SECHZIGMÜNCHEN.
 

U19: 5:0-Kantersieg gegen den FV Illertissen.

Die Junglöwen bejubeln den ersten Treffer durch Johann Ngounou Djayo (Mitte). 

Die Löwen-U19 feierte beim 5:0 gegen den FV Illertissen ihren höchsten Saisonsieg und blieb die zweite Partie in Folge ohne Gegentor. Die Tore erzielten Johann Ngounou Djayo (23.), Semir Gracic (30.) und Leon Klassen (37.) vor der Pause sowie Nikola Aracic (77.) und Fabian Greilinger (78.) im zweiten Abschnitt.

Gleich der Führungstreffer war „das Highlight des Tages“, wie Löwen-Trainer Helmut Lucksch es beschrieb. Nach einer gelungen Kombination über die linke Seite flankte Leon Klassen in die Mitte, wo Johann Ngounou Djayo zum 1:0 vollendet (23.). Das zweite Tor war ähnlich sehenswert. Semir Gracic zirkelte aus halblinker Position einen Freistoß aus 20 Metern über die Mauer, traf ins rechte Eck (30.). Das 3:0 erzielte Klassen, der halblinks einen Abpraller aus 20 Metern ins untere Eck setzte (37.).

Nach der Pause ließen die Junglöwen etwas die Zielstrebigkeit vermissen, hatten trotzdem ihre Chancen. Zunächst scheiterte der eingewechselte Patryk Richert nach Greilinger-Flanke per Kopf an der Latte (69.). Dann lief Greilinger alleine auf Torhüter Janis Seefeldt zu, schob die Kugel aber am Tor vorbei (72.). In der 77. Minute das 4:0. Aracic hämmerte einen Freistoß aus 25 Metern als Aufsetzer ins rechte Eck. Eine Minute später spielte Balint Kocso nach einer schnellen Umschaltbewegung dem gestarteten Greilinger in den Lauf, der diesmal die Nerven behielt und den Ball am herauslaufenden FVI-Keeper vorbei zum Endstand einschob (78.). Danach ließen die Junglöwen etwas nach, Illertissen kam zu einigen Schussmöglichkeiten aus der zweiten Reihe, was Trainer Lucksch auf die Palme brachte. „Bleibt einfach“, rief er hinein, „ich dreh‘ sonst am Rad.“ Aber es blieb beim 5:0.

„Speziell das zu Null war wichtig“, bilanzierte Lucksch. Wichtig waren ihm auch die fünf Treffer. „Das bringt Selbstvertrauen, auch wenn ich noch Verbesserungsmöglichkeiten gesehen habe, speziell in der 2. Halbzeit. Da hätten wir noch mehr Tempo gehen können.“ Außerdem habe ihm „die Gier auf weitere Tore“ gefehlt.

STENOGRAMM, 5. Spieltag, 22.09.2018, 17 Uhr

1860 München II – FV Illertissen 5:0 (3:0)

1860: Obermeier (Tor) – Gracic (68., Kittel), Aracic, Rother (46., Hofbauer), Klassen – Agbowo, Fischer, Ade – Moumou (57., Richert), Ngounou Djayo (72., Kocso), Greilinger.

Tore: 1:0 Ngounou Djayo (23.), 2:0 Gracic (30.), 3:0 Klassen (37.), 4:0 Aracic (77.), 5:0 Greilinger (78.).
Gelbe Karten: Rother, Greilinger – Egle .
Zuschauer: 100 Trainingsgelände Grünwalder Straße.
Schiedsrichter: Benny Woock; Assistenten: Maximilian Heliosch, Miriam Uibeleis.

Download
 

Spielbericht Spieltag 05

Weitere Meldungen
14.12.2018Hinweise zum Heimspiel gegen FC Carl Zeiss Jena.
 
14.12.2018Bierofka vor Jena: „Uns fehlt die Blaupause!“
 
14.12.2018Schnell noch das passende Weihnachtsgeschenk sichern.
 
14.12.2018Löwen-Talent debütiert beim Turniersieg der U18 in Israel.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.