SECHZIGMÜNCHEN.
 

Gelungener Start: U21 besiegt Argentiniens U23 mit 3:0

Fabian Hürzeler setzte sich in dieser Szene vor 20.000 Zuschauern im EMS Stadium Calicut gegen zwei Argentinier durch (Foto: www.thefootballmind.com). 

Die Löwen-U21 startete mit einem 3:0-Erfolg über die U23 Argentiniens in das „Nagjee International Club Football Tournament“ in Indien. Die Tore vor 20.000 Zuschauer im EMS Stadium Calicut in Kozhikode erzielten Felix Bachschmid (18.), Simon Seferings (25.) und Christian Köppel (78.).

Am 31. Januar flog das Team um die Trainer Daniel Bierofka und Denis Bushuev über Abu Dhabi nach Kozhikode. In der 430.000-Einwohner-Stadt im indischen Bundesstaat Kerala bereiteten sie sich auf das erste Spiel am Samstag, 6. Februar, 19 Uhr Ortszeit (14 Uhr MEZ) vor.

Vor der ersten Partie wusste niemand bei den Löwen, wo das Team in dem erlesenen internationalen Feld an Nachwuchsmannschaften steht. Neben der U23-Nationalmannschaft von Argentinien spielen in der 1860-Gruppe noch die Shamrock Rovers (Irland, 10. Februar, 14 Uhr MEZ) und Dnipro Dnipropetrowsk (Ukraine, 16. Februar, 14 Uhr MEZ). In der anderen Gruppe gehen Atletico Paranaense (Brasilien),  Rapid Bukarest (Rumänien), der FC Watford II (England) und Wolyn Luzk (Ukraine) an den Start. Im ersten Spiel des Turniers besiegten die Brasilianer von Atletico Paranaense die Reserve des FC Watford mit 2:0.

Während sich das Team aus dem Land des Rekord-Weltmeisters in Gruppe A erwartungsgemäß durchsetzte, kam der Löwen-Sieg gegen die Gauchos in der Gruppe B einer kleinen Sensation gleich. Vor allem die Art und Weise, wie das Bierofka-Team die Argentinier in der 1. Halbzeit beherrschte, war überraschend. Felix Bachschmid erzielte per Nachschuss die Führung, nachdem Felix Weber vom Elfmeterpunkt zunächst am argentinischen Keeper gescheitert war (18.).  Sieben Minuten später erhöhte  Simon Seferings per Traumtor auf 2:0 (25.).  Sein 25-Meter-Schuss landete genau im Kreuzeck.

Nach der Pause machten die Argentinier Druck, doch die Defensive stand. Wenn nicht, war immer noch Löwen-Torhüter Kai Fritz zur Stelle, der den Gegner mit seinen Paraden zur Verzweiflung brachte und die Null hielt. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Christian Köppel mit dem 3:0 in der 78. Minute.

Neben den drei Vorrundenpartien können noch zwei weitere im 45.000 Zuschauer fassenden EMS Stadium Calicut dazukommen, sollten die kleinen Löwen Halbfinale und Endspiel am 21. Februar erreichen. Alle Spiele des Turniers werden live im indischen Fernsehen gezeigt. Der Rückflug ist für den 23. Februar gebucht.  Dem Sieger winken 30.000 US-Dollar, dem unterlegenen Finalisten immerhin noch 15.000.

Übrigens: Der Sieg über Argentinien war auch ein Geburtstagsgeschenk für Daniel Bierofka und  Michael Kokocinski. Der Trainer feiert am 7. Februar seinen 37., der Kapitän seinen 31. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!

Live können alle Spiele in Indien im Ticker von Rainer Kmeth verfolgt werden. Der Betreiber der ama-lion.com Website und Stadionsprecher der U21 ist Vorort, berichtet auf seiner Homepage und via Facebook und Twitter ausführlich von der Indien-Reise.

 

Bildergalerie
Weitere Meldungen
06.12.2022Hinweise und Ticketinfos zu den Testspielen vor Weihnachten.
 
05.12.2022Kurz gebrüllt.
 
05.12.2022Ois Guade! Fredi HeiSS feiert 82. Geburtstag.
 
03.12.2022U19 geht mit einem 3:0-Sieg über Reutlingen in die Winterpause.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

   
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: