SECHZIGMÜNCHEN.
 

Löwen verlieren gegen Uerdingen in der Nachspielzeit.

Adriano Grimaldi war überall zu finden, leistete gegen Uerdingen ein enormes Laufpensum. 

Die Löwen verloren erstmals seit dem 22. Oktober 2017 ein Heimspiel. Dem KFC Uerdingen 05 gelang durch den eingewechselten Ali Ibrahimaj in der 2. Minute der Nachspielzeit der Lucky Punch. Das Team von Daniel Bierofka hatte seine besten Chancen vor der Pause, als es zwei Mal hintereinander nur Aluminium trafen.

Personal: Löwen-Cheftrainer Daniel Bierofka musste gegen Uerdingen auf Aaron Berzel (Trainingsrückstand), Noel Niemann (Aufbautraining nach Kreuzband- und Meniskusriss) und Kodjovi Koussou (Aufbautraining) verzichten. Nicht im 18er-Kader standen diesmal Simon Seferings, Christian Köppel, Dennis Dressel, Alessandro Abruscia, Ugur Türk, Nicholas Helmbrecht, Semi Belkahia, Kristian Böhnlein und Leon Klassen. Gegenüber der Startelf gegen Osnabrück nahm Bierofka zwei Änderungen vor: Für Stefan Lex spielte auf der rechten offensiven Außenbahn Marius Willsch, Benjamin Kindsvater ersetzte auf der linken Seite Nico Karger.

STIMMEN Bierofka: „Der Stachel sitzt tief!“

Spielverlauf: Bereits nach 75 Sekunden lief Adriano Grimaldi nach Doppelpass mit Sascha Mölders über halblinks aufs Uerdinger Tor zu, scheiterte aber aus spitzem Winkel an Torhüter René Vollath. Der Nachschuss von Daniel Wein wurde geblockt (2.). Auf der anderen Seite versuchte es Oguzhan Kefkir mit einer Direktabnahme aus 18 Metern, setzte den Schuss aber deutlich übers Tor (5.). Ein von Mölders an der Mittellinie eingeleiteter Konter brachte eine Zwei-gegen-Zwei-Situation. Grimaldis Hereingabe von rechts auf Marius Willsch wurde jedoch Beute von Torhüter Vollath (11.). Einen 24-Meter-Freistoß aus halbrechter Position zirkelte Kefkir mit links in die Mitte, Tanju Öztürk kam zum Kopfball, setzte die Kugel aber aus sieben Metern über die Querlatte (13.). Nach einem Diagonalball von Herbert Paul zog Benjamin Kindsvater am linken Strafraumeck mit vollem Risiko ab, setzte den Ball aber deutlich über den KFC-Kasten (17.). Es war ein abwechslungsreiches Spiel mit hohem Tempo. Uerdingen konterte nach einer Löwen-Ecke, Quirin Moll konnte die Hereingabe durch Maxi Beister von links nicht verhindern, aber Simon Lorenz war vor Stefan Aigner zur Stelle, grätschte die Kugel nach einem Sprint übers ganze Spielfeld mit vollem Risiko übers eigene Tor (19.). In der 25. Minute eroberte Grimaldi den Ball, legte auf Mölders ab, der scheiterte jedoch an seinem Gegenspieler. Die Kugel kam zurück zu Grimaldi, der aus 19 Metern sofort abzog, aber durch einen KFC-Abwehrspieler zur Ecke abgelenkt wurde. Nach einer Freistoßflanke von Daniel Wein legte Grimaldi den Ball für Willsch ab, doch dessen 17-Meter-Direktabnahme ging deutlich übers KFC-Tor (28.). Bei einem weiten Ball von Hendrik Bonmann verschätzte sich Vollath mit dem Herauslaufen, Grimaldi hob die Kugel außerhalb des Strafraums über den Keeper, erreichte sie aber nicht mehr. Der Ball landete zwei Meter neben dem rechten Pfosten im Tor-Aus (32.). Kurz vor der Pause die Riesenchance für die Löwen. Ein 32-Meter-Freistoß von Phillipp Steinhart aus zentraler Position wurde immer länger, knallte über Vollath hinweg an die Latte. Danach hatte Mölders die Nachschuss-Chance, setzte die Kugel aber aus zehn Metern ebenfalls auf die Oberkante des Querbalkens (45.). Somit blieb es beim – aus Sicht der Gäste – glücklichen 0:0 zur Pause.

PK auf Facebook

Die erste Chance des zweiten Durchgangs gehörte den Löwen. Grimaldi hatte Mölders im Strafraum freigespielt, dessen Schuss aus halbrechter Position blockte Christopher Schorch zur Ecke (54.). Im Anschluss an diese kam Mölders zwei Mal zum Kopfball, brachte die Kugel aber bedrängt nicht im Tor unter (55.). Ein 17-Metrer-Schuss von Kindsvater ging in der 62. Minute knapp über den Querbalken. Zwei Minuten später ließ Felix Zwayer Gnade vor Recht ergehen, als er ein taktisches Foul von Öztürk an Kindsvater, der schon mit Gelb vorbelastet war, unbestraft ließ. In der 71. Minute legte sich Grimaldi die Kugel zurecht, kam aus 17 Metern zum Abschluss, leicht abgefälscht ging der Schuss um Haaresbreite am rechten Pfosten vorbei. Komischerweise entschied Zwayer auf Abstoß. Der eingewechselte Lucas Musculus legte nach einem Pass in die Tiefe den Ball an Bonmann vorbei, aber Herbert Paul klärte für seinen geschlagenen Keeper (81.). Drei Minuten später verlor Quirin Moll den Ball in der eigenen Hälfte, aber Musculus verpasste anschließend die Hereingabe von Aigner im Zentrum (84.). Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier, drängten auf den Siegtreffer. Einen Freistoß an der rechten Strafraumseit etwa sieben Meter zur Grundlinie drehte Phillipp Steinhart mit links aufs Tor, hatte aber den Schuss etwas zu hoch angesetzt (89.). Es gab noch drei Minuten Nachspielzeit. Der eingewechselten Ali Ibrahimaj nutzte diese zum Lucky Punch, als er an der Strafraumgrenze frei zum Schuss kam und den Ball links unten reinhämmerte (90.+2).

STENOGRAMM, 4. Spieltag, 12.08.2018, 13 Uhr

1860 München – KFC Uerdingen 05 0:1 (0:0)

1860: 39 Bonmann (Tor) – 28 Paul, 4 Weber, 32 Lorenz, 36 Steinhart – 17 Wein, 5 Moll – 25 Willsch, 16 Kindsvater – 9 Mölders, 10 Grimaldi.
Ersatz: 1 Hiller (Tor) – 2 Weeger, 6 Mauersberger, 7 Lex, 18 Karger, 20 Bekiroglu, 24 Ziereis.

KFC: 1 Vollath (Tor) – 6 Großkreutz, 4 Schorch, 25 Erb, 7 Dorda – 26 Öztürk, 30 Daube – 13 Aigner, 5 Krempicki, 38 Kefkir – 9 Beister.
Ersatz: 36 Benz (Tor) – 3 Schelenz, 17 Holldack, 19 Musculus, 20 Ibrahimaj, 28 Konrad, 33 Endres.

Wechsel: Karger für Willsch (72.), Lex für Kindsvater (81.), Bekiroglu für Mölders (81.) – Konrad für Beister (67.), Musculus für Krempicki (73.), Ibrahimaj für Daube (78.).

Tor: 0:1 Ibrahimaj (90.+2).
Gelbe Karten: Wein – Öztürk, Schorch, Großkreutz.
Zuschauer:
 15.000 im Grünwalder Stadion (ausverkauft).
Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin); Assistenten: Jan Seidel (Oberkrämer), Max Burda (Berlin).

Bildergalerie
Download
 

Spielbericht Spieltag 04

Weitere Meldungen
23.09.2018U21 feiert Schützenfest: 8:0-Sieg beim TSV Nördlingen.
 
22.09.2018U19: 5:0-Kantersieg gegen den FV Illertissen.
 
22.09.2018Bierofka bemängelt fehlende Präsenz & Gier seines Teams.
 
22.09.2018Löwen unterliegen Wehen Wiesbaden nach Führung 1:2.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.