SECHZIGMÜNCHEN.
 

Bierofka: „Das wird absolut ein Spiel auf Augenhöhe.“

Sollte Nico Karger ausfallen, ist Benjamin Kindsvater der erste Kandidat für seine Position. 

Die Löwen empfangen am Samstag, 23. März 2019, den SV Meppen im ausverkauften Grünwalder Stadion. Anpfiff ist um 14 Uhr. Magenta Sport überträgt die Partie live.

Nimmt man nur die bisherigen Rückrundenspiele als Maßstab, dann ist es ein Spitzenspiel. Der Dritte (Meppen) beim Sechsten (1860). Die Gäste aus dem Emsland führten das Ranking der zweiten Saisonhälfte sogar bis zum letzten Spieltag an, hatten nach neun Spielen mit 20 Punkten bereits einen Zähler mehr, als in der kompletten Hinrunde mit 19 Partien.

Lernen mit Kick – U14 sammelt Spenden.

„Meppen hat bisher eine super Rückrunde gespielt“, zeigt Löwen-Trainer Daniel Bierofka großen Respekt vorm Gegner. „Das wird absolut ein Spiel auf Augenhöhe. Die Mannschaft spielt ähnlich wie Würzburg sehr intensiv Fußball und hat gute Individualisten in ihren Reihen.“

Vor allem vor Nick Proschwitz warnt Bierofka sein Team. „Im Sechzehnmeterraum ist er sehr präsent. Ihn dürfen wir nie aus den Augen lassen, vor allem bei Flanken ist er brutal gefährlich.“ Deshalb rechnet er mit einem „Fifty-Fifty-Spiel, bei dem Kleinigkeiten entscheiden werden“.

Der 40-jährige Löwen-Coach sieht die 1:2-Niederlage bei den Würzburger Kickers als einmaligen Ausrutscher. „Wir waren mental nicht auf dem Platz. Das kann mal passieren, aber kein zweites Mal. Dementsprechend gehe ich davon aus, dass die richtige Reaktion kommt. Die wird auch kommen“, ist Bierofka überzeugt.

SECHZIG - Das Löwenmagazin gegen den SV Meppen.

Die Frage ist, ob Nico Karger gegen Meppen auf dem Platz steht. „Er hat Probleme mit den Adduktoren. Dass er nicht mittrainiert hat, war eine reine Vorsichtsmaßnahme. Wir werden ihn am Samstagmorgen nochmals antesten, dann werden wir sehen, ob er einsatzfähig ist.“ Sollte Karger ausfallen, dann könnte seine Position Eins-zu-Eins von Benjamin Kindsvater übernommen werden. „Er ist eine Option. Aber ich habe auch noch Nono Koussou und Sandro Abruscia. Es gibt einige Spieler, die eine Überlegung wert sind. Alle sind heiß, zu spielen.“

Sechs Punkte, so die interne Rechnung, fehlen noch für den Klassenerhalt. Ein Sieg gegen Meppen wäre also die halbe Miete. Bierofka: „Daran orientiere ich mich nicht. Ich will das Spiel gewinnen. Das wird schwer genug. Meppen ist auch gut drauf!“

Die Differenzgen zwischen den Gesellschaftern um den zukünftigen Kurs der Fußball-GmbH ignoriert der 1860-Chefcoach geflissentlich. „Ich muss meine Mannschaft aufs Spiel vorbereiten, genauso dürfen sich die Jungs nicht ablenken lassen. Es bringt nichts, uns mit Dingen zu beschäftigen, die wir ohnehin nicht beeinflussen können. Damit vergeuden wir nur Energie, die wir gegen Meppen brauchen.“

Nick Proschwitz: Der »Leader« beim SV Meppen.

Jedem stünde frei, zu sagen, was er denke, „der e.V.- als auch der HAM-Seite. Ich bin aber kein politisches Spielobjekt“, will sich Bierofka nicht vereinnahmen lassen. „Ich bin für den Sport zuständig und ich bin hier, weil ich es gerne mache. Das andere interessiert mich nicht.“ Er freue sich jeden Tag, mit der Mannschaft arbeiten zu können. „Darauf konzentriere ich mich. Ich bin tausendprozentig von der Persönlichkeit und dem Charakter der Jungs überzeugt. Ich bin stolz, dass ich sie trainieren darf!“

MÖGLICHE AUFSTELLUNGEN

1860: 1 Hiller (Tor) – 28 Paul, 4 Weber, 32 Lorenz, 36 Steinhart – 17 Wein, 20 Bekiroglu – 7 Lex, 13 Owusu, 16 Kindsvater – 9 Mölders.
Ersatz: 30 Hipper (Tor) – 2 Weeger, 11 Köppel, 14 Dressel, 16 Kindsvater, 19 Abruscia, 22 Berzel, 24 Ziereis, 25 Willsch, 27 Belkahia, 31 Koussou, 34 Böhnlein, 38 Lacazette, 44 Klassen.
Fraglich: 18 Karger (Adduktorenprobleme).
Nicht dabei: 5 Moll (Kreuzbandriss), 6 Mauersberger (Muskelfaserriss), 35 Niemann (U21), 39 Bonmann (Fußverletzung).

SVM: 32 Domaschke (Tor) – 15 Ballmert, 22 Puttkammer, 6 Komenda, 27 Vrzogic – 23 Tankulic, 8 Leugers – 18 Guder, 11 Piossek, 9 Granatowski – 33 Proschwitz.
Ersatz: 12 Harsman (Tor) – 3 Jesgarzewski, 4 von Haacke, 5 Vidovic, 10 Wagner, 14 Demaj, 17 Kremer, 20 Kleinsorge, 24 Undav, 25 Posipal, 38 Born.
Nicht dabei: 2 Senninger (Aufbautraining nach Kreuzbandriss), 7 Amin (Abstellung afghanische Nationalmannschaft), 31 Gebers (Knie-OP).

Schiedsrichter: Jonas Weickenmeier (Frankfurt); Assistenten: Timo Wlodarczak (Weiterode), Dennis Meinhardt (Flieden).

Weitere Meldungen
19.04.2019BR Fernsehen zeigt Löwen in Halle live.
 
19.04.2019Bierofka vor Halle: „Ich will gewinnen, nicht rechnen.“
 
18.04.2019Sechzig auswärts in Sachsen-Anhalt.
 
18.04.2019Der Sommerfahrplan der Löwen.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.