SECHZIGMÜNCHEN.
 

U19 sichert im Endspurt 4:2-Erfolg in Ansbach.

Anian Brönauer (re.) erzielte einen Dreierpack gegen die SpVgg Ansbach. 

In einer spannenden Partie hatten die Junglöwen bei der SpVgg Ansbach mit 4:2 das bessere Ende. Die Mittelfranken gingen bereits in der 12. Minute durch Sebastian Schwarz in Führung. Ein Doppelpack von Anian Brönauer (31. und 65.) drehte die Partie. Aber Ansbach glich durch Maximilian Takacs nochmals aus (80.). In der Schlussphase trafen Patryk Richert (88.) und Brönauer (90.) mit seinem dritten Treffer zum Endstand.

„Wir können es nicht einfach“, kommentierte Trainer Benjamin Götz das Spiel. „Wir haben auf einem Kunstrasen gespielt, der ein grün angestrichener Parkplatz war.“ Zudem war das Spielfeld sehr klein und eng. „Es war für uns ein schweres Stück Arbeit, aber wir haben verdient gewonnen.“

Die Führung fiel kurios. Dominik Bals hatte einen Ball nach Ansicht von Schiedsrichter Simon Gottschalk außerhalb des Strafraums mit den Händen aufgenommen. Es gab Freistoß. Während Bals noch die Mauer stellte, gab der Unparteiische den Ball frei, Sebastian Schwarz traf am verdutzten Junglöwen-Keeper vorbei zum 1:0 (12.). Die jungen Sechzger kämpften sich aber zurück. Nach einer Flanke von Andreo Kuljanac lief Anian Brönauer am zweiten Pfosten ein, erzielte das 1:1 (31.). Es sollte aber nochmals mehr als eine halbe Stunde Spielzeit vergehen, bis der Ball zum zweiten Mal im Ansbacher Tor landete. Wieder war es Brönauer, der eine Freistoßflanke von Noah Agbaje per Kopf zum 2:1 verwertete (65.).

Ab der 71. Minute waren die Gastgeber nach der Roten Karte gegen Jannis Krämer nur noch zu Zehnt, trotzdem gelang ihnen in der 80. Minute der Ausgleich. Nachdem ein Angriff der Weiß-Blauen mit einem Abseitspfiff gestoppt worden war, ging es schnell in die andere Richtung. Der Ball segelte über die 1860-Abwehr, Maximilian Takacs kam rechts im Strafraum zum Abschluss und traf zum 2:2 (80.). Aber das Götz-Team zeigte Moral und wurde kurz vor Schluss belohnt. Ein Schuss von Leon Tutic wehrte SpVgg-Keeper Alverik Montag noch ab, Patryk Richert kam an die Kugel. Sein Schuss mit links von der linken Strafraumseite prallte von der Unterkante der Latte ins Tor (88.). Endgültig den Deckel drauf macht Brönauer mit seinem dritten Treffer. Kuljanac hatte in die Box gespielt, der abgewehrte Ball kam zu Brönauer, der zum 4:2 traf (90.).

Trainer Benjamin Götz freute sich, dass sich sein Team auch von dem zwischenzeitlichen 2:2 nicht aus dem Konzept hatte bringen lassen. „Wir hatten eigentlich nach der Roten Karte alles im Griff. Auch nach dem Ausgleich haben die Jungs eine extreme Mentalitäts- und Willensstärke bewiesen. Sie haben gut gespielt, aber lange kam der letzte Pass nicht. Umso mehr freut es mich, dass wir hinten raus noch die Tore erzielt haben.“ Positiv strich der 33-Jährige heraus, dass Brahim Moumou nach seiner Verletzung wieder über 90 Minuten spielen konnte. Auch der gesperrte Torschütze vom Dienst, Valdrin Konjuhi, wurde nicht vermisst. „Anian Brönauer hat gezeigt, dass er als Mittelstürmer eine Alternative ist. Für mich kam das nicht überraschend, es hatte sich abgezeichnet, weil er eine super Trainingswoche hingelegt hat.“

STENOGRAMM, 10. Spieltag, 03.11.2019, 13.30 Uhr

SpVgg Ansbach – TSV 1860 München 2:4 (1:1)

1860: Bals (Tor) – Kuljanac, Guinari, Manghofer, Kovacevic (84., Richert) – Moumou, Agbaje, Ngounou Djayo (70., Tutic) – Auburger (75., Huseini), Brönauer (90., Dodas) Kronthaler.

Tore: 1:0 Schwarz (12.), 1:1 Brönauer (31.), 1:2 BAönauer (65.), 2:2 Takacs (80.), 2:3 Richert (88.), 2:4 Brönauer (90.).
Gelbe Karten: Boakye, Albrecht, Zenker – Moumou, Manghofer, Kuljanac.
Rote Karte: Krämer (71.).
Zuschauer: 50 Sportanlage Ansbach.
Schiedsrichter: Simon Gottschalk; Assistenten: Dominik Werner, Tobias Depner.

Download
 

Spielbericht Spieltag 10

Weitere Meldungen
21.11.2019Juniorenkalender 2020 ab sofort erhältlich.
 
21.11.2019Werner Lorant feiert 71. Geburtstag.
 
20.11.2019Gfrei-Di-Days! Bis zu 60% Rabatt auf ausgewählte Artikel.
 
19.11.2019Stadtderby live & ohne Abo bei MagentaSport.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

       
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.