SECHZIGMÜNCHEN.
 

Löwen erkämpfen Punkt bei der SpVgg Unterhaching.

Adriano Grimaldi, hier gegen Dominik Stahl (li.) und Sascha Bigalke (re.), erzielte in der 55. Minute die Löwen-Führung. 

Dramatik pur beim 1:1 der Löwen bei der SpVgg Unterhaching. Nach ausgeglichener 1. Halbzeit machten die Löwen nach Wiederanpfiff mächtig Druck, gingen in der 55. Minute durch Adriano Grimaldi in Führung. Aus dem Nichts heraus pfiff Schiedsrichter Dr. Robert Kampka einen Elfmeter für die Gastgeber, den aber Marco Hiller gegen Josef Welzmüller gleich doppelt parierte (79.). In der nachspielözeit gelang Stefan Schimmer dann noch der glückliche Ausgleich für die Vorstädter.

Personal: Löwen-Cheftrainer Daniel Bierofka musste im S-Bahn-Derby verletzungsbedingt auf Nicholas Helmbrecht (Patellasehnenspitzensyndrom), Markus Ziereis (Außenbandteilriss im rechten Knie), Noel Niemann (Aufbautraining nach Kreuzband- und Meniskusriss) und Hendrik Bonmann (Trainingsrückstand) verzichten. Nicht im 18er-Kader standen diesmal Simon Seferings, Christian Köppel, Dennis Dressel, Ugur Türk, Aaron Berzel, Semi Belkahia, Nono Koussou, Kristian Böhnlein, Romuald Lacazette und Leon Klassen. Zwei Wechsel gab es in der Startaufstellung gegenüber dem letzten Spiel. Für Nico Karger und Alessandro Abruscia rückten Sascha Mölders und Efkan Bekiroglu ins Team. Außerdem agierten die Sechzger erstmals in dieser Saison mit einer Dreier-Abwehrkette.

STIMMEN Bierofka: „Wir hielten den Sieg schon in den Händen.“

Spielverlauf: Erstmals ging in der 5. Minute ein Raunen durchs Stadion, als Sascha Mölders auf der linken Außenbahn Christoph Greger die Kugel abluchste, aber seine Hereingabe auf Adriano Grimaldi landete am linken Außennetz. Ansonsten waren beide Teams in der Anfangsviertelstunde bemüht, fanden aber keine Lücke. Richtig laut wurde es nach 20 Minuten, als die Löwen-Fans ihren Stimmungsboykott beendeten. Nach einem Eckball der Hachinger konterten die Löwen über Marius Willsch, der aber von Lucas Hufnage von den Beinen geholt wurde. Folgerichtig kassierte der Hachinger die Gelbe Karte (24.). Ansonsten wurde jeder Zweikampf verbissen geführt, immer am Rande der Legalität. Eine Flanke durch Willsch von rechts rettete Ex-Löwe Dominik Stahl vor Mölders per Flugkopfball zur Ecke (34.). Ein scharf getretener Freistoß von Sascha Bigalke aus dem rechten Halbfeld ging an Freund und Feind vorbei, landete neben dem linken Pfosten im Tor-Aus (36.). Ein Distanzschuss vom rechten Strafraumeck durch Stephan Hain aufs kurze Eck wurde in der 41. Minute sichere Beute von Marco Hiller. Die Möglichkeiten kamen fast ausschließlich durch Standards oder Fernschüsse zustande. Ein von links vier Meter vor der Außenlinie scharf aufs kurze Eck gedrehter Freistoß von Bigalke klärten die Löwen zur Ecke (44.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte hatten die Löwen dann doch die Riesenchance zur Führung. Efkan Bekiroglu hatte den Ball im Zentrum auf Grimaldi gechipt, der legte auf Mölders ab, dessen Drehschuss aus 14 Metern ging Zentimeter am linken Pfosten vorbei. Kurz danach war Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff holte Stahl zwei Meter vor der Strafraumgrenze Grimaldi von den Beinen (46.). Eine gute Freistoßposition, leicht nach rechts versetzt! Daniel Wein führte aus, setzte die Kugel mit rechts aber knapp am linken Pfosten vorbei (47.). Eine Minute später querte Grimaldi im Hachinger Strafraum, zog an drei Hachingern vorbei von links nach rechts, der Vierter blockte dann seinen Zehn-Meter-Schuss zur Ecke (48.). in der 55. Minute das verdiente 1:0. Mölders hatte Quirin Moll auf der rechten Seite steil geschickt, der lief mit dem Ball am Fuß bis in den Strafraum, passte diagonal in die Mitte am Torwart vorbei auf Grimaldi, der nur noch einschieben brauchte. Diese Führung deutete sich an, denn ab der 46. Minute hatten nur noch die Löwen dominiert. Einen Schuss von Bigalke aus 17 Metern fälschte Moll gegen Hillers Laufrichtung ab, aber der Ball ging knapp über den Querbalken (66.). Zwei Minuten später konterten die Sechzger in Überzahl, Grimaldi legte nach rechts auf Mölders ab, dessen Schrägschuss aufs lange Eck parierte Lukas Königshofer (68.). Im Gegenzug musste Hiller alles riskieren, als Luca Marseiler halblinks alleine vor ihm auftauchte, konnte jedoch den Schuss aus spitzem Winkel abwehren (69.). Aus heiterem Himmel pfiff Schiedsrichter Dr. Robert Kampka einen Elfmeter für die Gastgeber, als Finn Porath beim Klärungsversuch von Mölders im Strafraum fiel (77.). Hiller parierte den Strafstoß von Josef Welzmüller und auch dessen Nachschuss (79.). In der 85. Minute lief Grimaldi alleine auf Königshofer zu, scheiterte mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze am Keeper. In der Nachspielzeit schafften die Hachinger noch den Ausgleich. Hiller konnte noch den Schuss von Hain, der zuvor bei der Ballannahme den Oberarm zu Hilfe genommen hatte, aus kurzer Distanz parieren, auch den ersten Nachschuss von Stefan Schimmer wehrte er ab, aber gegen den zweiten Versuch war er machtlos (90.+1). Somit endete das Derby 1:1.

STENOGRAMM, 9. Spieltag, 26.09.2018, 19 Uhr

SpVgg Unterhaching – 1860 München 1:1 (0:0)

SpVgg: 1 Königshofer (Tor) – 5 Welzmüller, 6 Endres, 15 Greger, 4 Winkler – 20 Stahl, 21 Bigalke – 30 Marseiler, 7 Porath – 10 Hufnagel, 9 Hain. 
Ersatz: 22 Mantl (Tor) –3 Hagn, 8 Dombrowka 11 Schimmer, 17 Widemann, 23 Schwabl, 31 Kiomourtzoglou,.

1860: 1 Hiller (Tor) – 28 Paul, 4 Weber, 32 Lorenz – 25 Willsch, 36 Steinhart – 25 Moll, 17 Wein, 20 Bekiroglu – 10 Grimaldi, 9 Mölders.
Ersatz: 30 Hipper (Tor) – 2 Weeger, 6 Mauersberger, 7 Lex, 16 Kindsvater, 18 Karger, 19 Abruscia.

Wechsel: Schimmer für Hufnagel (65.), Hagn für Marseiler (72.), Widemann für Welzmüller (84.) – Abruscia für Bekiroglu (82.), Karger für Mölders (88.).

Tore: 0:1 Grimaldi (55.), 1:1 Schimmer (90+1).
Gelbe Karten: Hufnagel, Endres, Marseiler, Greger, Widemann – Moll, Weber, Wein, Grimaldi.
Besonderes Vorkommnis: Hiller pariert Foulelfmeter von Welzmüller (79.).
Zuschauer: 14.200 im Spotpark Unterhaching (ausverkauft).
Schiedsrichter: Dr. Robert Kampka (Mainz); Assistenten: Michael Kimmeyer (Palmbach), David Scheuermann (Winnweiler).

Bildergalerie
Download
 

Spielbericht Spieltag 09

Weitere Meldungen
21.11.2018Werner Lorant feiert 70. Geburtstag.
 
20.11.2018Heimspiele gegen Jena & Lautern im Einzelverkauf.
 
19.11.2018Juniorenkalender 2019 ab sofort erhältlich.
 
17.11.2018U21: Regensburg kommt leicht zu Punkten.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.