SECHZIGMÜNCHEN.
 

Efkan Bekiroglu wird ein Löwe.

Efkan Bekiroglu (li.) ist für die Löwen-Fans kein Unbekannter. Günther Gorenzel (re.) zeigt sich von den Qualitäten des 22-Jährigen überzeugt. 

Bereits im Winter zeigte der TSV 1860 München Interesse an Efkan Bekiroglu. Damals gab der FC Augsburg dem 22-Jährigen keine Freigabe. Im zweiten Anlauf hat es jetzt geklappt. Der gebürtige Dachauer wird künftig bei den Löwen die Nummer 20 tragen. Über Vertragsmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

„Efkan Bekiroglu hat über weite Teile der Regionalligasaison – nicht zuletzt gegen unser Team – seine Qualitäten bewiesen“, findet 1860-Geschäftsführer Michael Scharold. Im Hinspiel beim 3:2 gegen den FC Augsburg II erzielte der Mittel­feldspieler einen Doppelpack. Im Rückspiel entführte er mit der Reserve der Fuggerstädter beim 1:1 einen Punkt aus dem Grünwalder Stadion. „Mit seinen 22 Jahren ist er ein Spieler mit Perspektive, der sich mit uns im Profifußball
etablieren will.“

Günther Gorenzel, Sportlicher Leiter der Löwen, attestiert dem Mittelfeldspieler mit Abschlussqualitäten, ein großes Entwicklunspotential. „Efkan gehörte in der abgelaufenen Saison zu den besten U23-Spielern in der Regionalliga Bayern und wir sind davon überzeugt, dass er mit uns den nächsten Schritt in der 3. Liga erfolgreich bestreiten wird.“

Für Efkan Bekiroglu ist es eine Rückkehr zu den Sechzgern. Bereits in der U11 und U12 trug er das Trikot der Junglöwen, schon damals gemeinsam mit dem jetzigen Löwen-Kapitän Felix Weber. „Ich freue mich, dass es doch geklappt hat und bin überglücklich, nach genau zehn Jahren wieder hier zu sein. Für mich geht ein Traum in Erfüllung.“ Er könne kaum das erste Spiel für seinen neuen Klub erwarten. „Ich will Erfolg mit der Mannschaft haben“, so sein Ziel.

Bekiroglu spielte im Nachwuchs u.a. für den ASV Dachau, 1860 München und den SC Fürstenfeldbruck. Über den FC Phönix München und den FC Unterföhring wechselte er 2015 in die Reserve des FC Augsburg. Dort absolvierte er in der Regionalliga Bayern 87 Partien, erzielte dabei 30 Tore und bereitete 15 weitere vor. In der Rückrunde der Saison 2017/2018 stand er einmal im Bundesliga-Kader des FCA, kam aber nicht zum Einsatz.

Bildergalerie
Weitere Meldungen
22.04.2021Köllner fordert vertrauen ins Team: „Wir spielen eine bockstarke Saison!“
 
22.04.2021Bayerische Lebensart für echte Löwen: Filz & Loden von Hubertus.
 
21.04.2021Neue Folge im Löwen-Podcast: Von Fans für Fans.
 
21.04.2021Löwen starten Dauerkartenverkauf für die Saison 2021/2022.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

           
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: