SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21 startet bei der SpVgg Hankofen-Hailing in die Saison.

Sebastin Lubojanski steht als Cheftrainer der U21 vor seinem ersten Spiel in der Bayernliga Süd. 

Die neu formierte U21 der Löwen startet am Freitagabend, 13. Juli 2018, bei der SpVgg Hankofen-Hailing in die Saison 2018/2019 in der Bayernliga Süd. Anpfiff im Maierhofer-Bau-Stadion ist um 18.30 Uhr. Die Partie ist im Livestream bei Sporttotal.tv zu sehen.

Zum Livestream

Fünf externe Neuzugänge haben die kleinen Löwen mit Arif Ekin (Schwaben Augsburg), Oliver Stefanovic (FC Ismaning), Fabio Sestito (FC Unterföhring), Marin Culjak (BCF Wolfratshausen) und Rückkehrer György Szekely (Schott Mainz). Der Torhüter hatte bereits im Nachwuchs des TSV 1860 gespielt. Ansonsten setzt sich der Kader aus ehemaligen U19-Spieler zusammen.

Ebenfalls neu bei der zweiten Mannschaft ist Cheftrainer Sebastin Lubojanski. Der 36-Jährige, der bisher die U17 betreute, folgt Christian Wörns nach. Keine leichte Aufgabe, gab’s doch erst relativ spät grünes Licht für das Reserveteam. „Wir sind noch dabei, die Mannschaft zu entwickeln“, sagt deshalb Lubojanski, „die Spieler müssen sich noch finden.“

Dazu sei die Entwicklung im technisch-taktischen Bereich sowie in der Persönlichkeit der Spieler längst nicht abgeschlossen. „Aber ich muss den Jungs ein Kompliment machen, wie gut sie bisher mit den Herausforderungen unter Profibedingungen zurechtgekommen sind. Sie haben gute Ergebnisse in der Vorbereitung abgeliefert.“

Lubojanski selbst sieht seine vordringlichste Aufgabe darin, die Mannschaft entsprechend einzustellen, damit sie „den Herrenfußball im Punktspielbetrieb annehmen. Dann müssen sie selbst zeigen, dass sie sich dort auf Dauer durchsetzen können. Ich freue mich darauf, ihnen dabei zu helfen.“

Mit Hankofen-Hailing wartet auf die kleinen Löwen gleich ein gestandenes Herrenteam, das vergangene Saison lange gegen den Abstieg spielte, sich aber für die aktuelle Spielzeit - vor allem in der Breite – verstärken konnte. Rund 1.000 Zuschauer erwarten die Niederbayern im Maierhofer-Bau-Stadion zum Liga-Auftakt. „Wir nehmen den Gegner ernst, freuen uns auf die Atmosphäre und gehen mit einer gewissen Euphorie ins Spiel.“

Den Klassenerhalt gibt Lubojanski als „Mindestziel“ an. „Ansonsten schauen wir! Zunächst wollen wir mit den Spielern, die das Team bilden, in der Liga ankommen.“ Natürlich rechnet der Coach immer mal wieder mit Verstärkungen aus dem Profi-Kader. Diese dürften sich aber zum Auftakt noch in überschaubaren Grenzen bewegen, da das Bierofka-Team derzeit zum Trainingslager im österreichischen Kössen weilt.

Weitere Meldungen
15.06.2019Die sieben Neuen der 3. Liga – Teil drei: Viktoria Köln.
 
14.06.2019Löwen starten in die Vorbereitung.
 
14.06.20193. Liga stellt offiziellen Spielball für die Saison 2019/2020 vor.
 
13.06.2019Weiss-Blauer werden & Dauerkarten-Vorkaufsrecht sichern.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.