SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21 fegt über Pullach hinweg und gewinnt 4:0.

Arif Ekin brachte durch einen direkt verwandelten Freistoß die Löwen in der 9. Minute in Führung. 

Deutlich mit 4:0 besiegte die Löwen-U21 im Nachbarschaftsduell der Bayernliga Süd den Tabellenzweiten SV Pullach. Im Isartal sorgten Arif Ekin (9.) und Marin Culjak (45.) vor der Pause sowie Fabian Greilinger (49.) und Ugur Türk (59.) im zweiten Abschnitt für die Treffer.

Die jungen Sechzger, die bisher nur auf Kunstrasen trainiert und gespielt hatten, kamen überraschend gut mit den Bedingungen auf der Sportanlage Pullach zu Recht. Auf dem tiefen Geläuf entwickelte sich ein Kampfspiel. In der 1. Halbzeit blies der böige Wind den Löwen ins Gesicht, weshalb die Maßgabe war, tief stehen und schnell und flach von hinten heraus zu kontern. Ein solcher Angriff führte in der 9. Minute nach Foul an Fabian Greilinger zu einem Freistoß zwei Meter vor der Strafraumgrenze. Aus leicht nach rechts versetzter Position lief Arif Ekin an, zirkelte die Kugel mit links über die Mauer und traf zum 1:0 ins kurze Eck. Für die Sechzger eine super Ausgangsposition, die versuchten, den Gegner mit seinen gefährlichen Zentrumsspielern nicht in die Partie kommen zu lassen. Das gelang auch bis zur 35. Minute weitgehend, dann wurden die Raben immer stärker, hatten einige gefährliche Szenen im 1860-Strafraum. György Szekely hielt sein Team mit sehenswerten Paraden im Spiel. In der 45. Minute wäre er jedoch machtlos gewesen, doch Alex Spitzer klärte auf der Linie. Im Gegenzug fiel das wichtige 2:0. Nach einer Konter legte Ugur Türk von der rechten Strafraumseite quer in die Mitte auf den mitgelaufenen Marin Culjak, der am zweiten Pfosten aus acht Metern nur noch einschieben brauchte. Kurz danach war Pause.

Im zweiten Durchgang mit dem Wind im Rücken attackierten die kleinen Löwen weiter vorne und erzielten schnell das 3:0 durch eine im Training oft geübte Aktion. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Marco Metzger aus der eigenen Hälfte dribbelte Linksfuß Fabian Greilinger vom rechten Flügel in die Mitte, hielt dann aus 17 Metern mit seinem starken linken Fuß drauf und traf genau ins kurze Eck (49.). Danach wurden bei den Löwen die Beine leichter, beim Gegner schwerer. In dieser Phase hatten die Sechzger noch einige Chancen aus dem Umschaltspiel heraus, aber nur eine konnten sie nutzen. In der 59. Minute setzte sich Severin Buchta auf der rechten Seite durch, passte in die Mitte, wo Türk im Rücken seines Gegenspielers Alexander Jobst entwischt war, aus neun Metern zum Endstand traf.

„Danach haben wir uns darauf besonnen, zu Null zu spielen“, sagte Trainer Sebastian Lubojanski, der mit dem Ergebnis „vollauf zufrieden“ war. „Es war das erwartete Kampfspiel, bei dem auch das Spielglück auf unserer Seite war.“ Damit sprach der 36-Jährige die Drangphase der Gastgeber vor der Pause an, in der das 2:0 für sein Team fiel. Seinen Jungs attestierte er eine „kampfstarke Leistung mit vielen erfolgreichen Eins-gegen-Eins-Duellen. Dadurch haben wir das Spiel verdient für uns entschieden.“ Besonders der erste und dritte Treffer freuten ihn: „Endlich ist uns mal ein Tor durch einen direkten Freistoß gelungen.“ Beim 3:0 kam zum Tragen, dass Culjak und Greilinger immer wieder die Seiten wechselten, um von innen mit dem starken abschließen zu können. „Das sind eingeübte Automatismen, durch die wir Unberechenbarkeit ausstrahlen“, so Lubojanski.

STENOGRAMM, 24. Spieltag, 10.03.2019, 14 Uhr

SV Pullach – 1860 München II 0:4 (0:2)

1860: Szekely (Tor) – Buchta, Metzger, Siebdrat, Klassen (62., Stefanovic) – Sulejmani (67., Gebhart), A. Spitzer, Ekin – Culjak, Türk (79., Durrans), Greilinger.

Tore: 0:1 Ekin (9.), 0:2 Culjak (45.), 0:3 Greilinger (49.), 0:4 Türk (59.).
Gelbe Karten: Marseiller – Ekin, Metzger.
Zuschauer: 100 Sportanlage Pullach.
Schiedsrichter: Luka Beretic; Michael Stölpe, Daniel Uhrmann.

Weitere Meldungen
17.07.2019Richtigstellung zum Sachverhalt Löwenstüberl.
 
15.07.2019VIP-Ticket & Upgrade für das Heimspiel gegen Münster.
 
15.07.2019Timo Gebhart wird zum dritten Mal ein Löwe.
 
14.07.2019U21: Heimniederlage gegen Donaustauf zum Saisonauftakt.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

       
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.