SECHZIGMÜNCHEN.
 

U19 spielt nur 1:1 gegen Schlusslicht Illertissen.

Innenverteidiger Marc Koch (re.) erzielte den einzigen Junglöwen-Treffer im Heimspiel gegen Schlusslicht Illertissen. 

Derzeit läuft es überhaupt nicht für die Löwen-U19 in der A-Junioren-Bayernliga. Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten FV Illertissen kam das Team von Benjamin Götz nicht über ein 1:1 hinaus. Die Führung von Marc Koch (71.) glich Tim Schneider fünf Minuten vor dem Ende aus (86.).

„Wir haben viele Dinge gut gemacht, aber am Ende zählt das nackte Ergebnis. Und das ist einfach zu wenig“, resümierte Löwen-Coach Benjamin Götz nach der Partie, die sein Team dominierte. Dabei spielten die Junglöwen 90 Minuten auf ein Tor, vergaben aber die Chancen reihenweise. Es dauerte bis zur 71. Minute, bis der Ball erstmals im Netz der Schwaben zappelte. Nach einer Freistoßflanke durch Noah Agbaje von der rechten Seite war Marc Koch zur Stelle, köpfte die Kugel zum 1:0 ein.

Es sollte zu wenig sein, um die drei Punkte in Giesing zu behalten. Ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung führte zur einzigen Möglichkeit der Gäste im Spiel, die Tim Schneider in der 86. Minute zum 1:1-Endstand nutzte. „Wir stehen viel zu offen in der Box und bekommen gleich den Gegentreffer“, ärgerte sich Götz. Der 33-Jährige konnte die Sorglosigkeit seiner Hintermannschaft bei der knappen Führung in der Schlussphase nicht nachvollziehen. „Anscheinend haben die Jungs gedacht, dass sie das Spiel bereits im Sack haben.“

Der Trainer musste wieder die komplette Innenverteidigung umbauen, weil ihm Niklas Lang und Maximilian Manghofer fehlten. „Die, die da sind, müssen es lösen können“, wollte er die personellen Probleme nicht als Entschuldigung für das Remis gelten lassen. „Wir hatten genügend Torchancen, um das Spiel deutlich für uns zu entscheiden.“

Dass nur ein Treffer gelang, führte der Coach „teilweise auf Unvermögen“ seiner Mannschaft zurück, „teilweise sind wir im Abschluss zu kompliziert und wollen immer Traumtor erzielen. Wir haben gute Flanken geschlagen, aber in der Box fehlte dann die richtige Staffelung“, monierte Götz. „Einmal haben wir nicht richtig verteidigt und sind dafür bestraft worden. Das ist Fußball. Beim einen oder anderen reicht es eben nicht“, so seine Erkenntnis.

STENOGRAMM, 12. Spieltag, 17.11.2019, 14.30 Uhr

TSV 1860 München – FV Illertissen 1:1 (0:0)

1860: Bals (Tor) – Kuljanac, Guinari, Koch, Agbowo (73., Mitsakos) – Brönauer, Agbaje, Ngounou Djayo (83., Kovacevic) – Auburger, Konjuhi (64., Moumou), Kronthaler (60., Richert).

Tore: 1:0 Koch (71.), 1:1 Schneider (86.).
Gelbe Karten: Moumou – Pindric, Görlich.
Zuschauer: 85 Trainingsgelände Grünwalder Straße 114.
Schiedsrichter: Marina Bachmann; Assistenten: Gian-Luca Frino, Annemarie Eschbaumer.

Download
 

Spielbericht Spieltag 12

Weitere Meldungen
05.12.2019Löwen-Traditionsteam beim 1. die Bayerische Oldstar Cup in Pegnitz.
 
05.12.2019Köllner vor GroSSaspach: „Die Truppe ist hungrig auf weitere Siege!“
 
05.12.2019SECHZIG - Das Löwenmagazin gegen Sonnenhof GroSSaspach.
 
05.12.2019Infos zum Mitgliederverkauf für das Auswärtsspiel in Münster.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

       
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.