SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21 landet 2:1-Erfolg über den FC Ismaning.

Nicholas Helmbrecht erzielte in der 25. Minute die Führung für die kleinen Löwen. 

Die Löwen-U21 gewann gegen den FC Ismaning mit kräftiger Unterstützung der Profis mit 2:1. Die Führung durch Nicholas Helmbrecht (25.) glich Bastian Fischer noch vor der Pause per Foulelfmeter aus (42.). Der Siegtreffer gelang Marco Metzger, Neuzugang von Wormatia Worms, in seinem ersten Spiel für die Sechzger (78.).

Kräftig Verstärkung bekam die Bayernliga-Mannschaft im Spiel gegen Ismaning von den Profis: Christian Köppel, Semi Belkahia, Aaron Berzel, Nicholas Helmbrecht, Kristian Böhnlein, Dennis Dressel und Leon Klassen liefen in der Reserve auf.

Es waren gerade mal 100 Sekunden gespielt, da hatte Arif Ekin die Führung auf dem Fuß. Am Fünfmeterraum kam er zum Abschluss, hatte aber zu viel Rücklage, jagte die Kugel aus kurzer Distanz über den Querbalken (2.). Glück hatten die kleinen Löwen in der 15. Minute, als Bastian Fischer nach Linksflanke völlig frei an den Ball kam, aber bei seinem Schuss aus der Drehung keinen Druck erzeugen konnte. So hatte Johann Hipper im 1860-Tor damit keine Probleme. Zehn Minuten später die Löwen-Führung. Marco Metzger, der sein erstes Spiel im Löwen-Trikot bestritt, hatte mit einem langen Diagonalball Aaron Berzel auf der rechten Seite angespielt. Der ging bis zur Grundlinie, legte zurück auf Nicholas Helmbrecht, der sich noch um seinen Gegenspieler drehte und aus zehn Metern zum 1:0 vollendete (25.). Nach Zuspiel von Kristian Böhnlein tauchte Ekin frei vor Sebastian Fritz auf. Mit einem Lupfer wollte er den Torwart überwinden, doch der hatte aufgepasst, brachte die Arme rechtzeitig nach oben (28.). Eine Viertelstunde passierte so gut wie nichts, dann übersah Christian Köppel im eigenen Strafraum beim Klärungsversuch den Gegenspieler im Rücken, holte ihn von den Beinen. Matthias Zacher entschied sofort auf Elfmeter. Fischer lief an, schickte Hipper ins rechte Eck und schlenzte frech die Kugel zum 1:1 in die Mitte (42.). Mit diesem Ergebnis ging’s auch in die Kabine.

Direkt nach Wiederanpfiff setzte sich Maximilian Siebald auf der rechten Seite durch, scheiterte aber mit seinem Schuss aus spitzem Winkel an Hipper (47.). Drei Minuten später konnte Fischers Hereingabe auf Manuel Ring gerade noch zur Ecke geklärt werden (50.). In der 53. Minute kam Ekin nach einer Balleroberung im Spielaufbau halblinks im Strafraum zum Abschluss, schoss aber deutlich übers Tor. Ein Schuss von Dressel halblinks von der Strafraumkante wehrte Fritz mit den Fäusten ab (62.). im Anschluss an eine Ecke spielte Ismanings Torwart den Ball sofort nach vorne, Hipper hatte aufgepasst, konnte gerade noch mit dem Fuß vor Angelo Hauck klären (64.). Riesenglück in der 65. Minute. Völlig freistehend semmelte der eingewechselte Taiki Fujita aus zehn Metern den Ball übers Löwen-Tor. FCI-Torhüter Fritz klärte nach einem langen Ball außerhalb seines Strafraums mit dem Kopf vor Helmbrecht (74.). Vier Minuten später die erneute 1860-Führung. Von rechts querte Dressel am Strafraum, lupfte die Kugel hoch nach links, Metzger stieg mit seinem Gegenspieler zum Kopfballduell hoch und der Ball flog zum 2:1 ins lange Eck (78.). Der eingewechselte Cottrell Ezekwem setzte sich in der 82. Minute auf der rechten Seite durch, brachte dann aber den Ball von der Grundlinie nicht auf den hinter ihm eingelaufenen Dressel. Kurz vor Schluss versuchte es Fischer mit einem Distanzschuss, setzte diesen aber etwas zu hoch an. So blieb es beim knappen Sieg der kleinen Löwen, die einen wichtigen Schritt in Richtung Mittelfeld machen konnten.

Trainer Sebastian Lubojanski war mit den ersten 25 Minuten seines Teams zufrieden. „Wir konnten das umsetzen, was wir uns vorgenommen haben.“ Sehr druckvoll und klar hätte die Mannschaft nach vorne gespielt, verzeichnete zudem viele Balleroberungen. „Leider haben wir es verpasst, früher in Führung zu gehen.“ Nach dieser Dominanzphase stellte sich Ismaning besser auf die Löwen ein. „Wir waren auch nicht mehr so aggressiv im Anlaufverhalten“, monierte der 36-Jährige. „Dadurch haben wir dem Gegner die Möglichkeit gegeben, Luft zu schnappen.“ Lubojanski ärgerte sich über den Elfmeter kurz vor der Pause. „Das war unnötig, weil es vorhersehbar war. Wir haben uns mit einem Flugball überspielen lassen, dabei hätten wir die Situation schon vorher lösen können.“ Zu Beginn der 2. Halbzeit sah er sein Team nicht gut im Spiel. „Wir waren nicht griffig und wach genug, laufen in den einen oder anderen Konter.“ Von außen nahm er Korrekturen vor, die fruchteten. „Danach war es ein Spiel auf ein Tor. Aber wir müssen lernen, effektiver gegen Mannschaften zu spielen, die sich hinten einigeln.“ Das Tor zum 2:1 sei sehr schön herausgespielt gewesen. „Für Marco war es ein toller Einstand“, so der Trainer über den Debütanten. „Danach haben wir die Partie einigermaßen ruhig zu Ende gespielt.“ Ein Extralob hatte Lubojanski noch für seinen Torhüter Johann Hipper parat. „Er hat uns mit seiner Präsenz und Ruhe heute sehr geholfen.“

STENOGRAMM, 9. Spieltag, 26.08.2018, 16 Uhr

1860 München II – FC Ismaning II 2:1 (1:1)

1860: Hipper (Tor) – Belkahia, Berzel, Metzger – Buchta (88., Gebhart), Böhnlein, Dressel, Köppel – Helmbrecht, Ekin (64., M. Spitzer), Klassen (75., Ezekwem).

Tore: 1:0 Helmbrecht (25.), 1:1 Fischer (42., Foulelfmeter), 2:1 Metzger (78.).
Gelbe Karten: Ekin, Belkahia, Berzel, Böhnlein – Neuber.
Zuschauer: 200 Trainingsgelände Grünwalder Straße 114.
Schiedsrichter: Matthias Zacher; Assistenten: Fridolin Hiefner, Felix Zimmermann.

Download
 

Spielbericht Spieltag 09

Weitere Meldungen
20.11.2018Heimspiele gegen Jena & Lautern im Einzelverkauf.
 
19.11.2018Juniorenkalender 2019 ab sofort erhältlich.
 
17.11.2018U21: Regensburg kommt leicht zu Punkten.
 
17.11.2018U19: Abstand auf Greuther Fürth bleibt nach 1:1 gleich.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.