SECHZIGMÜNCHEN.
 

Verschlafene Anfangsphase: Löwen spielen 1:1 in Meppen.

In der 20. Minute hatten erst Dennis Erdmann (re.), dann Phillipp Steinhart (li.) die Chance zum Ausgleich. 

Die Löwen bleiben auch im elften Spiel in Folge ungeschlagen. Beim 1:1 beim SV Meppen reichte es aber nur zu einem Punkt, weil das Team von Michael Köllner die Anfangsphase verschlief. Deniz Undav gelang bereits in der 4. Minute die Führung für die Gastgeber, die Noel Niemann kurz nach der Pause zum Endstand ausglich (50.).

Personal: Löwen-Cheftrainer Michael Köllner musste im Auswärtsspiel in Meppen auf Benjamin Kindsvater, und Semi Belkahia wegen Trainingsrückstands nach Verletzung verzichten. Eric Weeger, Niklas Lang, Simon Seferings, Fabian Greilinger, Nico Karger, Markus Ziereis, Herbert Paul, Kristian Böhnlein und Tom Kretzschmar standen nicht im 18er-Kader. Im Vergleich zum Waldhof-Spiel gab es nur eine Veränderung in der Startelf: Phillipp Steinhart kehrte nach Gelb-Sperre für Leon Klassen zurück. Erstmals nach seiner Verletzung nahm Tim Rieder wieder auf der Bank Platz.

STIMMEN Köllner: „Das Tor von Noel ist Extraklasse!“ 

Spielverlauf: Der zweite Eckball durch Hassan Amin brachte bereits die Gastgeber in Front. Von links hatte er den Ball an den kurzen Pfosten gedreht, Markus Ballmert verpasste, Deniz Undav hinten dran war vollkommen frei, nickte mit seinem 14. Saisontreffer zum 1:0 für Meppen ein (4.). Es dauerte zehn Minuten, bis die Sechzger besser im Spiel waren. So hatte Sascha Mölders in der 12. Minute die Riesenchance zum Ausgleich. Nach einer Flanke aus dem linken Halbfeld von Phillipp Steinhart kam er halbrechts unbedrängt aus acht Metern an die Kugel, sein Kopfball war aber nicht platziert genug, so dass Eric Domaschke im Tor der Emsländer abwehren konnte (12.). Einen Freistoß aus halbrechter Position zog Steinhart mit Schnitt aufs kurze Eck, Undaz klärte zur Ecke (19.). Im Anschluss an diese flankte Noel Niemann von links an den zweiten Pfosten, Dennis Erdmann kam mit dem Fuß an die Kugel, schoss aus sechs Meter aber genau auf Domascke, der im Nachfassen gegen Phillipp Steinhart den Ball unter Kontrolle brachte (20.). Die nächste Chance der Löwen resultierte wieder aus einem Freistoß, diesmal aus dem Zentrum. Steinhart hatte nach außen geflankt, Dennis Dressel nahm den Ball zwei Meter vor der linken Außenlinie volley, schoss aber knapp am langen Eck vorbei (32.). In der 36. Minute spielte Marius Willsch Doppelpass mit Stefan Lex, traf den Ball bei seinem Abschluss aus 21 Metern nicht richtig, der weit links am Tor vorbei ging. Eine verunglückte Rechtsflanke von Aaron Berzel senkte sich in der 44. Minute gefährlich Richtung rechtes Kreuzeck, doch Damaschke hatte aufgepasst, boxte die Kugel zur Ecke. Nach verschlafenem Beginn bekamen die Sechzger immer mehr Kontrolle über das Spiel, hatten auch die eine oder andere Chance. Trotzdem nahmen sie den Rückstand mit in die Pause.

Zur 2. Halbzeit kam Tim Rieder für Dressel ins Spiel. Und diesmal erwischten die Löwen einen Blitzstart. In der 50. Minute wehrte Erdmann in der eigenen Hälfte einen Ball ab. Dieser wurde zum Pass in die Tiefe für Noel Niemann, der halblinks frei auf Domaschke zulief, die Kugel aus 16 Metern ins obere rechte Eck zum 1:1 hämmerte. Einen Schuss von Steffen Puttkammer halblinks im Strafraum wehrte der geschickt den Winkel verkürzende Marco Hiller ab (57.). Nach einem schnellen Umschltspiel legte Niemann den Ball in den Lauf von Lex, Domaschke kam ihm entgegen, wehrte den Schuss aus fünf Metern ab (61.). Im Gegenzug kam Ex-Löwe Nicolas Andermatt nach Zuspiel von Valdet Rama aus der Distanz zum Abschluss, Hiller, der weit vor seinem Tor stand, lenkte den Schuss über die Querlatte (62.). In der 66. Minute flankte Ballmert von der rechten Seite, Andermatt in der Mitte setzte sich aber mit unfairen Mitteln gegen Erdmann ein, wurde deshalb von Schiedsrichter Robin Braun zurückgepfiffen. Glück hatten die Löwen in der 82. Minute. Der eingewechselte Rene Guder setzte sich auf der rechten Seite durch, passte in die Mitte auf den ebenfalls eingewechselten Hilal El-Helwe, der aus acht Metern genau auf Hiller zielte. Kurz danach sah Willsch die 5. Gelbe Karte, fehlt damit im nächsten Heimspiel gegen Magdeburg. Eine Hereingabe von rechts durch Guder wehrte Erdmann am Torraum vor dem hinter ihm lauernden Julius Düker zur Ecke ab (85.). Beide Mannschaften versuchten bis zum Ende, die Entscheidung herbeizuführen, doch es fehlte in vielen Aktionen die Präzision, um sich Chancen herauszuspielen. So blieb es beim 1:1. Die Löwen sind damit seit elf Spielen ungeschlagen.

STENOGRAMM, 24. Spieltag, 15.02.2020, 14 Uhr

SV Meppen – TSV 1860 München 1:1 (1:0)

SVM: 32 Domaschke (Tor) – 15 Ballmert, 4 Osee, 22 Puttkammer, 7 Amin – 16 Egerer, 8 Leugers – 25 Andermatt, 10 Tankulic, 19 Rama – 9 Undav.
Ersatz: 12 Harsman (Tor) – 3 Jesgarzewski, 17 Kremer, 18 Guder, 21 Bredol, 26 Düker, 29 El-Helwe.

1860: 1 Hiller (Tor) – 22 Berzel, 17 Wein, 13 Erdmann – 25 Willsch, 20 Bekiroglu, 14 Dressel, 36 Steinhart – 7 Lex – 9 Mölders, 19 Niemann.
Ersatz: 39 Bonmann (Tor) – 4 Weber, 5 Moll, 10 Gebhart, 21 Owusu, 23 Rieder, 33 Klassen.

Wechsel: Guder für Leugers (65.), El-Helwe für Tankulic (65.), Dücker für Rama (81.)– Rieder für Dressel (46.), Owusu für Niemann (77.), Klassen für Bekiroglu (85.).

Tore: 1:0 Undav (4.), 1:1 Niemann (50.).
Gelbe Karten: Osee, Leugers, Undav – Lex, Steinhart, Rieder, Willsch.
Zuschauer: 8.200 in der Hänsch Arena.
Schiedsrichter: Robin Braun (Wuppertal); Assistenten: Kevin Domnick (Mülheim a.d. Ruhr), Florian Visse (Ibbenbüren).

Bildergalerie
Download
 

Spielbericht Spieltag 24

Video
Weitere Meldungen
30.03.2020Blick zurück: Saison 1974/1975.
 
29.03.2020Aaron Berzel sammelt für Bedürftige.
 
29.03.2020Blick zurück: Saison 1973/1974.
 
28.03.2020Blick zurück: Saison 1972/1973.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.