SECHZIGMÜNCHEN.
 

Benno Möhlmann beurlaubt. Daniel Bierofka übernimmt.

Eine Löwe mit Leidenschaft. Daniel Bierofka will mit Sechzig den Klassenerhalt schaffen. 

Der TSV 1860 München trennt sich von Benno Möhlmann und stellt ihn ab sofort frei. Daniel Bierofka übernimmt mit einer Genehmigung der DFL #gemeinsam mit Kurt Kowarz.

„Der Negativtrend der letzten Wochen hat uns zu diesem Entschluss gebracht. Letztendlich fehlte uns der Glaube daran, den Klassenerhalt in dieser Konstellation zu schaffen. Wir danken Benno ganz herzlich für sein Engagement bei den Löwen in den letzten Monaten und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, sagt Sportdirektor Oliver Kreuzer.

Am Dienstagnachmittag, 15 Uhr, wird Daniel Bierofka das erste Mal das Training leiten. Der ehemalige Nationalspieler hat insgesamt 219 Profi-Spiele für Sechzig gemacht und arbeitete nach seinem Karriereende im Nachwuchsbereich der Löwen. Im Februar 2015 übernahm er als Cheftrainer die U21.

„Daniel wird sich mit aller Kraft, seinem unbedingten Willen und seinem Löwenherz dafür einsetzen, unser Ziel zu erreichen“, begründet Kreuzer die Entscheidung. Da der ehemalige Nationalspieler noch keine Fußball-Lehrer-Lizenz hat, wird er mit einer Genehmigung der DFL an der Seitenlinie stehen und das Löwen-Team #gemeinsam mit Kurt Kowarz führen: „Wir sind davon überzeugt, dass so die notwendige positive Wende klappt“, ist sich Kreuzer sicher.

Weitere Meldungen
27.07.2021U21: Schmöller fordert in Ismaning eine Leistungssteigerung.
 
27.07.2021Tickets für Löwenfans in Wiesbaden verfügbar.
 
27.07.2021Löwenherz-Gewinnspiel: Freude bei Markus Lang über zwei VIP-Jahreskarten.
 
26.07.2021Teil des mobilen Wandels: Fahrradhersteller BERGAMONT wird neuer LöwenPartner.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

   
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: