SECHZIGMÜNCHEN.
 

Faktenkarussell. Starke Löwen-Standards.

Strittige Szene aus dem Hinspiel: Die Ex-Löwen Mathias Wittek und Arne Feick grätschen Daylon Claasen um, die Pfeife des Schiedsrichters bleibt stumm. 

Es ist für die Löwen ein Endspiel. In Heidenheim zählt für Vitor Pereira und sein Team nur ein Sieg. Dafür wurde alles gemacht. Seit Dienstag bereitet sich die Mannschaft im Trainingslager in Bad Wörishofen auf die Partie an der Brenz vor.

Ergebnis in der Hinrunde 1:1
Tor 
1:0 Sascha Mölders (27.), 1:1 Marc Schnatterer (72., Foulelfmeter).

DAS IST NOCH WISSENSWERT

Pokalerfolg Die Löwen konnten keins der fünf Zweitligaspiele gegen Heidenheim gewinnen (zwei Remis, drei Niederlagen). Dafür setzten sie sich auf der Ostalb in der 1. Runde des DFB-Pokals 2013/2014 im Elfmeterschießen durch.

Heimschwach Heidenheim ist 2017 zu Hause noch ohne Sieg. Nur drei Punkte aus sieben Rückrunden-Heimspielen sind die geringste Ausbeute aller Zweitligisten. Den letzten Sieg in der Voith-Arena gab es im Dezember 2016 (3:0 gegen Union Berlin). Sieben Heimspiele ohne Sieg sind Vereins-Negativrekord im Profifußball.

Trendumkehr In der Hinrunde kassierte Heidenheim zu Hause nur vier Gegentore, 0,4 im Schnitt. In der Rückrunde waren es 13 Gegentore in sieben Heimspielen (Schnitt 1,9). In sechs der sieben Heimspiele 2017 musste das Team von der Ostalb mindestens zwei Gegentore hinnehmen.

Standardstärke Die Löwen trafen gegen Bochum durch Abdoulaye Ba bereits zum 18. Mal in dieser Saison nach einem ruhenden Ball. Damit fielen exakt die Hälfte aller Saisontore des TSV 1860 nach Standards (18 von 36). Das ist der dritthöchste Wert der Liga.

Wiedersehen Gleich drei Ex-Löwen stehen im Kader von Heidenheim: Arne Feick spielte von 2011 bis 2013 für die Sechzger (29 Zweitligaspiele, kein Tor). Mathias Wittek wurde im Löwen-Nachwuchs ausgebildet (2004-2010), gewann 2006 mit den Junglöwen die Deutsche B-Junioren-Meisterschaft. Ebenso Vitus Eicher. Der Erdinger kam mit neun Jahren an die Grünwalder Straße, stand bis zum letzten Winter 33 Mal in der Zweiten Liga im 1860-Tor und 112 Mal (ein Tor) beim Regionalliga-Team.

Von der Brenz an die Isar Den umgekehrten Weg ging Jan Zimmermann. Im Sommer 2016 wechselte der Keeper von Heidenheim zu den Sechzgern. Er bestritt 56 Zweitligaspiele für den FCH.

WINTERTRANSFERS
Zugänge
Vitus Eicher (1860 München), Hauke Wahl (ausgeliehen vom FC Ingolstadt)

Abgänge
Bard Finne (Valerenga Oslo), Oliver Schnitzler (Hallescher FC), Smail Morabit (FSV Frankfurt), David Atanga (RB Salzburg)

Weitere Meldungen
25.06.2017Löwen feiern Turniersieg nach 2:0 über VfB Stuttgart II.
 
25.06.2017TSV München von 1860 e.V. - Mitteilung des Präsidiums.
 
24.06.2017Traumstart in Winterlingen: Löwen besiegen FCA II mit 4:0.
 
24.06.2017Happy Birthday, Bernhard Winkler & Ugur Türk.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner