SECHZIGMÜNCHEN.
 

Faktencheck SV Guntamatic Ried.

Der SV Guntamatic Ried ist erster von drei Testspielgegnern der Löwen im neuen Jahr. 

Erstmals im neuen Jahr testen die Löwen am Mittwoch, 9. Januar 2019, gegen den österreichischen Zweitligisten SV Guntamatic Ried. Anpfiff der Partieauf dem Trainingsgelände an der Grünwalder Straße 114 ist um 14 Uhr.

Der Eintritt kostet regulär 5 Euro, ermäßigt 4 Euro. Kinder bis einschließlich 13 Jahren sind frei. Wichtig: Auf dem Trainingsgelände herrscht absolutes Rauchverbot! Außerdem wird empfohlen, zur Anreise die Straßenbahn zu nutzen (Tram 15 oder 25; Station Südtiroler Straße). Für warme und kalte Getränke am Rande des Testspiels ist gesorgt.

Für den SV Guntamatic Ried ist die Rückkehr in die Bundesliga noch möglich, aus der die Oberösterreicher 2017 abgestiegen waren. Derzeit rangiert der Klub auf Platz drei der 2. Liga, sechs Punkte hinter Tabellenführer WSG Swarovski Wattens und drei Punkte hinter dem FC Blau Weiß Linz. Letzte Saison wurde mit Platz vier der angepeilte Wiederaufstieg in die höchste Spielklasse der Alpenrepublik noch deutlich verpasst.

Der zweifache österreichische Pokalsieger (1998 und 2011), der mit dem höchsten Personaletat in die laufende Saison gegangen war, reist mit neuem Trainer nach München. Thomas Weißenböck war bereits im November letzten Jahres als Chefcoach zurückgetreten, bis zur Winterpause betreute Co-Trainer Miron Muslic den Zweitligisten.

Nur 13 Feldspieler und vier Torhüter lernte Gerald Baumgartner beim Trainingsauftakt am 3. Januar 2019 kennen, weil vor der Verpflichtung des 54-Jährigen der 7. Januar als Trainingsstart angepeilt worden war und sich deswegen noch einige Spieler zum Trainingsstart im Urlaub befanden.

Um in der Rückrunde nochmals anzugreifen, sollen mindestens ein Flügelspieler und ein flexibler Offensivspieler kommen. „Wir arbeiten seit Wochen daran, werden uns auf der einen oder anderen Position verändern“, so Baumgartner. Kandidaten sind unter anderem Marco Meilinger (SCR Altach) und Patrik Eler (Wacker Innsbruck). „Beide sind gute Spieler, würden vom Charakter zu uns passen“, erklärte der Trainer gegenüber den Oberösterreichischen Nachrichten. Dazu befinden sich die drei Testspieler Marco Grüll (St. Johann), David Muro (ATSV Stadl-Paura) und Orhan Vojic (zuletzt VfL Wolfsburg II) im Training der Schwarz-Grünen.

Name Sportvereinigung Guntamatic Ried
Gründung 5. Mai 1912
Stadion Josko Arena (7.600 Zuschauer)
Trainer Gerald Baumgartner
Vereinsfarben schwarz-grün
Platzierung aktuelle Saison 3. Platz bei 16 Team der 2. Liga (15 Spiele/28 Punkte)
Bester Torschütze Darijo Pecirep (7 Tore)

Weitere Meldungen
24.03.2019U19 erzielt beide Tore beim 1:1 gegen Bayern Hof.
 
23.03.2019Bierofka nach dem Meppen-Spiel: „Die Defensive war die Basis!“
 
23.03.2019Löwen besiegen Meppen 1:0 – Steinhart trifft vom Punkt.
 
23.03.2019Ismaning beendet beim 4:1 Serie der Löwen-U21.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.