SECHZIGMÜNCHEN.
 

Lukas Königshofer: Der »Leader« beim KFC Uerdingen.

Der Österreicher Lukas Königshofer kam als Führungsspieler von der SpVgg Unterhaching an den Niederrhein. 

tsv1860.de stellt Lukas Königshofer, den »Leader« beim KFC Uerdingen vor. Alle weiteren Informationen zum nächsten Löwen-Gegner gibt es im aktuellen Stadionmagazin.

Lukas Königshofer (30) kam im Sommer von der SpVgg Unterhaching. „Ich wollte mich verändern“, erzählt er gegenüber der Rheinischen Post. „Die Philosophie in Unterhaching hat mir nicht so gepasst. Da ist alles schön, lieb, nett und alle werden gestreichelt. Aber die wichtigen Dinge werden nicht angesprochen. Das widerspricht meiner Art.“

In Uerdingen scheint er die Disharmonie zu haben, die er für sein Spiel braucht. Der Österreicher ist beim KFC die unumstrittene Nummer eins. Der bei Wacker Mödling ausgebildete Keeper hütete in 46 Bundesliga-Spielen für Rapid Wien das Tor, spielte sieben Mal in der Europa-League und saß einige Male bei der A-Nationalmannschaft auf der Bank. 2014 kam er nach Deutschland, spielte in der 3. Liga neben Unterhaching zuvor für die Stuttgarter Kickers und Halle.

STADIONHEFTE ZUM DOWNLOAD

Weitere Meldungen
10.08.2020Die Neuen: Ein Sixpack für die 3. Liga – Teil 5: SV Wehen Wiesbaden.
 
07.08.2020Die Neuen: Ein Sixpack für die 3. Liga – Teil 4: Türkgücü München.
 
06.08.2020DIE 3. LIGA SPIELT MIT UNIFORIA.
 
06.08.2020Covid19-Fall in der U19, aber das Corona-Konzept greift.
 

Hauptsponsor

 

Ausrüster

 

Premium Partner

        
Hiermit willige ich ein, dass TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA zur Optimierung der Website und Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies einsetzt und meine Daten gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Meine Einwilligung kann hier jederzeit widerrufen werden.