SECHZIGMÜNCHEN.
 

Tag 4 in Oliva: Bangen um Bonmann & freier Nachmittag.

Am Rande des Vormittagstrainings unterhielt sich Daniel Bierofka mit seinem verletzten Keeper Hendrik Bonmann. 

Entgegen dem ursprünglichen Tagesplan mit zwei Mal Trainingseinheiten gab 1860-Chefcoach Daniel Bierofka im Hinblick auf das Testspiel gegen Arminia Bielefeld (live bei LAOLA1.tv) dem Team am Nachmittag frei.

Moll zurück
Quirin Moll kehrte ins Mannschaftstraining zurück. Der Dachauer hatte am Dienstag wegen Achillessehnenbeschwerden pausiert. „Eine reine Vorsichtsmaßnahme“, wie Chefcoach Daniel Bierofka zuvor betonte. Neben Stefan Lex (Adduktorenprobleme) fehlte weiterhin Hendrik Bonmann wegen seinem entzündeten Zeh.

Für Bonmann wird’s eng
Es war vorgesehen, dass im Trainingslager sowohl Marco Hiller als auch Hendrik Bonmann ein komplettes Spiel absolvieren. Da Hiller gegen Darmstadt zwischen den Pfosten stand, wäre nun Bonmann gegen Bielefeld an der Reihe. Doch der gebürtige Essener musste wegen einer Zehenentzündung am Dienstag und Mittwoch pausieren. Am Mittwochnachmittag wird Trainer Bierofka deshalb das Gespräch mit Mannschaftsärztin Dr. Monika Mrosek suchen. „Ich möchte von ihr die Information, inwieweit es gefährlich ist, dass er spielt. Sein Zeh hat sich so stark entzündet, so dass auch die Lymphknoten angeschwollen sind. Aber es geht ihm schon wieder ganz gut. Deshalb hoffe ich, dass er morgen spielen kann.“ Letztlich werde, egal ob Bonmann gegen Bielefeld spielt oder nicht, die Entscheidung über die Nummer Eins erst am Tag vor dem Lotte-Spiel, also am 24. Januar 2019 fallen.

Frisch gegen Bielefeld
Damit die Mannschaft morgen, 17. Januar 2019, 15.30 Uhr, beim Testspiel gegen Arminia Bielefeld „frisch“ ist, gab Trainer Daniel Bierofka den Jungs am Mittwochmittag frei. „Wir haben jetzt jeden Tag zwei Mal trainiert“, begründete er diesen Schritt. Zwar stehe morgen in der Früh nochmals eine Einheit auf dem Programm, „aber keine harte“, wie der 39-Jährige betonte. „Ich hoffe, dass wir dann das letzte Drittel besser bearbeiten, den letzten Pass genauer spielen und uns entscheidend durchsetzen. Das ist der Schwerpunkt. Defensiv war es gegen Darmstadt schon sehr gut, ebenso Spieleröffnung und Übergang. Da sind wir schon ganz gut dabei.“ Zwar wird der Löwen-Coach gegen die Ostwestfalen wieder komplett durchwechseln. „Ich werde aber in der 1. Halbzeit mich schon bei sechs, sieben Positionen mit Blick auf das Spiel in Lotte festlegen“, erklärte Bierofka. „Den Rest muss man gucken!“

Ligakonkurrent beobachtet
Den trainingsfreien Nachmittag nutzten die Löwen, um das Testspiel zwischen Liga-Rivale SV Wehen Wiesbaden und Zweitligist FC St. Pauli zu beobachten. Beide Teams sind ebenfalls im Oliva Nova Beach & Golf Resort untergebracht. Die Spieldauer betrug 2x60 Minuten. Die Hamburger, bei denen Ex-Löwe Richard Neudecker den entscheidenden Elfmeter herausholte, gewannen mit 3:2. Das zwischenzeitliche 1:1 für die Hessen erzielte mit Manuel Schäffler ebenfalls ein Spieler, der aus dem Junglöwen-Nachwuchs stammt.

Fanabend in Oliva
Im Anschluss an das letzte Testspiel im Trainingslager an der Costa Blanca findet im Oliva Nova Beach & Golf Resort der traditionelle Fanabend statt. Beginn ist um 20.15 Uhr. Die komplette Löwen-Mannschaft sowie Trainer und Funktionsteam werden dabei die etwa 60 mitgereisten Anhänger in der Lobby-Bar des Hotels begrüßen.

Bildergalerie
Weitere Meldungen
22.09.2019U21 besiegt Kirchanschöring 1:0 – Zweiter Heimsieg in Folge.
 
22.09.2019U19 dreht erneut das Spiel: 4:1-Erfolg in Schweinfurt.
 
21.09.2019Bierofka: „Wir haben nicht 90 Minuten konzentriert verteidigt!“
 
21.09.2019Trotz früher Führung: Löwen verlieren 1:2 in Duisburg.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

       
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.