SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21: Trograncic trifft gegen Schwabmünchen spät zum 1:1.

Antonio Trograncic belohnte mit seinem Treffer in der Nachspielzeit die kleinen Löwen für ihr Engagement nach dem Rückstand. 

Mit einem späten Treffer von Antonio Trograncic rettete die Löwen-U21 im Heimspiel der Bayernliga Süd gegen den Tabellendritten TSV Schwabmünchen einen Punkt. In der Nachspielzeit glich der 19-Jährige die Führung durch Thomas Rudolph (47.) zum 1:1-Endstand aus.

„Die 1. Halbzeit war sehr taktisch geprägt“, analysierte Löwen-Coach Frank Schmöller, der ein leichtes Chancenplus bei seiner Mannschaft gesehen hatte. Die beste Möglichkeit besaß Antonio Trograncic nach 25 Minuten, doch sein Schuss konnte Stefan Brunner im Gäste-Tor über die Querlatte lenken. „Außer zehn Minuten, wo Schwabmünchen etwas stärker war, hatten wir alles im Griff“, so Schmöller.

Umso ärgerlicher, dass die Gäste kurz nach der Pause in Führung gingen. Thomas Rudolph überwand mit einem 20-Meter-Schuss Tom Kretzschmar (47.). Die kleinen Löwen rannten dem Rückstand hinterher, versuchten bis zum Ende alles, um wenigstens einen Punkt zu retten und wurden in der 1. Minute der Nachspielzeit belohnt. Nach einem Angriff über die rechte Seite legte Matthew Durrans die Kugel zurück an die Strafraumgrenze, Trograncic nahm das Zuspiel halbrechts direkt, traf den Innenpfosten des langen Ecks von wo aus der Ball zum vielumjubelten 1:1 ins Tor sprang (90.+1). Kurz danach pfiff Schiedsrichter Markus Haase die Partie ab.

„Wenn wir heute verloren hätten, wäre das nicht gerecht gewesen“, fand der 52-jährige Schmöller. „Die Mannschaft hat sich gegen die Niederlage gestemmt, deshalb bin ich mit der Art und Weise zufrieden. Nach dem Rückstand haben die Jungs angeschoben, Dampf gemacht und sich am Ende belohnt.“ Vor allem lobte er, dass sein Team nicht die Brechstange ausgepackt hatte. „Das 1:1 war kein Lucky Punch, sondern schön herausgespielt. Für die Jungs ist es wichtig zu sehen, dass es sich auszahlt, bis zum Ende zu kämpfen.“

STENOGRAMM, 6. Spieltag, 11.08.2018, 16 Uhr

TSV 1860 München II – TSV Schwabmünchen 1:1 (0:0)

1860: Kretzschmar (Tor) – Guinari (60., Kovacevic), Siebdrat, Lang, Stefanovic (67., Durrans) – Spennesberger, Schön, Trograncic – Nsimba, Kraljevic, Niemann (55., Date).

Tore: 0:1 Rudolph (47.), 1:1 Trograncic (90.+1).
Gelbe Karten: Nsimba, Kraljevic – Kusterer, Meisel, Prechtl, Uhde, Gröb, Rudolph.
Zuschauer: 100 Trainingsgelände Grünwalder Straße 114.
Schiedsrichter: Markus Haase; Assistenten: Felix Scharf, Christoph Busch.

Download
 

Spielbericht Spieltag 06

Weitere Meldungen
11.12.2019Einzeltickets für die Heimspiele gegen Braunschweig & Mannheim.
 
10.12.2019Toto-Pokal-Auslosung: Wer ist der Löwen-Gegner im Halbfinale?
 
10.12.2019Letzte Möglichkeit aufs Rückrunden-Angebot.
 
09.12.2019Weihnachtsfeier der Löwen-Familie.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.