SECHZIGMÜNCHEN.
 

Bierofka fordert gegen Meppen „ein anderes Gesicht“.

Dennis Erdmann wird den Löwen wegen einer Mandelentzündung im Heimspiel gegen Meppen fehlen. 

Die Löwen empfangen am Samstag, 17. August 2019, den SV Meppen auf Giesings Höhen. Anpfiff im Grünwalder Stadion ist um 14 Uhr. In allen Kategorien sind noch Restkarten erhältlich. Außerdem gibt es eine Tageskasse ab 12 Uhr am Stadion (gegenüber Wienerwald).

Die PK als Video.

Beide Teams stehen nach vier Spieltagen punkt- und torgleich auf Platz 15. „Um in der Liga zu bleiben, musst du die Heimspiele gewinnen“, weiß Löwen-Trainer Daniel Bierofka. „Das ist die Basis!“ Natürlich müsse sich sein Team auch auswärts steigern. „Da haben wir letztes Jahr zu wenig Punkte geholt.“

Mit der ersten Partie in der Fremde war der 40-Jährige zufrieden. Lediglich der Schiedsrichter habe verhindert, dass seine Mannschaft aus Braunschweig etwas Zählbares mitgenommen habe. Ganz anders zuletzt in Mannheim bei der 0:4-Niederlage. „Bei den Toren waren wir jedes Mal in Überzahl, haben aber die Konterabsicherung nicht geschafft. Daran haben wir diese Woche gearbeitet.“

Restkarten für Meppen, Tickets für den Toto-Pokal.

Wobei Bierofka einschränkt. „Meppen spielt anders als Waldhof Mannheim!“ Das Team aus dem Emsland habe Spieler verloren, „die ihnen wehtun. Mit Nick Proschwitz ihren torgefährlichsten Stürmer. Aber sie haben mit Julius Düker gut nachgelegt. Meppen ist eine eigespielte Mannschaft, die einen sehr intensiven Fußball spielt.“ Besonders warnt Bierofka vor Deniz Undav. „Er kann Situationen im Eins-gegen-Eins lösen. Von daher wird es eine schwere Aufgabe für uns.“

Vor allem gehe es darum, „ein anderes Gesicht an den Tag legen, als in der 2. Halbzeit gegen Waldhof Mannheim. Bis dahin war alles in Ordnung. In den ersten drei Spielen hätten wir auch wesentlich mehr Punkte holen können.“

SECHZIG - Das Löwenmagazin gegen den SV Meppen.

Gegen Meppen muss Bierofka auf Innenverteidiger Dennis Erdmann verzichten. „Er ist krank, hat am Mittwoch und Donnerstag mit dem Training ausgesetzt.“ Eine Mandelentzündung macht dem 28-Jährigen zu schaffen. „Dennis ist immer noch fiebrig. Damit müssen wir leben“, so der Löwen-Trainer, der keinen gelernten Innenverteidiger mehr auf der Bank hat, wenn Felix Weber und Aaron Berzel spielen. Der 17-jährige Niklas Lang sei noch nicht so weit, Marco Raimondo-Metzger fehle nach seinem komplizierten Handbruch die Wettkampfpraxis. „Er war lange verletzt, soll erst mal in der U21 spielen“, findet der Trainer.

Dafür hat der Ex-Profi im Angriff wieder eine Alternative mehr, nachdem Stefan Lex im Toto-Pokal-Spiel bei FT Schweinfurt nach dreieinhalb Monaten Pause sein Comeback feierte. „Er ist im Kader, Lexi hat es im Toto-Pokal gut gemacht. Mit seiner Schnelligkeit schafft er Räume für andere Spieler“, lobt Bierofka den Erdinger.

Die Antwort auf die Frage, wann Timo Gebhart erstmals in der Startelf steht, ließ der Löwen-Trainer dagegen offen. „Der Zeitpunkt wird kommen. Er braucht die Spielpraxis.“ Denn die Löwen-Mannschaft benötige „die kreativen Momente“ des Spielmachers. „Deswegen schauen wir, dass er so schnell wie möglich auf 100 Prozent kommt.“

Hassan Amin: Der »Leader« beim SV Meppen.

Dass Hauptgesellschafter Hasan Ismaik via Interview einen neuen Stürmer in Aussicht stellte, wurde von Bierofka positiv zur Kenntnis genommen. „Aber so lange nichts konkretes auf dem Tisch liegt, können wir nichts machen.“ Der Markt an guten Angreifern sei bereits ausgedünnt. Spieler, die noch im März im Visier der Löwen waren, sind anderweitig untergekommen. „Vielleicht merkt der eine oder andere Zweitliga-Spieler, dass er keine Chance hat“, hofft Bierofka auf eine Leihe.

Um die Integration zu erleichtern, soll der potentielle Zugang deutschsprachig sein. Deswegen liegt der Fokus neben Deutschland auf Österreich. „Das ist ein interessanter Markt. Mit Österreichern haben wir gute Erfahrung, auch hat Sechzig dort nach wie vor einen hohen Stellenwert“, weiß Bierofka von Besuchen und Trainingslagern im Nachbarland. Auch Prince Owusu, den Arminia Bielefeld erneut ausleihen möchte, ist für den Coach nach wie vor ein Thema, „so lange er sich für keinen anderen Verein entscheidet“.

Bierofka lobt einmal mehr die Löwen-Fans und die Atmosphäre im Grünwalder Stadion. „Es wäre schön, wenn es von der Unterstützung so wie bisher weiter ginge. Die Mannschaft braucht das“, hat der Ex-Profi erkannt. „Nur zusammen werden wir es schaffen“, lautet sein Appell.

MÖGLICHE AUFSTELLUNGEN

1860: 39 Bonmann (Tor) – 28 Paul, 4 Weber, 22 Berzel, 36 Steinhart – 17 Wein – 16 Kindsvater, 14 Dressel, 20 Bekiroglu, 11 Greilinger – 9 Mölders.
Ersatz: 1 Hiller (Tor) – 2 Weeger, 7 Lex, 8 Seferings, 10 Gebhart, 19 Niemann, 24 Ziereis, 25 Willsch, 33 Klassen, 34 Böhnlein.
Nicht dabei: 3 Lang, 6 Metzger (beide U21), 5 Moll (Reha nach Kreuzbandriss), 13 Erdmann (Mandelentzündung), 18 Karger (Sehnenriss), 27 Belkahia (Kreuzbandriss), 40 Kretzschmar (3. Torwart).

SVM 32 Domaschke (Tor) – 15 Ballmert, 22 Puttkammer, 6 Komenda, 7 Amin – 16 Egerer – 18 Guder, 11 Piossek, 14 Evseev, 17 Kremer – 9 Undav.
Ersatz: 1 Gies, 12 Harsman (beide Tor) – 3 Jesgarzewski, 4 Osee, 10 Tankulic, 20 Kleinsorge, 21 Bredol, 25 Andermatt, 26 Düker, 27 Vrzogic, 29 El-Helwe, 30 Tattermusch, 31 Gebers.
Nicht dabei: 8 Leugers (Aufbautraining nach Fersen-OP)

Schiedsrichter: Benedikt Kempkes (Thür); Assistenten: Niklas Dardenne (Nettersheim), Kevin Domnick (Duisburg).

Weitere Meldungen
05.12.2019Löwen-Traditionsteam beim 1. die Bayerische Oldstar Cup in Pegnitz.
 
05.12.2019Köllner vor GroSSaspach: „Die Truppe ist hungrig auf weitere Siege!“
 
05.12.2019SECHZIG - Das Löwenmagazin gegen Sonnenhof GroSSaspach.
 
05.12.2019Infos zum Mitgliederverkauf für das Auswärtsspiel in Münster.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

       
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.