SECHZIGMÜNCHEN.
 

U19 hält Ansbach auf Abstand – Doppelpack von Gracic.

Verteidiger Semir Gracic erzielte gegen Ansbach bereits Saisontreffer Nummer sieben und acht. 

Die Löwen-U19 hat durch das Remis bei der SpVgg Ansbach den 4. Tabellenplatz in der A-Junioren-Bayernliga verteidigt. Zweimal brachte Semir Gracic (11. und 54.) die Sechzger in Führung. Zweimal glichen die Gastgeber aus. Besonders bitter: Das 2:2 fiel erst in der Nachspielzeit.

Die Junglöwen kamen gegen sehr tief stehende Gastgeber gut in die Partie und gingen im Anschluss an einen Freistoß in Führung. Die Hereingabe von Kapitän Kilian Fischer köpfte Semir Gracic zum 1:0 ins Tor der Mittelfranken (11.). Auch in der Folge agierten die Sechzger sehr konzentriert, hatten ein paar gute Gelegenheiten, versäumten es aber, die Führung zu erhöhen.

Ansbach kam nach der Pause ganz anders aus der Kabine, presste die Junglöwen sehr hoch. Es entwickelte sich nun ein offenes Spiel. Relativ früh in der 2. Halbzeit kamen die Gastgeber zum Ausgleich. Dem Ganzen ging ein individueller Fehler im Spielaufbau voraus, den Moritz Ortner eiskalt zum 1:1 nutzte (48.). Doch bereits sechs Minuten später konnten die Sechzger den alten Abstand wieder herstellen. Gracic und Brahim Moumou kombinierten sich über die rechte Seite durch, Gracic kam im Sechzehnmeterraum zum Abschluss, erzielte seinen zweiten Treffer (54.).

In der Folge hatten beide Teams einige klare Torchancen, die ungenutzt blieben. Der Ausgleich für Anbach fiel erst in der Nachspielzeit. Ein langer Ball auf die Kette der Junglöwen wurde verlängert, Niklas Seefried stand plötzlich frei von Torhüter Maximilian Obermeier, traf zum 2:2-Endstand (90. +1).

Während Löwen-Trainer Jonas Schittenhelm von „ordentlichen“ ersten 45 Minuten sprach, war er mit dem zweiten Durchgang nicht mehr zufrieden. „Wir haben den Gegner nicht mehr gut kontrolliert, zu unsauber im Spielaufbau gespielt. Das war gegen den Ball und spielerisch zu wenig.“ Zwar wurde der Abstand in der Tabelle zu Ansbach gewahrt, „aber wir wollten schon gewinnen und ihn weiter vergrößern“, so der 33-jährige Coach.

STENOGRAMM22. Spieltag, 14.04.2019, 11 Uhr

SpVgg Ansbach – 1860 München 2:2 (0:1)

1860: Obermeier (Tor) – Gracic, Koch, Guinari, Kovacevic – Wallner, Fischer, Agbaje (54., Ade) – Auburger, Kocso (74. Richert), Moumou (88., Pecar).

Tore: 0:1 RGracic (11.), 1:1 Ortner (48.), 1:2 Gracic (54.), 2:2 Seefried (90.+1).
Gelbe Karten: – Guinari, Ade.
Zuschauer: 80 Xaver-Bertsch-Sportpark Ansbach.
Schiedsrichter: Christian Ta; Assistenten: Vincent Hauff, Mario Hüneburg.

Download
 

Spielbericht Spieltag 22

Weitere Meldungen
24.08.2019Bierofka: „Diese Niederlage ist schwer zu verdauen!“
 
24.08.2019Magdeburg deklassiert Löwen mit 5:1.
 
23.08.2019HeiSSe Ware im Löwen-Fanshop.
 
23.08.2019BR Fernsehen zeigt Löwen in Magdeburg live.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

       
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.