SECHZIGMÜNCHEN.
 

Levent Aycicek wird ein Löwe.

Ab sofort spielt Mittelfeldspieler Levent Aycicek für die Löwen. 

Der TSV 1860 München hat Levent Aycicek vom SV Werder Bremen verpflichtet. Der Offensivspieler wechselt auf Leihbasis bis Sommer 2016 von der Weser an
die Isar.

„Levent ist ein junger, sehr gut ausgebildeter Spieler, der bei Werder bereits Erfahrung in der Ersten Liga sammeln konnte. Er ist unsere gewünschte Verstärkung für das offensive Mittelfeld und bringt alle Qualitäten mit, um uns auf den Flügeln zu verstärken“, weiß Sportdirektor Oliver Kreuzer.

Bildergalerie: Erstes Löwen-Training von Levent Aycicek

KURZ-VITA.

Levent Aycicek wurde am 14. Februar 1994 in Nienburg an der Weser geboren. Der 1,69 Meter große, technisch starke Flügelflitzer wurde bei Hannover 96 (2005-2008) und Werder Bremen (seit 2008) ausgebildet. Dort unterschrieb er zu Beginn der Saison 2012/2013 einen Profi-Vertrag. Sein Debüt in der Bundesliga gab er am 8. Februar 2014 im Heimspiel gegen Borussia Dortmund und erzielte bei der 1:5-Niederlage den Ehrentreffer für sein Team. Seitdem lief er insgesamt 14 Mal (zwei Tore) für Werders Profis auf, leistete parallel dazu einen entscheidenden Beitrag für den Aufstieg der 2. Mannschaft in die Dritte Liga. Für das Drittliga-Team kam er ebenfalls 13 Mal zum Einsatz (ein Tor).

Löwen gegen Pandurii als Live-Stream.

Die weiß-blaue Transferliste.

 

Bildergalerie
Video
Weitere Meldungen
14.12.2018Hinweise zum Heimspiel gegen FC Carl Zeiss Jena.
 
14.12.2018Bierofka vor Jena: „Uns fehlt die Blaupause!“
 
14.12.2018Schnell noch das passende Weihnachtsgeschenk sichern.
 
14.12.2018Löwen-Talent debütiert beim Turniersieg der U18 in Israel.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.