SECHZIGMÜNCHEN.
 

Richtigstellung zum Sachverhalt Löwenstüberl.

Der TSV 1860 bedauert, dass es beim Löwenstüberl mit dem Interessenten nicht zu einem Abschluss des Pachtvertrags gekommen ist. 

Mit aller Vehemenz müssen wir der heute veröffentlichten Darstellung widersprechen. Es ist richtig, dass sich ein potentieller Pächter und der TSV 1860 in sehr fortgeschrittenen Gesprächen befanden, es aber nicht zu einem Vertragsabschluss kam.

An den Vertragsverhandlungen waren lediglich der potentielle Pächter sowie der Kaufmännische Geschäftführer der KGaA, Michael Scharold, beteiligt. Schlussendlich führten viele Kleinigkeiten im Rahmen der Gespräche in der Summe dazu, dass der Pächter Abstand vom Abschluss des Vertrages nahm. Der TSV bedauert dies sehr und wird mit großer Intensität an einer alternativen Lösung arbeiten.

Weitere Meldungen
23.01.2020Freier Verkauf für „Bestandskunden“ gegen Waldhof Mannheim.
 
23.01.2020SECHZIG - Das Löwenmagazin gegen Eintracht Braunschweig.
 
22.01.2020Löwen-Profis beim Charity-Schafkopfturnier.
 
22.01.2020Nachträglich Happy Birthday, Willi Bierofka!
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.