SECHZIGMÜNCHEN.
 

Denis Bushuev: „Das war ein Riesenspiel von uns.“

Waren mit dem Spiel, aber nicht mit dem Ergebnis zufrieden: Denis Bushuev (li.) und Daniel Bierofka (re.). 

Bezeichnend, dass Gästetrainer Frank Schmidt nur mit dem Ergebnis zufrieden war. Löwen-Chefcoach Denis Bushuev, Jan Mauersberger und Sascha Mölders haderten mit den verpassten Chancen und mit dem nicht gegebenen Elfmeter vor der Pause. Mauersberger: „Ein guter Auftritt, der aber nicht mit dem Sieg belohnt wurde.“

Löwen-Chefcoach Denis Bushuev hatte ein „gutes Spiel“ seiner Mannschaft gesehen. „Lediglich die ersten zehn Minuten waren nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben. Danach haben wir dominiert, ließen den Ball laufen und standen kompakt.“ Der 34-Jährige ärgerte sich, dass „wir in der 1. Halbzeit einen klaren Elfmeter nicht bekommen haben. Insgesamt war es ein Riesenspiel von uns. Kompliment an die Mannschaft. Auch wenn wir nicht gewonnen haben, sind die Fans zufrieden. Wir nehmen den einen Punkt mit.“

Heidenheims Trainer Frank Schmidt entschuldigte sich fast für den Auftritt des Tabellenvierten in München. „Bis zum 1:0 war es ein ausgeglichenes Spiel ohne Höhepunkte. Dann gehen die Löwen durch die erste Standardsituation in Führung.“ Anschließend sah er sein Team unter Dauerdruck. „Wir hatten die eine oder andere gefährliche Situation zu überstehen. Kevin Müller hat zwei-, dreimal überragend reagiert. Wenn du nur 0:1 zurückliegst, hast du immer die Möglichkeit, zurückzukommen“, meinte Schmidt und sollte Recht behalten. „Heute haben wir nicht unsere Leistung gebracht“, stellte der FCH-Trainer fest. „Aber wir haben einen Punkt, deshalb kann ich mit dem Ergebnis leben.“ Unterm Strich zog er ein positives Vorrundenfazit. „Wir gehen zufrieden in die Winterpause.“

SPIELBERICHT Löwen gehen mit 1:1 gegen Heidenheim in die Winterpause.

Jan Mauersberger, der zum Abschluss der Vorrunde eine starke Leistung zeigte, konnte dem Ergebnis etwas Positives abgewinnen. „Jeder Punkt tut gut, natürlich hätten wir gerne einen Dreier gemacht!“ Er fand, dass die Mannschaft ein „sehr gutes Spiel gezeigt hat - bis auf die ersten zehn Minuten und die letzten 20. Ein guter Auftritt, der aber nicht mit dem Sieg belohnt wurde. Wir hätten einen Elfmeter bekommen und den Sack vorzeitig zumachen müssen“, fand der Innenverteidiger. Die Idee mit der Fünferkette „hat gut funktioniert. Wir haben Heidenheim in Bedrängnis gebracht. Levent war in der 1. Halbzeit der Dreh- und Angelpunkt. Leider hat uns dann eine Situation den Sieg gekostet“, ärgerte sich Mauersberger. Aus seiner Sicht, „kann man den Elfmeter gegen uns geben, aber dann muss man in der 1. Halbzeit auch einen für uns pfeifen“, monierte er die eigenartige Regelauslegung von Schiedsrichter Robert Kempter. Sein Fazit der Vorrunde: „Natürlich haben wir zu wenig Punkte geholt. Wir haben aber jetzt genügend Zeit, um uns mit dem neuen Trainer auf die Rückrunde vorzubereiten.“

„Ein Punkt ist zu wenig“, lautete das Fazit von Torschütze Sascha Mölders. „Wir waren die bessere Mannschaft, müssen in der 1. Halbzeit noch einen Elfer bekommen. Nach der Pause hatten wir nochmals zwei Großchancen, eine von Mauer und eine von mir. Leider machen wir das 2:0 nicht“, ärgerte sich der Torjäger. „Wir haben heute als Team gut gearbeitet und gepresst, das Bierofka-Spiel, so wie er sich das vorstellt, gemacht. Heidenheim tat sich schwer, hat oft die Bälle nach vorne geschlagen. Leider haben wir unser Ziel, drei Punkte, nicht erreicht.“ Der Treffer war für ihn persönlich wichtig. „Ich habe länger nicht getroffen, deswegen tut das Tor besonders gut.“

Video
Video
Bildergalerie
Weitere Meldungen
21.09.2020Sechsstellige Zuschauerzahl beim Löwen-Spiel im BR Fernsehen.
 
21.09.2020Michael Köllners drittes Buch ist erschienen.
 
21.09.2020Alte Liebe rostet nicht: Linster Edelstahlhandel geht bereits ins 12. Jahr bei den Löwen.
 
20.09.2020U19 verpasst zum Auftakt knapp den Derby-Sieg: 2:2 in Unterhaching.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

         
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.