SECHZIGMÜNCHEN.
 

Bierofka fordert Leidenschaft & Kampf gegen Lotte.

Daniel Bierofka fordert einige „Basissachen“ von seinem Team ein. 

Die Löwen wollen in ihrem ersten Heimspiel am Samstag, 4. August 2018, Anpfiff 14 Uhr, ihre ersten Punkte einfahren. Gast im Grünwalder Stadion sind die Sportfreunde Lotte.

Für 1860-Cheftrainer Daniel Bierofka kein leichtes Unterfangen, zumal einige im Umfeld fest mit einem Sieg gegen die Ostwestfalen rechnen. „Wir müssen mal runterkommen“, findet der 39-Jährige. Schließlich sei man Aufsteiger, Lotte ein gestandener und etablierter Drittligist, „der schon mehrmals im DFB-Pokal auf sich aufmerksam gemacht hat.“ Unter anderem 2017 gegen die Sechzger, damals noch Zweitligist. Durch einen 2:0-Erfolg zogen die Sportfreunde ins Viertelfinale des DFB-Pokals 2016/2017 ein.

SECHZIG - Das Löwenmagazin gegen Lotte.

„Als guten Mix“ bezeichnet Bierofka das aktuelle Team vom Autobahnkreuz. „Sie sind mannschaftlich geschlossen, kommen übers Kollektiv. Wir werden alles in die Waagschale werfen müssen, wenn wir punkten wollen. Lotte steht gut in der Defensive, lässt wenig zu und ist gut im Umschaltspiel.“ Zudem hätten die Sportfreunde mit Maximilian Oesterhelweg einen Spieler, der für Gefahr durch Standards sorge.

Der Löwen-Coach erwartet ein ganz anderes Spiel als am Betzenberg. „Man kann die beiden Mannschaften nicht miteinander vergleichen“, sagt er. Einige Basissachen seien aber in der Pfalz von seinem Team nicht so erledigt worden, wie er sich das vorgestellte hatte. „Das ist schnell zu korrigieren. Wir müssen die Vorgaben auf dem Platz gnadenlos umsetzen“, fordert er.

In den ersten zehn Minuten in Kaiserslautern habe sein Team mutig gespielt. „Dann wurde es immer weniger. Je länger das Spiel gedauert hat, umso größer wurde der Druck des Gegners mit den Zuschauern im Rücken.“ Diese einzigartige Atmosphäre am Betzenberg sei für viele seiner Spieler neu gewesen, wollte er ihnen keine allzu großen Vorwürfe machen. „Da musst du aktiv bleiben, darfst nicht nur reagieren. Das ist für uns die Lehre aus dem Spiel.“

Löwen-Spiel gegen Lotte live im BR Fernsehen.

Fehlen werden gegen Lotte weiterhin Nono Koussou und Aaron Berzel. „Beide sind wieder im Lauftraining“, erzählt Bierofka. Nicholas Helmbrecht, der die komplette Rückrunde ausgefallen war, hat zuletzt in der U21 Spielpraxis gesammelt. Änderungen im Kader im Vergleich zum Auftaktspiel schließt der Löwen-Trainer nicht aus. „Wir hatten in den Einheiten eine sehr hohe Intensität. Einige Spieler haben sich in der Trainingswoche angeboten.“ Konkretisieren wollte er es aber nicht.

Bierofka hofft bei den Heimspielen auf eine ähnliche Unterstützung wie in der Aufstiegssaison. „Wir wollen mit den Zuschauern im Rücken unsere Heimspiele gewinnen, auch wenn die Qualität der Mannschaften in der 3. Liga eine andere ist.“ Die Löwenfans bezeichnet der Trainer als „Faustpfand. Sie unterstützen uns in schweren Phasen und peitschen uns nach vorne, wenn es nötig ist“, schwärmt er. „Wenn wir Leidenschaft und Kampf bis zum Schluss abrufen, dann akzeptieren sie es auch, wenn es nicht zum gewünschten Ergebnis reicht.“

Ohnehin ist – gerade bei den derzeitig herrschenden Temperaturen – Kampf die Maxime. „Den musst du annehmen, versuchen, dem Gegner den Schneid abzukaufen und bei der Hitze über den Punkt gehen.“ Dann könnte es auch mit den ersten Drittliga-Punkten klappen….

MÖGLICHE AUFSTELLUNGEN

1860: 39 Bonmann (Tor) – 28 Paul, 4 Weber, 6 Mauersberger, 36 Steinhart – 17 Wein, 5 Moll – 25 Willsch, 10 Grimaldi, 18 Karger – 9 Mölders.
Ersatz: 1 Hiller (Tor) – 2 Weeger, 7 Lex, 8 Seferings, 11 Köppel, 14 Dressel, 16 Kindsvater, 19 Abruscia, 20 Bekiroglu, 21 Türk, 23 Helmbrecht, 24 Ziereis, 27 Belkahia, 32 Lorenz, 34 Böhnlein, 44 Klassen.
Nicht dabei: 22 Berzel (Sehneneinriss), 35 Niemann (Aufbautraining nach Kreuzband- und Meniskusriss), 36 Koussou (Adduktorenverletzung).

SFL: 1 Kroll (Tor) – 2 Schulze , 5 Rahn, 16 Straith, 27 Neidhart – 6 Hofmann, 3 Wendel – 14 Schmidt, 8 Reimerink – 28 Putze, 10 Oesterhelweg.
Ersatz: 30 Quindt (Tor) – 4 Pytlik, 7 Piossek, 9 Facklam, 11 Breitfelder, 15 Chato, 18 Yildirm, 19 Karweina, 20 Plume, 21 Ebot-Etchi, 23 Langlitz, 24 Linder, 25 Al-Hazaimeh, 26 Awassi, 27 Neidhart, 29 Stelzer.
Nicht dabei: –.

Schiedsrichter: Christian Dingert (Lebecksmühle); Assistenten: Tobias Christ (Münchweiler an der Rodalb), Timo Gerach (Landau).

Weitere Meldungen
15.06.2019Die sieben Neuen der 3. Liga – Teil drei: Viktoria Köln.
 
14.06.2019Löwen starten in die Vorbereitung.
 
14.06.20193. Liga stellt offiziellen Spielball für die Saison 2019/2020 vor.
 
13.06.2019Weiss-Blauer werden & Dauerkarten-Vorkaufsrecht sichern.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.