SECHZIGMÜNCHEN.
 

U19 besiegt Würzburg nach 0:2-Rückstand mit 3:2.

Trainer Helmut Lucksch freute sich über den 3:2-Sieg, sah aber noch einiges an Verbesserungsmöglichkeiten bei seinem Team. 

In einer spannenden Aufholjagd nach 0:2-Rückstand sicherte sich die Löwen-U19 im ersten Saisonspiel gegen Kickers Würzburg die drei Punkte. Fabio Bozesan hatte die Unterfranken mit einem Doppelschlag in Führung gebracht (40., 66.). Innerhalb von zwölf Minuten drehten die Junglöwen durch die Tore von Patryk Richert (68.), Semir Gracic (76.) und Sammy Kittel (80.) die Partie in einen 3:2-Sieg.

„Die Jungs haben es spannend gemacht“, kommentierte Trainer Helmut Lucksch die 90 Minuten. „Das glücklichere Ende hatten wir.“ Die 2:0-Führung der Kickers durch Fabio Bozesan (40. und 66.) entsprangen „individuellen Fehlern“ seiner Mannschaft. Beim Anschlusstreffer des eingewechselten Patryk Richert durch einen Distanzschuss half Würzburgs Torhüter Julian Koch kräftig mit (68.). Semir Gracic gelang der Ausgleich per Freistoß (76.). Den Siegtreffer erzielte Sammy Kittel nach einer Flanke in den Strafraum per Direktabnahme ins lange Eck (80.).

Dabei taten sich die Junglöwen gegen die Unterfranken lange Zeit sehr schwer. „Man muss dem Gegner Respekt zollen. Er ist stark aufgetreten, war gut sortiert und hat uns das Leben durch seine körperliche Spielweise schwer gemacht“, bilanzierte Lucksch. Sein Team habe nach dem 0:2 alles in die Waagschale geworfen und hätte „die Geschenke des Gegners gerne angenommen. Der Sieg war glücklich, aber aufgrund der kämpferischen Leistung nicht unverdient.“

Der 48-Jährige hatte bei dem ersten Punktspielauftritt jedoch genügend Verbesserungsbedarf gesehen. „Es gibt noch viel zu tun, aber das wussten wir bereits vorher.“ Lucksch ist froh, dass die Spielzeit nun mit einem positiven Ergebnis begonnen hat. „Eine Saison ist kein Sprint, sondern eher ein Marathon. Es liegt noch genügend Arbeit vor uns.“

TABELLE

SPIELE

STENOGRAMM, 1. Spieltag, 01.09.2018, 15 Uhr

1860 München II – Würzburger Kickers 3:2 (0:1)

1860: Obermeier (Tor) – Gracic, Aracic, Rother, Kuljanac (80., Hofbauer) – Kittel, Fischer, Agbaje (50., Richert) – Ngounou Djayo (60., Ade), Kocso (72., Pecar), Greilinger.

Tore: 0:1 Bozesan (40.), 0:2 Bozesan (66.), 1:2 Richert (68.), 2:2 Gracic (76.), 3:2 Kittel (80.).
Gelbe Karten: Rother, Kittel – .
Zuschauer: 200 Trainingsgelände Grünwalder Straße 114.
Schiedsrichter: Dominik Kappelsberger; Assistenten: Maximilian Hähnel, Philip Degenfelder.

Download
 

Spielbericht Spieltag 01

Weitere Meldungen
20.11.2018Heimspiele gegen Jena & Lautern im Einzelverkauf.
 
19.11.2018Juniorenkalender 2019 ab sofort erhältlich.
 
17.11.2018U21: Regensburg kommt leicht zu Punkten.
 
17.11.2018U19: Abstand auf Greuther Fürth bleibt nach 1:1 gleich.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.