im dritten Testspiel gegen Basel seit 2015 ungeschlagen.

Löwen-Chefcoach Daniel Bierofka war zufrieden, auch wenn er einige Sachen gesehen hatte, „die mir nicht so gefallen haben. Aber wir waren wesentlich besser als in den drei Tests zuvor. Und das gegen eine international gute Mannschaft, die ungefähr auf dem gleichen Vorbereitungsstand wie wir ist.“ Gerade in der 1. Halbzeit habe sein Team viele Torchancen erspielt. „Aber der Torwart hat gut gehalten!“ Auch im zweiten Durchgang habe es seine Mannschaft „ordentlich gemacht. Aber vorne hat etwas die Durchschlagskraft gefehlt.“ Die wichtigste Erkenntnis des 39-Jährigen aus dem Spiel gegen Basel: „Wir haben mehr Alternativen. Es gibt einen harter Konkurrenzkampf. Es kann sich keiner ausruhen.“ Trotzdem sein die Stimmung „in der Truppe gut“. Bierofka lobte besonders Herbert Paul, der aufgrund von muskulären Problemen bei Sami Belkahia in der Innenverteidigung aushalf. „Er hat es gut gemacht, ich sehe ihn aber mehr auf den Außenbahnen.“ Man sei deshalb noch auf der Suche nach einem zentralen Abwehrspieler.

STENOGRAMM, Testspiel 30.06.2018, 17 Uhr

FC Basel 1893 – 1860 München 1:1 (1:1)

FCB: 21 Omlin (Tor) – 27 Manzambi (62., 29 Stabile), 6 Frei (46., 17 Suchy), 23 Balanta (62., 43 Kaiser), 28 Petretta (46., 25 Riveros) – 8 Kuzmanovic (46., 15 Fransson), 7 Zuffi (62., 31 Bislimi) – 14 Stocker (46., 11 Okafor), 10 Campo (25., 37 Pululu), 19 Oberlin (62., 33 Bua)– 22 Ajeti (62., 9 van Wolfswinkel).

1860, 1. Halbzeit: 39 Bonmann (Tor) – 2 Weeger, 4 Weber, 6 Mauersberger, 36 Steinhart – 5 Moll, 17 Wein – 7 Lex, 24 Ziereis, 18 Karger – 9 Mölders. 

1860, 2. Halbzeit: 1 Hiller (Tor) – 44 Klassen, 28 Paul, 22 Berzel, 11 Köppel – 8 Seferings, 34 Böhnlein (85., 14 Dressel) – 25 Willsch, 19 Abruscia, 16 Kindsvater – 20 Bekiroglu.

Tore: 1:0 Petretta (2.), 1:1 Mölders (10.).
Gelbe Karten: Pululu, Stabile – Paul.
Zuschauer: 1.860 Isaraustadion in Geretsried.
Schiedsrichter: Christian Dietz; Assistenten: Marco Achmüller, Andreas Hummel.

Bildergalerie
Weitere Meldungen
14.12.2018Hinweise zum Heimspiel gegen FC Carl Zeiss Jena.
 
14.12.2018Bierofka vor Jena: „Uns fehlt die Blaupause!“
 
14.12.2018Schnell noch das passende Weihnachtsgeschenk sichern.
 
14.12.2018Löwen-Talent debütiert beim Turniersieg der U18 in Israel.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.