SECHZIGMÜNCHEN.
 

Efkan Bekiroglu wechselt zu Alanyaspor.

Mittelfeldspieler Efkan Bekiroglu hat in dieser Saison in 19 Einsätzen für die Löwen bereits sechs Treffer erzielt. 

Mittelfeldspieler Efkan Bekiroglu wird den TSV 1860 München nach Saisonende der 3. Liga verlassen und zu Alanyaspor Kulübü in die türkische Süper Lig wechseln. Dies wurde den Löwen heute von Efkan und seinem Management mitgeteilt.

,,Wir haben uns lange um Efkan bemüht, verstehen und akzeptieren aber nun seinen Wunsch, in die erste türkische Liga zu wechseln“, sagt Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel. „Efkan wird uns bis zum letzten Spieltag der laufenden Saison zur Verfügung stehen und alles für die Mannschaft und den Verein geben. Wir wünschen ihm alles Gute für seinen weiteren Karriereverlauf.“

,,1860 wird für mich immer eine Herzensangelegenheit sein“, so Efkan Bekiroglu. „Ich habe hier meinen Durchbruch in den Profifußball geschafft und werde mich immer mit dem Verein und der Stadt verbunden fühlen“ Sein Dank gilt „der gesamten Löwen-Familie für die letzten zwei Jahre und ich hoffe, dass wir dieses Jahr so erfolgreich wie möglich beenden!“ Dafür wird der gebürtige Dachauer alles tun. „Ich werde bis zum letzten Spiel alles geben und für jeden Sieg kämpfen.“

Mit dem Wechsel in die Türkei geht für den 24-Jährigen ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung. „Für mich war es immer ein Traum, in meinem Heimatland Fußball zu spielen, deswegen wollte ich diese Herausforderung annehmen.“

Weitere Meldungen
03.02.2023Kurz gebrüllt.
 
02.02.2023Erfolgreicher WEISS-BLAUER Netzwerkabend im Goldhaus von pro aurum.
 
01.02.2023pro aurum weitet Engagement bedeutend aus und wird Exklusivpartner.
 
01.02.2023Informationen zum Auswärtsspiel in Oldenburg.
 

HAUPTPARTNER

 

EXKLUSIVPARTNER

   
Der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA setzt zur Optimierung der Website und zu Marketingmaßnahmen Tracking-Cookies ein; meine Daten werden gemäß der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA-Datenschutzerklärung verarbeitet. Meine Einwilligung kann hier jederzeit wiederrufen werden. Ich stimme zu, dass: