SECHZIGMÜNCHEN.
 

Siebenerpack: Vertragsverlängerungen bei den Löwen.

Einer von Sieben: Christian Köppel (re.) bei der Vertragsunterzeichnung mit 1860-Geschäftsführer Michael Scharold. 

Der TSV 1860 München hat die Verträge von Christian Köppel, Eric Weeger, Simon Seferings, Johann Hipper, Phillipp Steinhart und Daniel Wein – teils vorzeitig – verlängert und damit ein Großteil der Meistermannschaft der Regionalligasaison 2017/2018 auch über den 30. Juni 2018 hinaus an sich gebunden. Marco Hillers Kontrakt setzte sich schon während der Saison aufgrund einer Einsatzklausel um ein weiteres Jahr fort.

Geschäftsführer Michael Scharold: „Wir freuen uns, dass wir Leistungsträger aus der Vorsaison weiter an uns binden konnten. Sie haben maßgeblich zum Erfolg und Aufstieg in die 3. Liga beigetragen und identifizieren sich darüber hinaus zu 1860 Prozent mit dem Klub. Für uns war von Anfang an wichtig, den Kern der Aufstiegsmannschaft zusammenzuhalten.“

Verteidiger Christian Köppel spielt seit 2007 für die Löwen. Der 23-Jährige absolvierte vergangene Saison 30 Spiele in der Regionalliga Bayern (4 Tore, 6 Assists). Insgesamt stand er in 110 Partien in der 4. Liga für den TSV 1860 auf dem Platz (6 Tore, 21 Assists).

Eric Weeger kam 2011 von der SpVgg Ansbach 09 nach München. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 21-Jährige 29 Mal zum Einsatz (1 Tor, 2 Assists). Insgesamt absolvierte der Verteidiger 56 Spiele in der Regionalliga Bayern (2 Tore, 4 Assists).

Marco Hiller avancierte in der abgelaufenen Spielzeit zur Nummer Eins im Löwen-Tor. Der Keeper wechselte 2008 vom FC Grün-Weiß Gröbenzell zu den Sechzgern, hütete in der vergangenen Saison 33 Mal das 1860-Tor, blieb dabei 17 Mal ohne Gegentreffer. Insgesamt absolvierte der 21-Jährige 43 Regionalliga-Partien für die Sechzger.

Johann Hipper, der 2017 vom FC Ismaning gekommen war, kam elf Mal in der U21-Bayernliga-Mannschaft zum Einsatz. Dabei spielte das 19-jährige Torhüter-Talent vier Mal zu Null.

Durch seinen Treffer zum 2:2-Endstand machte Simon Seferings im Relegationsrückspiel gegen den 1. FC Saarbrücken den Drittliga-Aufstieg endgültig perfekt. Der 22-Jährige kam vergangene Saison nach seiner Verletzung elf Mal in der Regionalliga Bayern (2 Tore, 1 Assist) zum Einsatz. Insgesamt absolvierte er seit 2015 51 Einsätze für die Löwen in der 4. Liga (8 Tore, 6 Assists).

Daniel Wein war in der abgelaufenen Saison eine feste Größe im Löwen-Mittelfeld, kam in der Regionalliga Bayern 32 Mal zum Einsatz, erzielte vier Tore, bereitete sechs weitere vor. Der 24-Jährige war im Sommer 2017 vom SV Wehen Wiesbaden nach Giesing gewechselt. Für die Hessen hatte er zuvor 48 Partien in der 3. Liga bestritten.

Defensiv-Allrounder Phillipp Steinhart, der aus dem Junglöwen-Nachwuchs stammt, kehrte im Sommer 2017 von den Sportfreunden Lotte zurück zum TSV 1860. Der 25-Jährige, der in der Spielzeit 2011/2012 einen Zweitliga-Einsatz für die Löwen absolvierte, kam vergangene Saison auf 29 Regionalliga-Partien (1 Tor, 8 Assists). Auch der Linksfuß verfügt über Drittliga-Erfahrung: 30 Spiele (1 Tor, 4 Assists) absolvierte er für Lotte.

 

 

Weitere Meldungen
22.04.2021Köllner fordert vertrauen ins Team: „Wir spielen eine bockstarke Saison!“
 
22.04.2021Bayerische Lebensart für echte Löwen: Filz & Loden von Hubertus.
 
21.04.2021Neue Folge im Löwen-Podcast: Von Fans für Fans.
 
21.04.2021Löwen starten Dauerkartenverkauf für die Saison 2021/2022.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

           
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: