SECHZIGMÜNCHEN.
 

U19 kassierte gegen Regensburg erste Saisonniederlage.

Auch Ioannis Dodas scheiterte in der Schlussphase an Jahn-Keeper Tim Pager. 

Die Löwen-U19 unterlag Jahn Regensburg mit 2:4. Knackpunkt war die Rote Karte für Niklas Lang. Bis zu diesem Zeitpunkt führte das Team von Benjamin Götz mit 2:1 durch Treffer von Valdrin Konjuhi (8.) und einem Eigentor von Lukas Zieglmeier (19.). Das zwischenzeitliche 1:1 hatte Philip Müller erzielt (16.). Im zweiten Durchgang trafen Timo Meixner (50.), Benedikt Fischer (75.) und Zieglmeier (90.+2) für die Oberpfälzer zum Endstand.

Es lief zunächst alles nach Plan. Bereits in der 8. Minute erzielte Valdrin Konjuhi mit seinem achten Saisontreffer im fünften Spiel die Führung. Eine weite Flanke verlängerte Maximilian Manghofer am zweiten Pfosten in die Mitte auf den Torjäger, der sich diese Chance nicht entgehen ließ. Der Ausgleich war zu diesem Zeitpunkt eher ein Schönheitsfehler. Philip Müller kam nach einer Flanke unbedrängt zum Kopfball, erzielte das 1:1 (16.). Bereits drei Minuten später die erneute Führung durch ein kurioses Eigentor. Lukas Zieglmeier hob den Ball über seinen eigenen Keeper hinweg ins Tor (19.). Danach hatten die Junglöwen einige Chancen, um die Führung auszubauen. Dann kam die 34. Minute. Aziz Ouro Agrignan hatte sich den Ball eigentlich zu weit vorgelegt, machte ein langes Bein, das Niklas Lang beim Klärungsversuch traf. SchiedsrichterTobias Kinberger wertete es als Notbremse des Sechzgers, zeigte ihm die Rote Karte.

Trainer Götz stellte in der Pause um. „Wir wollten tiefer verteidigen, den Gegner kommen lassen und auf Konter gehen.“ Diese Taktik wäre beinahe aufgegangen, als Brahim Moumou in der 47. Minute alleine auf Tim Pager im Jahn-Tor zulief, aber am Torhüter scheiterte. Drei Minuten später glich Regensburg durch Timo Meixner aus (50.). „Das war viel zu schnell“, monierte Götz, „das hat dem Gegner Auftrieb gegeben. Trotzdem hatten wir auch danach noch unsere Möglichkeiten.“ In der 75. Minute gingen die Oberpfälzer erstmals in Führung. Benedikt Fischer dribbelte diagonal in den Strafraum und schloss zum 3:2 ab. „Das war kein gutes Zweikampfverhalten. Wir haben nur Begleitschutz geleistet“, ärgerte sich Götz. In der Schlussphase warf sein Team nochmals alles nach vorne und hatte in der Nachspielzeit die große Chance zum Ausgleich, doch der eingewechselte Denis Stojcic und Konjuhi behinderten sich gegenseitig beim Kopfball. Im Gegenzug machte Zieglmeier, der diesmal ins richtige Tor traf, für die Gäste alles klar (90.+2).

„Wir haben nicht geglänzt, aber zur Pause verdient geführt“, analysierte der Löwen-Coach die Partie. „Auch in Unterzahl hatten wir unsere Möglichkeiten, haben aber im Endeffekt nicht gut genug verteidigt.“ Es gehe jetzt darum, den Kopf wieder freizubekommen. „Wir müssen wieder Fußball spielen und dürfen nicht ständig an die Tabelle denken“, fordert der 33-Jährige. „Das muss raus aus der Birne. Es geht darum, Spaß zu haben und Gas zu geben. Da hat uns sowohl gegen Unterhaching als auch gegen Regensburg gefehlt.“

STENOGRAMM, 5. Spieltag, 29.09.2019, 14 Uhr

TSV 1860 München – SV Jahn Regensburg 2:4 (2:1)

1860: Bals (Tor) – Kuljanac (75., Dodas), Lang, Manghofer (90., Stojcic), Roth – Moumou, Mannhardt, Agbaje – Brönauer (46., Tavra), Konjuhi, Huseini (41., Takacs).

Tore: 1:0 Konjuhi (8.), 1:1 Müller (16.), 2:1 Zieglmeier (19.), 2:2 Meixner (50.), 2:3 Fischer (75.), 2:4 Zieglmeier (90.+2).
Gelbe Karten: Manghofer, Roth – Blabl.
Rote Karte: Lang (34., Notbremse).
Zuschauer: 50 Trainingsgelände Grünwalder Straße 114.
Schiedsrichter: Tobias Kinberger; Assistenten: Florian Faab, Dominik Blösch.

Download
 

Spielbericht Spieltag 05

Weitere Meldungen
05.12.2019Löwen-Traditionsteam beim 1. die Bayerische Oldstar Cup in Pegnitz.
 
05.12.2019Köllner vor GroSSaspach: „Die Truppe ist hungrig auf weitere Siege!“
 
05.12.2019SECHZIG - Das Löwenmagazin gegen Sonnenhof GroSSaspach.
 
05.12.2019Infos zum Mitgliederverkauf für das Auswärtsspiel in Münster.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

       
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.