SECHZIGMÜNCHEN.
 

Stellungnahme zur aktuellen Berichterstattung.

Der TSV 1860 München nimmt Stellung zur Berichterstattung in der Bild-Zeitung und der Münchner Tageszeitung  tz  („Noch keine Neuzugänge - Grund ist die DFL“), in der es heißt, dass eine Fristversäumnis der Auslöser ist, dass wir in Transferaktivitäten nicht mehr eigenständig handlungsfähig seien und sich nun die DFL zwischengeschaltet haben soll.

„Die Darstellung entbehrt jeder Grundlage. Es gibt weder Ärger noch einen Lizenz-Verstoß. Wir distanzieren uns mit aller Deutlichkeit von dieser tendenziösen Berichterstattung. Richtig ist, dass alle Transfers - wie immer - mit der DFL abgesprochen werden“, erklärte Geschäftsführer Anthony Power: „Wir haben ein sehr gutes Verhältnis zur DFL.“

 

Weitere Meldungen
27.02.2021Happy Birthday! Johann Ngounou Djayo feiert 20. Geburtstag.
 
26.02.2021Köllners Umschreibung des Derby-Siegs: „Intensiv, umkämpft, kaltschnäuzig!“
 
26.02.2021Löwen gewinnen nächstes Derby mit 3:1 gegen Unterhaching.
 
26.02.2021SECHZIG - Das Löwenmagazin gegen SpVgg Unterhaching ist online.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

           
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.