SECHZIGMÜNCHEN.
 

U21 lässt beim 2:3 gegen Schanzer-Reserve alles vermissen.

Ärgerte sich maßlos über den Auftritt seiner Mannschaft beim FC Ingolstadt II: U21-Coach Frank Schmöller. 

Die Löwen-U21 unterlag bei der Schanzer-Reserve mit 2:3. Bereits zur Halbzeit führte der FC Ingolstadt II durch Treffer von Felix Bachmann (20.), Fabio Moreno Fell (39.) und Philipp Herrmann (44.) mit 3:0. Durch Lennert Siebdrat (79.) und Kevin Nsimba (80.) gelang lediglich der Anschluss.

„Das war das Schlechteste, was mir meine Mannschaft bisher angeboten hat“, ärgerte sich Löwen-Trainer Frank Schmöller. „Wir haben heute alles vermissen lassen, waren hinten und im Mittelfeld nicht präsent und vorne nicht anwesend“, redete sich der 52-Jährige in Rage. „Ich muss ganz deutlich sagen: So eine Leistung ist für eine U21 von 1860 nicht akzeptabel.“

Besonders ärgerte den Ex-Profi, dass sich sein Team nach dem Rückstand durch Felix Bachmann in der 20. Minute in den fünf Minuten vor dem Pausenpfiff nochmals zwei Treffer durch Fabio Moreno Fell (39.) und Philipp Herrmann (44.) einhandelte. „Wenn du mit 0:1 in die Halbzeit gehst, kannst du noch was ändern.“

In der Kabine wurde Schmöller richtig laut. „Aber auch danach“, wie er betonte. Zwar lief es im zweiten Durchgang besser, innerhalb von einer Minute erzielten Lennert Siebdrat und Kevin Nsimba (79. und 80.) den Anschluss. Das war Schmöller aber nur einen sarkastischen Kommentar wert. „Toll“, sagte er, „aber es bringt uns nichts, wenn wir nur 20 Minuten aggressiv und gallig Fußball spielen. Das erwarte ich über 90 Minuten“, ließ er sich davon nicht besänftigen. „Man kann mal einen schlechten Tag haben, aber dann muss man zumindest die Grasnarbe umwühlen. Der Gegner war gallig, wir nicht.“ Schlechtes Zweikampfverhalten und zu große Abstände bemängelte Schmöller bei seinem Team. „An der Leistung habe ich zu knabbern, das kann ich nicht verstehen!“

Für die Löwen-U21 werden die nächsten Übungseinheiten alles andere als lustig. „Das war heute nicht zu wenig, das war gar nichts. Das wird die Mannschaft in der kommenden Trainingswoche zu spüren bekommen“, kündigte Schmöller an.

STENOGRAMM, 7. Spieltag, 17.08.2018, 14 Uhr

FC Ingolstadt II – TSV 1860 München II 3:2 (3:0)

1860: Szekely (Tor) – Stefanovic (68., Guinari), Siebdrat, Lang, Kovacevic – Spennesberger (46., Hingerl), Schön, Trograncic – Durrans, Kraljevic (33., Nsimba), Date.

Tore: 1:0 Bachmann (20.), 2:0 Moreno Fell (39.), 3:0 Herrmann (44.), 3:1 Siebdrat (79.), 3:2 Nsimba (80.).
Gelbe Karten: Altintas, Büch, Kraus, Königsdorfer, Süß – Date.
Zuschauer: 100 Bezirkssportanlage Ingolstadt Süd-Ost.
Schiedsrichter: Michael Hofbauer; Assistenten: Felix Otter, Patrick Schönherr.

Download
 

Spielbericht Spieltag 07

Weitere Meldungen
22.09.2019U21 besiegt Kirchanschöring 1:0 – Zweiter Heimsieg in Folge.
 
22.09.2019U19 dreht erneut das Spiel: 4:1-Erfolg in Schweinfurt.
 
21.09.2019Bierofka: „Wir haben nicht 90 Minuten konzentriert verteidigt!“
 
21.09.2019Trotz früher Führung: Löwen verlieren 1:2 in Duisburg.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

       
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.